Frage von kindesfee, 45

Wenn man 2 Jahre lang geraucht hat und jetzt aufhört wie beginnt der Entzug den?

Antwort
von NMatcho, 19

Der Entzug wird mit dem Drang "eine zu rauchen" beginnen, dem du, wenn du es ernst meinst natürlich nicht nachgeben darfst. Du wirst dann immer unruhiger und der Sog zur Kippe wird größer, bis du es nicht mehr aushältst und hyperaktiv auf und ab tippelst. Dann ist es ratsam, sich zu bewegen (Joggen, einen Spaziergang machen, Schwimmen gehen oä.), um sich a) abzulenken und b) ein ausgleichendes Gefühl zu provozieren, welches sich automatisch einstellen wird, wenn du dich bewegt hast (dass da jetzt 5 Minuten nicht ausreichen ist denke ich mal klar ;)). So viel zum Anfang des Entzugs. LG

Antwort
von nNE220, 11

also ich habe vor 2-3 Jahren aufgehört zu rauchen habe so 6-7 Jahre lang geraucht und ich fand es eig. sehr einfach aufzuhören ich habe mich mit einer anderen Sache beschäftigt und nicht ans Rauchen gedacht und nach paar tagen war mir das auch egal wann jemand in meiner gegenwart eine geraucht hat. Aber ich muss sagen ich bin so einer ich könne jetzt wieder anfangen zu rauchen und von heute auf morgen wieder aufhören mann muss halt einfach nur dran glauben es nicht mehr zu wollen. 

Antwort
von AntwortMarkus, 23

Hier kann Dir geholfen werden:

http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/hilfe-bei-ent...

Antwort
von oxygenium, 32

ich mache mit.

aber das ist sehr schwer und nicht nur Kopfsache.

Kommentar von kindesfee ,

dann los :)))

Kommentar von oxygenium ,

morgen?...oder lieber erst am Montag?

Kommentar von Lumpazi77 ,

welcher Montag ?

Kommentar von Lumpazi77 ,

Der körperliche Entzug dauert nur ein paar Tage, danach ist es Kopfsache

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community