Frage von wolke4011, 88

Wird für ein Touristenvisum für Thailand (als Schweizer) tatsächlich ein Bankkontoauszug verlangt?

Möchte gerne wissen ob ich tatsächlich einen Bankkontoauszug vorweisen muss, wenn ich nur als Backpacker durch das Land reisen möchte.Hat jemand Erfahrung mit dem Beantragen eines Touristenvisums für Thailand?

Antwort
von peterobm, 59

für 30 Tage wird auch für die Schweiz kein Visa verlangt. nennt sich "Visa on Arrival" Eine Aufenthaltserlaubnis, wird in den Pass eingelegt plus Strempel.

Bleibst länger brauchst ein Visa. Nur bei speziellen Visa muss Geld hinterlegt werden; das muss aber dann mind. 3 Monate!! am Konto liegen.

Kommentar von MalNachgedacht ,

nennt sich "Visa on Arrival" Eine Aufenthaltserlaubnis, wird in den Pass eingelegt plus Strempel

Nein - ein Visa on Arrival ist ein richtiges Visum - das allerdings Staatsangehörige einiger Länder nicht in ihrem Heimatland vorab beantragen müssen sondern der Einfachheit halber direkt bei Ankunft ("on Arrival") bei der Immigration beantragen können.

Was der normale deutsche oder schweizer Tourist mit Rückflugticket innerhalb von 30 Tagen in den Paß gestempelt wird ist eine Aufenhaltsgenehmigung für eben diese 30 Tage aber KEIN Visa on Arrival.

Und deswegen sollte man nicht (und darf auch nicht)  als Schweizer oder Deutscher durch diesen Ausgang gehen - also nix mit "Visa on Arrival".....

http://cdn.airportthai.co.th/uploads/profiles/0000000001/filemanager/images/14%2...

Kommentar von peterobm ,

ist zwar korrekt, 

aber so wird das Teil meist umgangssprachlich genannt. http://www.thaifm.de/einreise-visum/#visa-on-arrival

Kommentar von MalNachgedacht ,

Auch wenn es irrtümlich so genannt dann ist es irreführend - denn wer als Deutscher oder Schweizer am Flughafen der Beschilderung "Visa on arrival" folgt wird sich über den Umweg wenig freuen...

Antwort
von Ursusmaritimus, 64

Die normale Einreiseerlaubnis (bis 30 Tage) erhältst du an der Immigration, in aller Regel für Schweizer probnlemlos.

Für normale Visa (multiple Entry) oder EDU benötigst du keinen Einkommensnachweis. Nur für Sondervisa wie NON-A (Rentnervisum) benötigst du einen Einkommensnachweis.


Antwort
von pluggy, 54

Fuer einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen gibt es kein Visum - auch kein Visum on Arrival - sondern eine  visumfreie Aufenthaltserlaubnis. Moechtest du laenger als 30 Tage in Thailand verweilen, musst du vorher in der Schweiz ein entsprechendes Visum beantragen. Ein Einkommensnachweis wird hierfuer nicht verlangt.

Antwort
von MalNachgedacht, 43

Es gibt ein Single-Entry-Tourist-Visa für das kein Bankkontoauszug verlangt wird (mit dem man aber nur einmal innerhalb der Visumgültigkeit einreisen kann) und es gibt seit neuem ein Multiple-Entry-Tourist-Visa bei dem die Zahl der Einreisen innerhalb des Gültigkeitszeitraums nicht begrenzt ist.

Für letzteres gelten folgende Voraussetzungen:

http://www.thai-consulate.ch/fileadmin/images/2015/TR-INFO-October-2015-METV.pdf



Touristenvisum mit mehrmaliger Einreise (METV)
Notwendig für einen Visumantrag:
 Visumantragsformular, vollständig ausgefüllt und vom Antragsteller unterzeichnet
 2 Passfotos, 35x45mm (nicht älter als 6 Monate)
 Visum-Gebühr CHF 185.–
 Original Reisepass (Gültigkeit mindestens 6 Monate über das Einreisedatum hinaus)
 Schriftliche Bestätigung der gebuchten Hin- und Rückreise oder Weitereinreisen nach anderen Ländern
(Kopie des Flug-, Bus-, oder Zugtickets)
 Hotelbuchung
 Arbeitsbestätigung
 Eine Kopie vom Ausländerausweis B/C für AntragstellerInnen mit ausländischem Pass
Bankkontoauszug mit einem Mindestbetrag von CHF 7,000.- während der letzten 6 Monate
 Für Kinder mit Eintrag im Pass der Eltern sowie für minderjährige Visum-Antragssteller (unter 20 Jahre alt)
mit eigenem Pass ist ein Visumantragsformular, vollständig ausgefüllt und von einem Erziehungsberechtigten
unterzeichnet, einzureichen (z.B. Kopie einer Geburtsurkunde, Familienausweis, Kopie des Passes der Eltern,
Einwilligung von einem Elternteil). Für den Visumantrag gelten die gleichen Vorgaben wie für Erwachsene.
 Bei Postsendung: ein adressiertes Rückantwortcouvert (


Kommentar von pluggy ,

Der Link ist aus Oktober 2015 und veraltet.

Kommentar von MalNachgedacht ,

Der Link ist aus Oktober 2015 und veraltet.

Na dann allwissender pluggy kannst Du doch sicherlich einen neueren Link auf die aktuell gültigen Regelungen für Schweizer Staatsgehörige verraten....

Aber vielleicht hast Du es in Hua Hin ja einfach auch nicht mitbekommen, dass es seit 13 November 2015 ein neues Tourist-Visa gibt (METV = Multiple Entry Tourist Visa) und im Gegenzug die früheren Double- und Triple-Entry-Tourist Visa abgeschafft wurden.

Und für dieses Multiple Entry Tourist Visa braucht es zwar keinen Einkommensnachweis (was auch nicht die Frage war) sondern den Nachweis eines bestimmten Mindestbetrag auf einem Bankkonto.

Und das gilt übrigens nicht nur für Schweizer - sondern auch für Deutsche:

http://www.thaikonsulat.de/13847_TRM.html

    Tourist Visa M (mehrfache Einreise, 60 Tage Aufenthalt pro Einreise, Gültigkeit 6 Monate)Weniger Details...Einzureichende Unterlagen:

    Ausgefüllter Visa-Antrag (die genaue Adresse von mind. einer Unterkunft muss unbedingt angegeben werden, die genaue Angabe von Hausnummer, Straße, PLZ und Ort ist erforderlich)
    Reisepass im Original und eine Kopie der Seite des Reisepasses, die das Foto zeigtEin PassbildKopie der Flugbestätigung (Hin- und Rück- oder Weiterflug)Nachweis von mind. einer zwischenzeitlichen Aus- bzw. Weiterreise (Flug-, Bus-, oder Zugticket, Hotelbuchung im Nachbarland oder Visum für das Nachbarland)Hotelbuchung von mind. einem Aufenthaltsort
    Vermögensnachweis (Kontoauszug mit einem Mindestbetrag von 5000 €)

und stell Dir vor - da steht nicht nur im Internet sondern die wollen das tatsächlich sehen - wie ich vor 4 Wochen als ich dort mein Visum abgeholt habe erleben durfte.

Auch in Finnland ist das übrigens so;

http://www.thaiembassy.org/helsinki/en/services/1937/60608-Tourist-Visa-(single-or-multiple-entry).html

7. A copy of recent bank statement in English (600 euro per person and 1,200 euro per family).  In case that applicants submit the applications as a family, please provide an Extract from Population System in Finnish or English language from Notary Public. The bank statement must show account owner, account number and account balance not older than 30 days when you submit the application. 

In Hua Hin ist es natürlich wieder anders - bin schon auf deine Links zum aktuellen Stand gespannt.....auch wenn Du damit natürlich nicht aufwarten kannst.

Kommentar von pluggy ,

Ich glaube nicht, dass der Fragesteller als Backpacker an einem solchen 90/180 Tage Visum interessiert ist.  Ich bin von einem 60-Tage-Touristen-Visum ausgegangen und da gilt, was ich geschrieben habe.

Kommentar von MalNachgedacht ,

Ich glaube nicht, dass der Fragesteller als Backpacker an einem solchen 90/180 Tage Visum interessiert ist

und ich habe auf derartige Spekulationen verzichtet und den Sachverhalt für beide Arten von Tourist-Visa geschildert....

und da gilt, was ich geschrieben habe.

und jetzt würde mich trotzdem interessieren was an  meinen zuvor geschriebenen Informationen eigentlich falsch bzw. "veraltet" sein soll - was Du ja zuvor behauptet hast.

Aber lass mich raten - das weißt Du selbst nicht....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten