Wenn man eine Katze, die vorher in einer anderen Familie (draußen und im Haus) gelebt hat, neu aufnimmt, wie lange sollte sie ausschließlich im Haus bleiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wieso soll die Katze in einem Schuppen leben? Darf die gar nicht zu euch rein? Eine Katze ist ein Familienmitglied und soll auch Familienanschluss haben.

Wenn eine Katze umzieht, die zuvor schon Freigang hatte, läuft sie instinktgesteuert ans alte Zuhause zurück. Daher ist bei solchen Katzen eine Eingewöhnungszeit von 8 Wochen eigentlich das Minimum. 3 Wochen sind viel zu wenig.

Die Katze muss sich im neuen Haus sichtlich wohl fühlen, alle Ecken und Nischen kennen und das neue Haus als Zuhause ansehen. Das ist in 3 Wochen nicht der Fall. Ich tendendiere immer eher zu einer längeren Zeit, damit man auch sicher sein kann, dass die Katze den Geruch und die Orientierung des neuen Hauses intus hat und auch dorthin zurückkehren wird.

Besonders bei Katzen, die in der Zeit auch noch den Besitzer wechseln, wie das bei euch der Fall zu sein scheint, sollte man nicht zu schnell die Tür nach draußen öffnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inamarie
07.04.2016, 20:43

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Es wäre für uns kein Problem, die Katze ein paar Wochen länger im Haus zu behalten. Etwas schwierig ist es mit den Katzenhaaren, da mein Mann allergisch ist und wir zwei kleine Kinder (einen Säugling) zu Hause haben. Stundenweise tagsüber rein dürfte sie immer - so eng sehen wir das nicht. Katzenklo, Körbchen und Fressnäpfe hätten wir gerne im Schuppen. Im Sommer sind Haus, Terrasse, Garten und Schuppen eh eng miteinander verbunden. 

Einen wirklich entspannten Eindruck macht der Kater noch nicht, aber er taut langsam ein bisschen auf. 

0

Du merkst selbst, wenn das Tier sich zuhause fühlt, vertraut mit euch umgeht und ihr Leben bei euch als normal empfindet.Dann kannst du sie raus lassen.

Wie ist das mit dem Schuppen, in dem sie leben soll. Ich habe das richtig verstanden, sie könnte da jederzeit rein und raus wie sie mag?

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inamarie
08.04.2016, 11:48

Ja, wir bauen eine Katzenklappe in die Tür ein. Sie darf aber auch zwischenzeitlich zu uns ins Haus, so eng sehen wir das nicht.

0

Es kommt auf die Katze an, die einen Katzen werden erstmal versuchen den Weg zurück zu ihrer alten Heimat zu finden, andere lassen sich leicht an das neue Umfeld gewöhnen.

Ich würde sie auf jeden Fall mindestens 3 (empfohlen sind 4-6) Wochen im Haus lassen. Das einzige was sie tun können ist sich durch füttern einzuschleimen und sich mit ihr zu beschäftigen (es sei denn die Katze ist schon älter und spielt nicht mehr so gerne)


Wie alt ist sie denn ?(:

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inamarie
07.04.2016, 20:35

Kater Lutz ist acht Jahre alt, und übertrieben verspielt wirkt er bisher nicht. Geht brav auf's Katzenklo und mag ab und zu ein paar Streicheleinheiten. Vorher hat er mit einem weiteren Kater und einer Katze auf einem Bauernhof gelebt. 

0

Hallo :) also bei unser Katze war es so wir haben sie so ungefähr 1-2 Wochen bei uns drinnen gelassen . bis sie sich an uns gewöhnt hat . Also bei unsrer war es so das sie von selbst an die Haustür gegangen ist und mal rausgeschnuppert hat kam aber schnell wieder rein ich denke deine Katze wird dir auch zeigen wenn sie raus will aber ganz wichtig behalte sie erstmal drin . Und lass sie sich an dich gewöhnen lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?