Frage von JohnGrammaticus, 112

Wenn man eine Reise durch die USA mit einem Pferd machen will, woher bekommt man z.B. im Norden ein Pferd und wird es im Süden wieder los?

Ein Freund von mir hatte die Idee, die USA von Nord nach Süd mit dem Pferd zu durchqueren. Da ich auch ziemlich gut reiten kann, habe ich beschlossen ihn, wenn er es dann wirklich tut, zu begleiten. Die größte Frage, die sich mir nun stellt, ist. Wie kommt man in Norden an Pferde und wird diese im Süden dann "wieder los"?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Texterlounge, 41

Ich empfehle Dir mal Günter Wamser zu lesen. http://ahp-shop.eu/de/blog/einmal-abenteuer-und-zurueck-deutscher-reitet-durch-a... Das ist bei Weitem nicht so einfach, wie man glaubt. Nicht überall kommt man mit den Pferden rein (Seuchenschutz etc.). Ich würde mich da an Deiner Stelle unbedingt an einen Veranstalter wenden. Gerade USA - das angebliche Land der unbegrenzten Möglichkeiten - hat viele Gesetze, von denen wir keinen Schimmer haben. Die Idee ist super, braucht aber eine gute Vorbereitung.

Antwort
von xttenere, 32

Ich denke, von Norden der USA nach Süden ist ein Ding der Unmöglichkeit. Schau Dir mal die Distanz genau an, und vor allem die Gesetzte der einzelnen Bundesstaaten....vom finanziellen will ich schon mal gar nicht reden. !!!

Was machbar wäre, ist die Durquerung Kanadas...da gibt es auch gute und seriöse Veranstalter dafür. Der Trip dauert ca 3 Monate, braucht eine sehr, sehr gute Konstitution des Reiters, und ist sehr, sehr kostspielig.

Antwort
von benadar, 31

Freunde von mir haben sowas mal gemacht, ist schon länger her. Sie hatten einen Riesenaufwand damit, VORHER zu klären, über welches Land sie denn überhaupt reiten dürfen. Das meiste, "offene" Land ist inzwischen nämlich doch irgendwie Privatbesitz. Und dar die Amis ihre "stand your ground" Philosophie vertreten, kann das schmerzhaft enden. Diese Gruppe wollte nur einen der historischen Trails nachreiten, auf denen die Rinder von den Weiden zur Bahn getrieben wurden. Also die Phase, in der es die "echten" Cowboys gab. 
Wie gesagt, sie mussten das sorgfältig vorbereiten und es waren Amerikaner, die das in ihren eigenen Land gemacht haben. Wo ihr die Pferde hinterher los werdet. sollte das einfachste Problem sein. Zu so einem Plan gehört viel mehr, als nur "gut reiten" zu können. 

Antwort
von nordseekrabbe46, 112

da gibt es bestimmt Veranstalter für, schau mal im Internet "Outdoor mit dem Pferd"

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 55

und die dritte frage wäre, wie du ohne in den knast zu wandern durch die bundesstaaten oder die countys kommst, in denen das kampieren unter freiem himmel verboten ist...

vielleicht wäre es doch mal empfehlenswert, dir den link anzuschauen...

http://www.pferdreiter.com/amerika/usa.php

Antwort
von Hideaway, 77
  • in Norden an Pferde: Auf ´ner Ranch
  • im Süden dann "wieder los": Horse Butcher


Kommentar von JohnGrammaticus ,

Also meinst du, dass man sie richtig kaufen müsste?

Kommentar von Y0DA1 ,

Horse Butcher, der ist gut :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community