Wenn man 1 mal Meth nimmt wird man dann süchtig?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Es ist so, dass Methamphetamin die Ausschüttung der Neurotransmitter Serotonin und Dopamin beeinflusst und so den Serotonin-/Dopaminhaushalt verändert. Beides reguliert sehr viel im Körper, von daher kann eine Manipulation der Ausschüttung dazu führen, dass ohne den Einfluss durch Meth "nichts mehr richtig funktioniert" und genau dadurch können im Körper Schmerzen und allgemein die meisten Symptome eines Entzugs ausgelöst werden, außerdem ist gerade Dopamin beim Ablauf von Abhängigkeiten so ziemlich das Wichtigste - auch bei der Abhängigkeit von Essen und Trinken, der grundlegendsten aller "Suchten".

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/sendung/suchtgedaechtnis-100.html

Ob das nach einmaligem Konsum eintritt, kann man nicht sagen. Die meisten Leute denken sich, sie hätte das im Griff, aber wer kann schon steuern, wie das Gehirn mit dem, was die Rezeptoren wahrnehmen umgeht? Das geschieht eher unterbewusst und das macht es so gefährlich - selbst die größte Entschlossenheit kommt gegen sowas nicht sicher an und deshalb kann man sehr leicht abhängig werden.

Eine Faustregel wie Erstkonsum = Abhängigkeit gibt es nicht, dass das nach dem ersten Mal süchtig macht, ist nur geläufig, weil man Leute davon abhalten will, damit je anzufangen - da sowas einen sehr tief gelegenen Kontrollverlust auslösen kann. Die meisten Junkies haben es "nur ein mal probiert" - und dann artet es eben aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Keine droge macht beim ersten mal abhängig. Um eine körperliche sucht zu entwickeln (was überhaupt nicht bei jeder droge möglich ist) braucht es seine zeit. Und auch psychisch wird man vom ersten mal nicht abhängig, das entwickelt sich langsam. Man konsumiert es einmal - und wenn man sich ein bisschen doof anstellt wird es so laufen das man sagt "das war so schön, das macht ich bald wieder" und man dann öfters konsumiert, bis man sich erst dran gewöhnt regelmäßig zu konsumieren - aus der gewohnheit wird aber irgendwann eben eine sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin... Ob du nach dem ersten mal abhängig wirst hängt wie bei vielen Drogen ganz von deiner Psyche ab. Bei Meth könnt es aber durchaus passieren da die Wirkung doch sehr euphorisch macht. Du fühlst dich überlegen und durch nix zu bremsen, hast unendlich Ausdauer. Das gefährlichste ist allerdings das dadurch sämtliche Bedürfnisse deines Körpers sowie seine Warnsignale unterdrückt werden. Du verspürst keinen Hunger, keinen Durst und auch keine Müdigkeit mehr und das alles vermittelt einem sehr schnell den Eindruck man wäre zu viel mehr in der lage bzw. könne mit viel mehr schaffen als ohne. Das mag die ersten Tage auch so sein schwenkt aber nach kurzer Zeit ins Gegenteil da dein rationelles Denken aus den Fugen gerät. Nach einiger Zeit sich kann man wirklich bei allen Konsumenten eine erhöhte Aggressivität und Verfolgungswahn erkennen und sie ziehen sich immer weiter zurück und das Sozialverhalten geht gegen null. Probiert hab ich's auch mal und muß sagen das Zeug schadet mehr als das es hilft. Ausserdem brauchst du nach 2-3 Tagen "drauf" fast eine Woche bis sich dein Körper u. evtl. auch Geist davon wieder erholt haben. Es bleibt deshalb nur anzuraten... Lass die Finger davon sonst wirst du es wahrscheinlich bereuen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

yes, wennst den dreck nimmst kannst dein Leben sowieso vergessen, des macht dich so krank.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst von einem Mal Meth konsumieren süchtig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aXXLJ
05.03.2016, 18:34

Dummfug.
"Sucht" ist medizinisch genau erklärt. (Abhängigkeit von psychotropen Substanzen)
Guckst Du Wikipedia.

0

Das kommt auf dich an, denke ich. Nicht unbedingt, kann aber. Ich würds lassen an deiner Stelle, lieber E oder Gras. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tortuga240
04.03.2016, 18:56

E oder graß ^^ lol  also einmal extasy nehmen ist schlimmer als 10 jahre kiffen....

0

Lass mal die Finger davon,d ass Zeug ist unberechenbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht unbedingt.

Ein gut gemeinter Tipp, lass die Finger davon! 

Meine Vergangenheit ist von solch einem Mist geprägt und es hat mich kaputt gemacht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tortuga240
04.03.2016, 18:55

komisch das alle immer nur irgendwas meinen, aber keinerlei fakten und beispiele Präsentieren das es glaubhaft wäre ...

was meinst du denn mit Geprägt? und was hatt dich da so kaputt gemacht?

0

Nein aber es kann schnell zur Gewohnheit werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1X ist 2X zuviel! LASS DIE FINGER DAVON!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

ja absolut, Finger weg von dem Dreckszeug

°LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung