Wenn man das Auto anmacht Gas Pedal voll durch treten wozu soll dass gut sein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Salue Tobi

Wenn man bei sehr heissem Wetter den Motor abstellst, gibt dies im Motorraum einen Wärmestau. Die Wärme steigt ja und wird auch nicht nur den Fahrtwind weggeblasen.

Nach etwa 30 Minuten hat sich dieser aber abgebaut, deswegen ist dieser Hinweis auch nur eine kurze Zeit lang anzuwenden.

In der Hitze verdampfen Benzinbestandteile im Ansaug und der Druck in der Einspritzleitung bei Benzinmotoren kann so stark ansteigen, dass noch einige Benzintropfen zusätzlich in den Ansaug tropfen.

Beim Heissstart kommt einen Moment lang zu viel Benzin und der Motor zeigt dann Symptome von "Absaufen".

Beim Durchtreten des Gaspedals wird aber gleichzeitig viel Luft angesaugt, sodass sich das Gemisch nicht überfettet und der Wagen schneller anläuft.

Früher, als die Autos noch Vergaser hatten, verdampfte auch noch das Benzin in der Schwimmerkammer. Ohne Vollgas hättest Du diese alten Motoren heiss kaum noch zum Laufen gebracht.

Dein Micra würde auch heiss starten, wenn Du kein Gas gibst, Du müsstest aber den Anlasser deutlich länger betätigen, als zum Beispiel im kalten Zustand.

Mit dem Micra hast Du Dir ein vernünftiges und zuverlässiges Auto gekauft.

ich wünsche Dir weiterhin gute und unfallfreie Fahrt.

Es grüsst Dich

Tellensohn (Oldtimer-Fan)  


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fraganti
12.07.2016, 19:01

Ist nichts defekt, gibt es keine Warmstartptobleme. Egal ob Vergaser oder Einspritzer. 

0
Kommentar von EddiR
12.07.2016, 19:31

Hi, als alter Autoschrauber fällt es mir schwer, Deinen Ausführungen zu folgen! Dafür, das Gas voll durch zu treten, gibt es eigentlich keine wirklich sinnvolle Begründung. Selbst Deine Erklärung scheint mir, aus den Fingern gesogen. Sorry

Bei Einspritzern, wird der Druck durch die Einspritzpumpe erzeugt. Die Kraftstoffanlage steht permanent unter Druck. Druckerhöhungen z.B durch siedenden Kraftstoff baut der Druckregler in den Tank ab.

Beim Einschalten der Zündung läuft schon die Kraftstoffpumpe an, die das Leitungssystem wieder befüllt und mit Druck beaufschlagt.

Wenn die Einspritzventile durch eine Druckerhöhung z.B. durch Wärmestau siedenden Kraftstoff tropfen, ist etwas schief gelaufen. Die halten in der Regel wesentlich mehr aus, als im Kraftstoffsystem an Druck vorgesehen ist.

Bei heutigen Motoren, die voll digital gesteuert sind, regelt die Elektronik die Drosselklappenstellung zum starten und später für den Leerlauf. Luftmassenmesser, Temperaturfühler.... geben entsprechende Signale, die auch einen Einspritzer fast sofort anlaufen lassen. Bei den meisten Autos bringt man die Elektronik durcheinander, wenn man zum starten Gas gibt.

Zum Glück bin ich aber nicht allwissend, und lerne gerne noch was dazu. :-)

1

Sicher, dass das Gaspedal gemeint ist? Wüsste nicht, was das bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?