Frage von Larifari15, 114

Wenn man beim Psychologen einen Termin hat und seine Zeit schon überschritten hat, der nächste Patient schon wartet und man trotzdem mitten im Thema ist, was m?

Ich meine der Psychologe hat zwar Puffer, aber erkann dem Patienten nach mir doch nicht einfach absagen, der hat schließlich auch Probleme... Aber wirft mich mein Psychologe dann sozusagen raus, auch wenn ich nicht in guter Verfassung bin?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dahika, 22

Ein erfahrener Therapeut kann das Ende der Stunde gut einleiten. Meist lässt er es gar nicht zu, dass kurz vor Ende der Stunde noch schwere Themen drankommen

Ein guter Therapeut weiß, dass auch in der Therapie Grenzen wichtig sind. Er wird also sagen: "Sie wissen, dass unsere Stunde in 5 Minuten zu Ende ist. Ich denke nicht, dass wir das jetzt noch bearbeiten können.. Wir werden dann das nächste mal daran arbeiten."

Es kommt ganz oft vor, dass Patienten unmittelbar vor Ende der Stunde mit dem großen Drama rüberkommen. Unbewußt versuchen sie damit, die Stunde und die Zuwendung des Therapeuten zu verlängern.

Grenzen zu setzen, ist auch Therapie. Und dazu gehört der pünktliche Anfang und der pünktliche Schluss.

Antwort
von Turbomann, 30

@ Larifari15

Dein Therapeut kann das schon abschätzen, wieviel Zeit er sich bei dir nehmen kann, damit der nächste Patient nicht zu lange warten muss.

Dann man bei einem Therapeuten viel Zeit mitbringen muss, das weis jeder und auch du wirst ja nicht immer so viel Zeit überziehen müssen. Manchmal ist dein Problem - Thema schneller erledigt und beim nächsten Mal brauchst du vielleicht etwas länger.

Aber er wird dich nicht einfach so rausschmeissen, er könnet dir dann höchstens sagen, dass er jetzt die Sitzung abbricht und ihr nächstes Mal weitersprecht, weil er noch andere Patienten hat.

Dafür machst du eine Therapie, die längere Zeit geht, wo du noch genug Zeit hast, mit ihm über alles zu reden.

Dann schreibst du dir zuhause auf, was du ihn nächstes Mal fragen willst.

Antwort
von kiara36, 29

Nein, ein guter Psychologe wird seinen Zeitrahmen nicht sprengen.
Die Vertrauensbasis muss ja erst aufgebaut werden und bis dahin kennt der Psychologe (hoffentlich) seinen Patienten so gut - das er die Stunden gut einteilen kann.
Wenn Handlungsbedarf besteht, wenn ein Seelenbefinden in akut sehr schlechter Verfassung ist, wird er das versuchen im zeitlichen Rahmen zu lösen.

Antwort
von PurpurSound, 41

Du darfst nicht ursache und wirkung verwechseln:

Erstens wirft er dich nicht raus sondern beendet eine von vornherein zeitlich begrenzte sitzung.

Zweitens solltest du dir vorher gedanken machen wie du deine problematik effektiv erläutern kannst, und nicht ihn endlos zumüllen damit er deinen informationswust dann auf den punkt bringen darf.

Vielleicht ist eins deiner probleme ja dass du gern die "schuld" anderen zuschiebst? :-) lg max

Kommentar von Larifari15 ,

Danke :) aber das Problem habe ich sicher nicht;) Deshalb das sozusagen

Antwort
von Ostsee1982, 3

Nein, der Psychotherapeut (nicht Psychologe) wirft dich nicht raus sondern wird das Gespräch passend beenden.

Antwort
von Virginia47, 2

Ein Psychologe ist ein guter Gesprächsführer. Und er wird nicht kurz vor Ende der Stunde ein Thema anschneiden, dass einer weiteren Erläuterung bedarf, sodass die Zeit nicht eingehalten werden kann. 

Ich habe gute Erfahrungen mit einem Psychologen gemacht. Er hat die Gespräche immer so gelenkt, dass sie ausdiskutiert werden konnten - in der vorgegeben Zeit. Und dass noch Neugier für die nächste Stunde übrig blieb. 

Antwort
von loema, 38

Ja.
Was meinst du wieviele Patienten erst am Ende der Stunde anfangen zu reden.
Ein Psychologe müsste ständig überziehen.
Also macht er das bei niemanden.
Und das wissen alle Klienten. Und haben sich darauf eingelassen.

Antwort
von SerenaEvans, 44

Ja, das macht er. Klar, versucht er nicht gerade mitten im Satz dich rauszuwerfen, aber es geht eben nicht, dass jeder Patient da nach belieben Stundenlang ist. Wärst du in der Verfassung, dass du dir dann was antust, wärst du außerdem in einer Klinik und nicht in einer normalen Therapie.

Kommentar von SerenaEvans ,

Zumal sonst eine Terminplanung auch absolut unmöglich wäre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community