Frage von FiNa2000, 66

Wenn Mama stirbt, wer wird dann der Vormund von meinem Bruder und mir?

Hallo, meine Mama ist schwer Krank. Es sieht nicht gut aus. Sie wird wohl sehr wahrscheinlich noch dieses Jahr von uns gehen. Habe aber eine andere frage wo ich nicht weiß wen ich deswegen fragen kann. Mein Bruder ist 14 und ich bin 16. Ich habe noch einen Bruder der 19 Jahre alt ist. Mehr Verwandtschaft habe ich nicht in Deutschland. Habe Oma und Opa in Kasachstan. Meine Mama ist seit 6 Monaten aber noch verheiratet. Wird er automatisch unser Vormund? Oder brauche ich vielleicht keinen? Bin auch bald 17. Aber was dann mit meinem kleinen Bruder?

Antwort
von robobird3000, 33

Du sagst, dass deine Mutter noch verheiratet ist? Dann wird er automatisch euer Vormund. Aber du brauchst auf jedenfall einen. Wenn deine Mutter sich noch scheiden lässt, dann kann dein ältester Bruder einen Antrag stellen. Sonst kommt ihr ins Heim, wo ihr auch einen Vormund zugestellt bekommt.

Kommentar von Ronox ,

Nein, solch einen Automatismus gibt es nicht. Er ist lediglich mit ihr verheiratet und nicht der Vater ihrer Kinder.

Kommentar von dielauraweber ,

der junge ist 19, er wird im leben niemals vormund. die kinder werden einen vater haben, der hat nach dem tod der mutter das sorgerecht.

Antwort
von Ronox, 26

Wenn eure Mutter das alleinige Sorgerecht hat, benötigt ihr beide einen Vormund, da ihr noch nicht volljährig seid. Der Vormund wird vom Familiengericht ernannt, wobei auf verwandschaftliche Beziehungen Rücksicht genommen wird. Eure Mutter kann aber in einem Testament einen Vormund benennen. Das wäre hier wohl der beste Weg. Das Familiengericht muss dann den benannten Vormund ernennen, sofern keine schwerwiegenden Gründe dagegen sprechen.

Kommentar von dielauraweber ,

die kinder haben einen vater und der hat dann das sorgerecht. nix vormund, fällt aus. die mutter kann auch im testament keinen vormund ernennen. kinder sind nicht vererbbar und eine solche formulierung ist wertlos. das ist ein altes ammenmärchen.

Kommentar von Ronox ,

Jedes Kind hat einen Vater. Ob er das gemeinsame Sorgerecht mit der Mutter hat, ist die andere Frage. Hier scheint es nicht so, daher wird er auch nicht automatisch alleiniger Inhaber des Sorgerecht und damit die Einsetzung eines Vormundes erforderlich. Dein sogenanntes Märchen ist in den §§ 1776 ff. BGB gesetzluch normiert. Im Übrigen geht es nicht um die Vererbung von Kindern, sondern um Ausübung des Benennungsrechtes.

Antwort
von dielauraweber, 21

dein vater wird dein vormund. dein bruder mit 19 jahren, kann kein vormund werden - weder hat er die lebenserfahrung, noch das geld um kinder euren alters zu erziehen.

also werdet ihr zu eurem vater oder eure väter gehen. ansonsten eure nächsten verwandte: großeltern, tanten oder onkel. die werden festlegen, ob sie die vormundschaft wollen und wo ihr dann lebt. unter umständen zieht ihr zurück zu den großeltern.

findet sich garkeiner, kommt ihr in heime und verbleibt dort bis ihr erwachsen seit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community