Frage von Juvemel, 82

Wenn man am 1.Februar in einen neue Wohnung zieht,wann muss man die letzte Miete bei der alten Wohnung bezahlen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von dieLuka, 69

Das kommt drauf an wann du kündigst.

Hast du keinen vom alten Vermieter akzeptierten Nachmieter musst du meist 3 Monate ab Kündigungszeitpunkt zahlen. Jede Kündigung bis zum 3. des laufenden Monats zählt noch für den Monat.

Bedeutet geht die Kündigung bis 3.12. ein Zahlst du Dez bis Feb.

Wann du in die neue Wohnung einziehst ist dafür völlig Banane und interssiert niemanden solange du es schaffst das alles rechtzeitig klappt.

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 26

Ein klein wenig Kommentar wäre ganz hilfreich, sonst könnte man denken, du bist nicht ganz bei Trost. 2 Mietverträge > 2 Mietzahlungen und zwar dann wie in den Mietverträgen vereinbart oder nach BGB bis zum 3. Werktag des laufenden Monats im Voraus.

Antwort
von Genesis82, 26

Wann du in die neue Wohnung ziehst, hat absolut nichts damit zu tun, wann du das letzte Mal Miete in der alten Wohnung bezahlen musst. Die letzte Zahlung der Miete in der alten Wohnung ergibt sich aus deinem Mietvertrag bzw. deinem Kündigungszeitpunkt.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 6

Man muss die Miete bis zum Ende der Kündigungsfrist zahlen.

Nur wenn zwischenzeitlich ein Mietvertrag eines Nachmieters in Deiner Kündigungsfrist beginnt, so musst Du ab diesen Zeitpunkt keine Miete mehr zahlen.

Antwort
von Widde1985,

Hallo Juvemel,

wann die letzte Miete zu zahlen ist, hängt davon ab, wann du kündigst und die Kündigung bei deinem alten Vermieter eingeht. Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Sobald die Kündigung beim Vermieter eingeht und bestätigt wird, laufen die drei Monate.

Sollte dein Vermieter die Kündigung schon im November bestätigt haben, musst du noch Dezember, Januar und Februar bezahlen. 

Bekommst du erst im Dezember die Bestätigung, musst du noch für Januar, Februar und März bezahlen. 

Sollte dein alter Vermieter in der Restlaufzeit deines Mietvertrag einen neuen Mieter finden, kann er dir je nachdem wie viel Restmiete noch aussteht, dir diese auch erlassen. 

Lg. Widde1985

Antwort
von Gerneso, 35

Wie lange man Miete zu zahlen hat hat nix damit zu tun wann man auszieht. Bis zum Ende des Mietvertrages ist Miete plus Nebenkosten zu zahlen.

Antwort
von kevin1905, 47

Davon ausgehend, dass der Übergang nahtlos ist, muss für den Januar die Miete in der alten Wohnung bezahlt werden.

Die Miete für den Januar muss spätestens am 04.01.2017 beim Vermieter sein.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 22

Vorausgesetzt man hat wirksam zum 31. Januar gekündigt muß man die letzte Miete bis spätestens dem 3. Werktag im Januar gezahlt haben.

Antwort
von kelzinc0, 37

dan wenn der meitvertrag ausläuft wann das ist weiß nur du

Antwort
von schelm1, 10

Bis zum Ende/Ablauf des alten Mietvertrages.

Antwort
von stefan1531, 16

Bis zum Ende des Mietvertrages.

Antwort
von gri1su, 45

Für den Monat Januar, und zwar am nächsten Werk-/ Banktag, der auf den 1. Januar folgt.

Kommentar von kevin1905 ,

Der dritte Werktag eines Monats ist Fälligkeitstermin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten