Frage von magicga, 14

Wenn man eine Fanzeitung macht das man kostenlos verfügung stellt muß man es gewerblich anmelden ,eine Presseausweis benötigen oder sonstige welche Anmeldungen?

Antwort
von zehnvorzwei, 10

Hei, magicga, alles nein. Erst wenn du tausende Euro von Gewinn machst, wirst du ggf. mal ein Gewerbe anmelden und entsprechend Steuern bezahlen müssen. Aber solange dein Fanmagazin in den Kinderschuhen = Anfängen steckt, mach dir mal keine Sorgen.

Einen Presseausweis bekommst du auch nur, wenn du hauptberuflich tätig und Mitglied in einem Presseverband oder bei einem Verlag beschäftigt bist als Journalist. Und so. Grüße!

Kommentar von Geochelone ,

Da stimmt ja Garnichts....

Das Gewerberecht kennt keine Freibeträge. Aber auch wenn der Fragende Millionen verdient, fällt Journalismus nicht unter die Gewerbeordnung.

Und für einen Presseausweis ist es völlig egal, ob man diese Tätigkeit selbständig, unselbständig, hauptberuflich oder hobbymäßig macht. Man muss nur ein Pressemedium vertreten.

Kommentar von zehnvorzwei ,

wer´s glaubt....

Antwort
von Geochelone, 4

1. Journalismus ist kein Gewerbe, sondern Freiberuflichkeit. Wenn du Gewinne hättest, müsstest du es beim Finanzamt anmelden. Kostenlose Abgabe ist aber auch für das Finanzamt uninteressant.

2. Einen Presseausweis brauchst du nicht, kannst aber einen bekommen. Dafür ist es völlig egal, ob du das hobbymäßig oder professionell machst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community