Wenn man eine mietwohnung verkauft und man war schon beim notar ist es dann rechtskräftig verkauft?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn man beim Notar war, um den Kaufvertrag zu unterschreiben und alle haben unterschrieben, dann ist der Verkauf rechtmäßig. Das bedeutet zwar nicht, dass der Käufer ab diesem Zeitpunkt der Eigentümer ist, sondern Du bist nach wie vor Eigentümer, aber Du hast nun eine berechtigte Kaufpreisforderung an den Käufer, die auch durchgesetzt werden kann. Z. B. durch Pfändung der Wohnung.

Im Kaufvertrag wurde bestimmt festgeleft, wann der Kaufpreis zu zahlen ist. Das ist dann der Fall, wenn die Auflassung im Grundbuch eingetragen ist. Möglicherweise gibt es von Seiten der Hausverwaltung noch Zustimmung abzuwarten.

Die Auflassung bedeutet, dass Du ab dem Zeitpunkt nicht mehr wirklich selbst über die Wohnung verfügen kannst, sie also z. B. nicht nochmal an jemand anders verkaufen darfst. Das Mietverhältnis selbst, sofern eines besteht, ist dadurch unberührt.

In der Regel wird vereinbart, ab wann der Rechte- und Pflichtenübergang ist. Meist fällt dieser mit der Kaufpreiszahlung zusammen, kann aber auch, um es später einfacher zu haben, auf einen Monatswechsel gelegt werden.

Mit dem Eingang des vollständigen Kaufpreises bist Du endgültig nicht mehr der Eigentümer. Damit das aber nach außen dokumentiert werden kann, damit z. B. Dein Nachfolger wegen Eigenbedarf kündigen kann, ist noch die Umschreibung im Grundbuch erforderlich. Das kann noch etwas dauern und hängt auch von der Zahlung der Grunderwerbssteuer durch den Käufer ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann etwas nicht rechtskräftig verkaufen, sondern nur einen wirksamen Kaufvertrag abschließen. Im Regelfall ist der notariell beurkundete Kaufvertrag wirksam, sofern nicht noch behördliche Genehmigungen etc beigebracht werden müssen. Eigentümer der Wohnung ist man jedoch erst nach Erklärung der Auflassung und Eintragung im Grundbuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Notarvertrag ist alles unter Dach und Fach. Außer die Übertragung im Grundbuch kann noch etwas dauern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
28.06.2016, 19:42

Ist aber trotzdem rechtskräftig verkauft

0

Wenn der Kaufvertrag von allen Beteiligten unterschrieben wurde, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie kannst du denn ne mietwohnung verkaufen...du kannst ne eigentumswohnung verkaufen. und wenn käufer und verkäufer einen rechtskräftigen, beglaubigten vertrag unterzeichnet haben, dann ist das rechtskräftig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?