Frage von Melanielura, 138

Wenn man Deutsche Musik hört und es im Text um Dorgen geht aber selbst keine Drogen nimmt, ist es doch nicht schlimm wenn man diese Musik hört oder?

Antwort
von amuelue, 57

Also, in fast jedem Lied gehts heute mittlerweile um Drogen.
Gerade im deutschen Bereich, werden diese zurzeit stark Verherrlicht, und von vielen Fans zudem konsumiert.

Ich selber höre eigentlich nur Deutschrap, und gehe liebendgern auf Festivals wie z.B. Splash, und da kann man nicht vermeiden mit Drogen bzw. Gras in "berührung" zu kommen. Es wir da an jeder Ecke konsumiert, da man "seinen Idolen nacheifern will".

Ich selber werde es nie verstehen warum man zum "Spaß haben" oder "Chillen", Drogen nehmen muss, aber jedem dass seine, zumindest in Maßen.

Das heißt für mich aber nicht dass ich die Musik nicht feiern würde, und lauthals "mit rappe" haha, ich hab eindach Spaß an der Musik und genieße das ganze auf meine Art. Ich glaube daran ist nichts verwerfliches, "solche" Musik zu hören, entweder gefällt Sie einem, oder aber nicht. Ich glaube nicht dass man hinter jedem Lied zu 100% stehen muss oder kann.

Kommentar von Melanielura ,

Oke danke viel Mals

Antwort
von D3aThBl0w100, 33

Da du durch diese Musik im "Kontakt" mit drogen bist, dann es sein das sich bei dir im Kopf eine Art "Wille" entsteht die besagten Drogen mal auszuprobieren.

Schlimm ist es auf garkeinen Fall, das einzige Problem dabei ist das man auf diesem Wege Abhänig werden kann, weil du dir im Kopf automatisch die Fragen stellst "hm wie die droge wohl wirkt".

Ich kann dir aber aus Erfahrung sagen das das Tatsächlich ein Einstieg in die Drogenszene sein kan.

Wenn du dir jedoch im klaren darüber bist das du sowas nie anfassen willst besteht eigendlich auch keine Gefahr. Außer der Gedanke "hm wie dir droge wohl wirkt" wird zu dem Gedanken "ich will das eigendlich mal ausprobieren"

Mit freundlichen Grüßen

Sascha :)

Kommentar von Melanielura ,

Vielen Dank aber ich bin mir ganz sicher dass ich die Finger von Drogen lasse..

Antwort
von SpaceCookies, 15

Ne wir sind ein vip club du darfst die musik erst hören wenn du minimum 3 drogen intus hast😂👍

Antwort
von john201050, 15

es ist weder schlimm drogen zu nehmen,

noch ist es schlimm die musik zu hören, welche einem gefällt.

schlimm ist nur ein falscher umgang mit drogen. zum beispiel jedes wochenende sturzbesoffen zu sein. oder jeden tag alkohol zu trinken. oder jeden tag zu kiffen. oder ...

Antwort
von Hikez, 21

Es ist nicht schlimm, Drogen zu nehmen und es ist auch nicht schlimm, Lieder darüber zu hören. In englischen Liedern gehts auch immer um Drogen und Sex, das verstehen die meisten hier aber einfach nicht

Antwort
von PoisonArrow, 59

Ist ja auch nicht schlimm, wenn Du einen Song über Krieg hörst.
Oder fliegen Dir dann die Kugeln um die Ohren...?

Grüße, ----->

Kommentar von Melanielura ,

Oke ja stimmt danke für die Antwort

Antwort
von knallpilz, 1

Nö.

Eine Nachrichtensendung über ein Bombenattenatat anzuschauen ist ja auch was anderes als selber eins zu begehen oder bei einem zu sterben.

Expertenantwort
von TimeosciIlator, Community-Experte für Musik, 27

Ganz und gar nicht. Denn so gut wie immer untermauert man damit seine Einstellung, die man schon gegen Drogen besitzt - was ja gut ist.

NEIL YOUNG mit seinem Anti-Drogen-Song: "The Needle And The Damage Done" (leider in English)

Antwort
von Yuurie, 16

Jeder muss selbst wissen, was er macht. Wenn einige dafür noch die Idole nacheifern möchten und kiffen müssen (oder nur im bekifften Zustand chillen und Spaß haben kann), hast du damit nichts am hut. Leider werden Drogen immer so verharmlost und verherrlicht. Dafür habe ich als jemand, die weder trinkt, raucht noch kifft kein Verständnis.
Man muss nicht zu 100% hinter etwas stehen, um es zu mögen und Spaß daran zu haben.
Ein Beispiel: ich tanze und erfreue mich auch in der Disco ohne Alkohol, während die Mehrheit angetrunken bis besoffen ist. So kann man das auch mit der Musik sehen.
Hab Spaß auf deine Weise. :)

LG

Antwort
von meinerede, 51

Es gab´vor langer Zeit einen Riesenhit, der hieß " Am Tag als Conny Kramer  starb" von Juliane Werding. Das war zu einer Zeit, wo Drogen sowas wie ein Tabuthema waren.

Kommentar von john201050 ,

schlimme zeit, wie man an der realität sieht.

horrormärchen, strafen und tabuisierung haben niemandem geholfen. aufklärung und liberaler umgang sind die lösung. wie z.B. portugal beweist.

Antwort
von goali356, 51

Nein, wieso sollte es?

Antwort
von Philomenno, 54

ich verstehe die frage nicht.. hast du etwa angst, dass du abhängig wirst, wenn du bspw. "Konnie Kramer" anhörst?

Kommentar von Melanielura ,

Nein nein, aber ich höre solche Musik und habe eigentlich nichts am Hut mit Drogen. Meine Freundin meinte nur so dass das eigentlich nur solche hören die auch Drogen nehmen.... ist etwas komisch ich weiss

Kommentar von john201050 ,

sie hat auch recht.

was aber nichts mit der musik zu tun hat, sondern eher damit, dass in deutschland fast jeder mensch drogen nimmt.

auch wenn es viele nicht bewusst ist, so sind doch tabak, koffein, alkohol, medikamente,... drogen. und wer nimmt nichts davon zu sich?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten