Frage von fray2406, 103

Wenn man bei ebay was kauft, muss man rechtlich gesehen den Artikel bezahlen, auch wenn man es sich anders überlegt?

Ich habe vor einigen Wochen ein Artikel von mir auf Ebay veröffentlich und wollte den verkaufen. Nach ein paar Tagen hat den auch jemand gekauft.. dann hab ich gewartet, bis er bezahlt hat, damit ich ihm den Artikel zuschicken kann. Nach 2 Wochen kam nix, dann hab ich einen 'Fall wegen eines nicht bezahlten Artikel eröffnet'.. inzwischen sind weitere 10 Tage vergangen. Da steht, dass der Fall noch offen ist, weil die Antwort des anderen noch nötig ist. Ich gehe davon aus, dass er es sich anders überlegt hat... Könnte ich oder Ebay ihn dazu 'zwingen' zu bezahlen? Schließlich hat er und ich ja einen Kaufvertrag abgeschlossen.

Bei Status steht: – Zahlung ausstehend Sie können den Fall jetzt schließen

Und daneben steht 'Aktion' und wenn ich da drauf gehe steht da 'Gutschrift für Gebühren erhalten' Was heißt das jetzt für mich?

Antwort
von dresanne, 54

Ab dem 4. Tag kannst Du den Fall selbst schließen. Natürlich drückst Du den Button, den Du garade ganannt hast. Dort kreuzt Du an, dann der Käufer nicht gezahlt hat. Da bekommst Du Deine Verkaufsprovision wieder und der Käufer erhält einen Nichtzahlereintrag.

Hat er 2 solcher Einträge, kann er fast bei Niemandem mehr kaufen, weil man diese Nichtzahler sperren kann.

Wenn Du den Fall geschlossen hast, verständigst Du den Käufer noch mit einer Mail, dass Du den Vertrag kündigst, nicht, dass es ihm einfällt, nach 4 Wochen doch noch zu bezahlen.

Kommentar von Interesierter ,

Absolut korrekt!

Es macht wenig Sinn, an dem Kaufvertrag festhalten zu wollen. 

Kommentar von fray2406 ,

Danke für die Antwort! Wie schließt man den Fall? Einfach auf Gutschrift für Gebühren erhalten klicken?

Antwort
von Ronox, 42

Klar kannst du auf Zahlung des Kaufpreises bestehen. Schließlich wurde ein Kaufvertrag geschlossen. Im Falle der Nichtzahlung bleibt dir aber nur das gerichtliche Mahnverfahren oder eine Klage. Ob es das wert ist, ist natürlich die andere Frage. In der Regel wird das bei Ebayverkäufen nicht der Fall sein.

Antwort
von mineralixx, 32

Fall schließen - dann bekommst du die Provision von Ebay zurück. Dann den Gegenstand erneut anbieten. Und den säumigen Bieter sperren. Natürlich kannst du auf Erfüllung des Kaufvertrages klagen - aber das kostet Geld und Zeit/Nerven. Lohnt bei kleinen Beträgen nicht.

Antwort
von Rosswurscht, 50

Warscheinlich kommt da kein Geld mehr ...

Was willste machen ... ebay melden ist alles was man tun kann, und schlecht bewerten.

Gutschrift für Gebühr ist wichtig, weil du ja an Ebay Privision und Gebühren zahlst wenn du etwas verkauft hast. Diese Gebühren bekommst du dann zurück.

Kommentar von signk ,

VK auf ebay können schon seit längerem nicht mehr negativ bewerten. 

Kommentar von Rosswurscht ,

Haste recht ...

Antwort
von BlackDoor12, 57

Glaube nicht das man nach 14 Tagen noch ein Artikel stornieren kann. Normalerweise hat man ja ein Widerrufsrecht von 14 Tage.

Bei dir sind ja schon über 14 Tage vergangen.

Zu der Anzeige ,,Aktion und Gutschrift für Gebühren erhalten" kann ich dir leider nichts sagen da musst du dich mal an den Kundendienst von ebay wenden schau mal auf Impressium oder Kontakt auf der ebay Seite dort müßte eine Telefonnummer sein wo du anrufen kannst wenn du Fragen hast.

Antwort
von Carlystern, 34

Ja natürlich. Wenn man nicht möchte,. bietet oder kauft man nicht.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community