Frage von lara12345lara, 15

Wenn man bei einer Trigonometrischen Funktion nur die Wertemenge gegeben hat, wie bekommt man dann k raus?

Antwort
von ELLo1997, 9

Was meinst du mit k? Ich nehme an einen Parameter. Rückschlüsse auf dieses k mit der Information der Wertemenge wären nur sinnvoll, wenn f(x) = k*sin(x) oder f(x) = k*cos(x). Dann wäre k gleich der oberen oder unteren Grenze der Wertemenge. Also wenn zb W = [-2, 2] ⇒ k = ± 2.

Kommentar von ELLo1997 ,

Wenn du mit k hingegen ein absolutes Glied meinst (f(x) = sin(x) + k), so wäre die Wertemenge W = [-1 + k, 1 + k].

Kommentar von lara12345lara ,

Also mit k meine ich die amplitude ->f(x)=k*sin(b(x+v)+u

Kommentar von ELLo1997 ,

Ok, dann ist meine erste Antwort gültig :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community