Wenn man beim Standesamt den Tag 'reserviert' steht der dann fest?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt auf die Art der Reservierung an. Viele Standesämter machen für begehrte Wunschtermin eine Vorreservierung. Wenn dann die verbindliche Anmeldung der Eheschließung mit allen erforderlichen Dokumenten z.B. nicht mindestens 2 Monate vor dem Temin erfolgt, wird der Termin anderen zur Verfügung gestellt. Erfolgt die Anmeldung jedoch rechtzeitig, dann wird aus der Vorreservierung eine verbindliche Terminbestätigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch eine Reservierung ist bindend. 

ihr habt den falschen Weg gegangen; erst die Papiere zusammen tragen, dann kannst den Termin bestimmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein fester Termin.

Als wir heirateten, suchten wir uns eine Uhrzeit aus - und das war fest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr eure Ehe beim Standesamt offiziell angemeldet? Erst dann kann das Standesamt einen verbindlichen Heiratstermin mit euch vereinbaren. Vorher kann die Reservierung eines Termins nur unverbindlich sein. Wenn ihr bis zu "eurem" Termin nicht alle Unterlagen beisammen habt, nützt euch die Reservierung nichts, andrerseits kann ich mir nicht vorstellen, dass dann das Standesamt euch für den "entgangenen Termin" etwas berechnet. Die Mitarbeiter im Standesamt müssen sich darüber im klaren sein, dass es unmöglich ist, einen festen Heiratstermin zu vereinbaren, wenn ein Beteiligter Ausländer ist und noch nicht alle erforderlichen Papiere vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?