Frage von Flummy86, 23

Wenn man eine Augenlaser-OP durchführen ließ, die Kosten in vierstelliger Höhe verursachte..................?

.........kann man die auch im nächsten Jahr noch von der Steuer absetzen? (Weil man im letzten Jahr aufgrund seiner Ausbildung vielleicht keine Steuern zahlte, aber durch die Kosten gewaltige finanzielle Einbußen hinnehmen musste, da man die OP bsplsw. per Studienkredit finanziert hat)

Antwort
von petrapetra64, 3

Nein, solche Kosten sind leider nicht übertragbar und nur im Jahr der Entstehung absetzbar. 

Sinnvoll wäre daher gewesen mit der OP noch ein paar Monate zu warten und erst in diesem Jahr machen zu lassen. Ich habe auch alles, was möglich war, in ein Jahr gelegt, wo hohe Kosten entstanden sind (Zahnspange Sohn, neue Zähne für mich).

Antwort
von balvenie, 23

Diese außergewöhnlichen Belastungen sind (nach Abzug der individuell zu berechnenden zumutbaren Belastung) in dem Jahr anzusetzen, in dem sie sich wirtschaftlich ausgewirkt haben - also in dem Jahr, in dem du die Rechnung für die OP bezahlt hast. Ein Übertrag in andere Jahre ist nicht möglich.

Antwort
von eulig, 11

Bei der Steuer gilt das FlussPrinzip. Für das Jahr, in dem das Geld geflossen ist, kannst du es absetzen. Für kein anderes  Jahr.

Antwort
von wurzlsepp668, 20

die Kosten sind in dem Jahr in der Steuererkläruing anzugeben, in dem der wirtschaftliche Abfluß erfolgte .....

somit: Nein, ist nicht möglich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community