Frage von Boelsi, 78

wenn man am Bahnhof in der Bäckerei arbeitet, bekommt man dann kein Ausgleich für die Feiertage?

Ich arbeite am Bahnhof in einer Bäckerei und muß alle Feiertage arbeiten un bekomme keine Feiertagszuschläge. Auch wenn wir um 3 Uhr Nachts anfangen wird das als normale Zeit angesehen Mein Chef sagt, das wäre am Bahnhof nunmal so......

es müsste doch zumindest einen zeitlichen Ausgleich für die Feiertagsarbeit geben....?

Antwort
von Allexandra0809, 34

Das hat mit Bahnhof nichts zu tun. In Deinem Arbeitsvertrag sollte stehen, was Du an Nacht- bzw. Feiertagszuschlag bekommst. Gibt es außer Dir keine Angestellten, die einen Tag davon übernehmen können?

Was heißt bei Dir "alle Feiertage"? An Weihnachten sind es genau 2 Feiertage, nicht mehr und nicht weniger.

Kommentar von Boelsi ,

...doch schon, am Bahnhof dürfen alle Geschäfte auch am 2. Feiertag auf haben. Andere Bäckereien müssen am 2. Feiertag geschlossen haben. Außerdem gilt das für alle Doppelfeiertage. Es muss doch einen Ausgleich geben, dafür das man beide Feiertage plus Neujahr arbeitet. Am 2. Weihnachtstag müssen wir um 1:00 Uhr nachts anfangen.....

Kommentar von Allexandra0809 ,

Arbeitest Du eigentlich in der Backstube oder im Verkauf? Ich nehme mal an, in der Backstube. Da ist das eine völlig normale Arbeitszeit. Normalerweise solltest Du dann 2 andere zusätzliche freie Tage bekommmen.

Kommentar von Boelsi ,

....ich bin Bäckereifachverkäuferin bei einem Franchise-Unternehmer. Ich bin auch für´s Backen zuständig. Ich werde nach den Feiertagen auf jeden Fall mal die Gewerkschaft kontaktieren. Bei uns hängt jedes Jahr der Haussegen schief, weil mein Mann meint, das könnte so nicht rechtens sein. Aber der kommt ja auch aus der Verwaltung....!

Kommentar von Allexandra0809 ,

Musst Du denn jedes Jahr arbeiten? Es wird doch sicher noch jemand anderes geben, der das auch mal machen kann? Normalerweise sollte doch grad an solchen Tagen abgewechselt werden, denn jeder will ja Weihnachten mal daheim sein.

Antwort
von glidrisi, 47

und ausserdem kannst du dies ja mal bei deiner Industrie und Handelskammer erfragen in deiner Stadt....die kennen jeden Betrieb

Kommentar von BalTab ,

Handwerkskammer, nicht IHK! DIE sind für Handwerksbetriebe nicht zuständig!

Antwort
von Gestiefelte, 33

Laut Arbeitszeitgesetz http://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/BJNR117100994.html

ist die Nachtarbeitszeit in Bäckereien von 22 bis 5 Uhr. Egal ob Bahnhof oder nicht.


Antwort
von BalTab, 25

Zuschläge sind immer freiwillig

Sie werden entweder vom Tarifvertrag oder deinem persönlichen Arbeitsvertrag geregelt. Du musst für die Antwort also DORT nach gucken. Oder nachfragen,

Antwort
von AmandaF, 23

Dein Chef geht auf Dummenfang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten