Frage von jorelll, 18

Wenn man eine woche lang gar nichts isst, stirbt man dann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Paguangare, 18

In aller Regel wird man nach einer Woche des Fastens noch nicht gestorben sein. Wenn man zuvor normal ernährt hat und nicht untergewichtig war, hat man allemal genug Reserven.

Diese Aussage gilt für gesunde, erwachsene Menschen und unter der Voraussetzung, dass eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr gewährleistet ist, sowie dass man nicht extreme körperliche Strapazen zu bewältigen hat.

Es gibt sogar Fastenkuren, die auch zwei Wochen lang gehen.

Antwort
von Vivibirne, 14

Wenn man gesund ist, hält man es sogar länger als eine woche aus, man muss aber genug trinken

Antwort
von xraqwel, 18

Ne während du trinkst dann kannst du viel länger als eine Woche ohne essen aushalten !!!!

Antwort
von Akka2323, 11

Nein, solange man trinkt, passiert nichts außer dass man abnimmt und schlaff ist.

Antwort
von Saphirblau98, 11

Ist halt nicht so gesund aber frag am besten ein Arzt

Antwort
von fiwaldi, 8

Bei deiner Figur dauert es einige Wochen, bis die Fettreserven aufgebraucht sind

Antwort
von Retniw98, 14

Als Faustregel gilt 3 Wochen ohne Nahrung bzw 3 Tage ohne Wasser.

Antwort
von Annek02, 8

Wenn man sich deine Themen durchliest bekommt man das Gefühl das du dir Tipps holen möchtest um Selbstmord zu begehen ... tuh dir selbst bitte den Gefallen und geh zu einem Therapeuten falls das der Fall ist !

Antwort
von WeihnachtsmannX, 5

Sterben wirst du wegen 7 Tagen nichts  essen bestimmt nicht ... aber gesund ist es sicher nicht!

Antwort
von Schmallle, 10

Man stirbt nicht unbedinngt. Ich glaube mal gehört zu haben das man wenn man ausreichen Wasser dabei hat, etwa 2 Wochen überleben kann. Allerdings is das erstens ne Ultra dumme Idee und es ist ein beschissener Tod.

Kommentar von Paguangare ,

Je nach Fettreserven kann man auch sechs Wochen ohne Essen überleben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten