Frage von Andreas12321, 85

Wenn man Asbestfasern essen würde, hätte das einen negativen Effekt - könnten die Fasern die Magen/Darmwände überwinden, oder würde man sie einfach ausscheiden?

Antwort
von chog77, 56

"Sowohl in epidemiologischen als auch in tierexperimentellen Studien ist die Frage einer krebserzeugenden Wirkung von Asbestfasern nach Aufnahme über den Magen-Darm-Trakt (orale Aufnahme mit Trinkwasser oder Futter) geprüft worden. In einigen epidemiologischen Studien wurden erhöhte Krebsraten der Speiseröhre, des Magens und des Darms gefunden. Die Erhöhungen waren in der Regel klein und andere Ursachen (z.B. Rauchen) könnten für die beobachteten Erhöhungen ebenfalls verantwortlich sein. In tierexperimentellen Studien mit verschiedenen Spezies (Ratte, Hamster) und Verabreichung über das Futter konnte keine erhöhte Krebshäufigkeit festgestellt werden. Auf der Grundlage dieser Studien kommt die US-amerikanische Gesundheitsbehörde (ASTDR, 1995) zu dem Schluss, dass die orale Aufnahme von Asbest mit geringen oder fehlenden Risiken bezüglich nicht-kanzerogener Schädigungen verbunden ist. Ob die in epidemiologischen Studien beobachteten erhöhten Krebsraten durch Asbest verusacht wurden, kann nicht beantwortet werden. Angesichts dieser Unsicherheiten sind die nach TRGS 519 erforderlichen Hygienemaßnahmen sinnvoll und sollten beachtet werden. TRGS 519 - Asbest"

Quelle:http://komnet.nrw.de/ccnxtg/frame/ccnxtg/danz?lid=DE&did=2732

Antwort
von Karl37, 29

Hat das einen Grund deine Frage in so großer Fettschrift zu posten?

Asbest ist ein Sammelbegriff von kristallisierten natürlich vorkommenden Silikaten. Daher ist deine Frage so allgemein nicht zu beantworten.

Chrysotil oder Weißasbest ist der am häufigsten industriell verwendete Asbest. Der enthält Nickel im Gegensatz zu anderen Asbesten und daher wäre eine toxische Wirkung bei oraler Einnahme denkbar.

Die Gefährlichkeit der Asbeste ist rein mechanischer Natur und auf die Staub Einwirkung in den Alveolen der Lunge beschränkt. Asbeststaub enthält sehr kleine (< 10mü) Bruchstücke, die sehr spitz sind und die Alveolen, dort findet der Gasaustausch in der Lunge statt, beschädigen können.

Antwort
von Winkler123, 48

Unter Gefahren im Zusammenhang mit Asbest ist das üblicherweise das einatmen gemeint nicht die orale Aufnahme.

Kommentar von MLPRainydrops ,

Ja das stimmt.. Hmm keine Ahnung ich weiß wirklich nicht viel über das Zeug 

Antwort
von kinglion6200, 26

Du würdest mit Sicherheit Krebs bekommen .
Wer mit Aspest arbeitet brauch einen speziellen Schein dafür . Es werden sogar ganzkörper Schutzanzüge getragen.

Antwort
von MLPRainydrops, 41

Hmm keine Ahnung ich weiß nur das Asbest giftig ist also negative Auswürkungen hätte es früher oder später bestimmt..

Kommentar von MLPRainydrops ,

Hab ich Grad allen Ernstes Auswirkung mit ü geschrieben..

Kommentar von chog77 ,

Auswürgung wäre lustiger gewesen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community