Frage von linamuh, 1.300

Wenn Männer sich verändern..was tun?

Im Moment habe ich das Gefühl unsere Beziehung geht den Bach runter. Früher war er rücksichtsvoll und hat für mich aufgehört zu rauchen. Jetzt fängt er wieder an und ich fühle mich dadurch respektlos behandelt. Bei WhatsApp Hat er mir immer geschrieben, wenn es ging. Er hat mir in jeder Pause geschrieben wie sehr er mich liebt und hatte immer Bilder von uns drin.und vielleicht mag es übertrieben bewertet sein und vielleicht normal sein das es mit der Zeit weniger wird aber irgendwie macht es mich traurig und unglücklich. Ich bin nur noch schlecht gelaunt beziehungsweise traurig in seiner Gegenwart und es nervt ihn total. Klar wer will schon so eine Freundin haben sie immer nur rumheult. Gestern bin ich dann zusammengebrochen aber auch weil es mir allgemein nicht gut geht manchmal glaube ich ich bin depressiv. Er sagt er liebt mich über alles aber auf sowas hat er keine Lust und ich sagte dann das ich das verstehen kann aber irgendwie war vor einem halben Jahr alles besser und jetzt ist es alles so komisch geworden und ich weiß nicht was ich machen soll ich überlege schon von ihm zu trennen aber ich liebe ihn so sehr ich kann nicht ohne ihn was soll ich tun ? ist es normal dass Männer sich irgendwann so ändern ? Erst Sie alles für dich nur noch an dir interessiert und irgendwann wird es weniger und sie suchen sich eigene Hobbys..vielleicht ist es auch übertrieben von mir gedacht aber ich bilde mir ein dass er mich vielleicht nicht mehr so liebt.. Was würdet ihr machen ? Lg ps:sind jetzt 1 Jahr zusammen

Antwort
von N1cc1, 13

Männer können nichts damit anfangen wenn Frauen weinen und sind schnell damit überfordert. Du hast ja ganz klar gesagt was du fühlst was in seinen Ohren wie "bla bla" ankommen. Dass soll jetzt nicht heißen dass er dich nicht verstehen will, er kann es einfach nicht. Der Mann zieht sich gerne mal zurück aber das hat nichts mit dir zu tun. Ich denke ihr dreht euch im Kreis. Er gibt dir das Gefühl dich nicht mehr zu lieben so wie du es gewohnt bist und du gibst ihm das Gefühl unglücklich und unzufrieden zu sein. Somit ist er machtlos. In meinem letzten Beziehungen redete ich und redete weil ich wie du das Gefühl hatte nicht geliebt zu werden. Als ich dann Schluss machte sagten diese zu mir wieso hast du mir nie was gesagt 😳 also du siehst sie hören "bla bla".
Mein tip: kurze Sätze wie "streichel mir das Gesicht" oder "gib mir ein Kuss" oder "ich liebe dich und steh hinter dir egal was du machst" klingt für ein Mann viel besser, weil er nicht überlegen muss und überfordert ist.

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Beziehung, 386
  • Ja, viele Beziehungen kriseln nach 6 bis 12 Monaten, wenn die erste Verliebtheit weg ist und der Alltag einkehrt. Dann erst entscheidet sich, ob zwei Menschen wirklich zueinander passen. Man muss Kompromisse finden, aufeinander zu gehen, aber man muss eben auch viel zusammen unternehmen und erleben, um eine gemeinsame Basis für eine Partnerschaft aufzubauen.
  • Er hat deinetwegen aufgehört zu rauchen und fängt nun wieder an -- das ist eine sehr grundlegende Sache in den meisten Beziehungen. Ich persönlich könnte niemals mit einer Frau zusammensein, die raucht. Das schließe ist kategorisch aus, denn "Wer Raucher küsst, leckt auch Aschenbecher aus", es ist einfach zu widerwärtig. Da musst du klare Grenzen ziehen, wenn dir Rauchen gegen den Strich geht, notfalls dich auch trennen. Das wird wohl nicht besser.
  • Ich schätze, er hat sich entliebt und zieht jetzt einfach sein Ding durch. Das passiert vielen Menschen nach einigen Monaten Beziehung. Vielleicht trägt dein mauliges Verhalten ja auch dazu bei, dass er sich dir nicht mehr so nahe fühlt und nicht mehr wirklich wohl fühlt. Wenn er dich noch liebt, dann müsstet ihr jetzt ganz dringend offen miteinander sprechen und schauen, welche Minimalforderungen jeder von euch hat, um zusammenzubleiben -- du zum Beispiel Nichtrauchen.
  • Ganz generell ist es aber leider so, dass Beziehungen von jungen Menschen nicht ewig halten, sondern oft wieder zerbrechen. Da muss man realistisch sein. Es kann klappen, aber mehrheitlich klappt es eben nicht dauerhaft.
  • Du fragst "Wenn Männer...?" und ich gebe dir mal die Hilfestellung: Frauen veralten sich ganz genauso. Wenn die Liebe geht oder man zumindest genervt ist vom anderen, dann zieht man sich zurück und zieht eher sein eigenes Ding durch.
Kommentar von linamuh ,

Danke. Vielleicht sollte ich mich trennen, damit ich wieder klar denken kann.. Vielleicht sollte ich ihn einfach mal sitzen lassen damit er versteht.

Kommentar von Kajjo ,

Nein, du solltest niemals mit Trennungen spielen -- entweder endgültig trennen oder aber ernsthaft zusammen an der Beziehung arbeiten.

Trennungen sind keine Warnschüsse oder so. Trennungen zerstören Vertrauen und fördern Distanz. Es ist ein Irrglaube, dass Trennungen irgendwie verbinden können.

Kommentar von babylov3 ,

So sehe ich das genauso. Du weißt, welche Fehler du gemacht hast also solltest erstmal bei dir anfangen.

Kommunikation ist das A und O aber das vergessen so viele! Sei liebevoll und rede vernünftig mit ihm.
Entschuldige dich für deine Launen und erkläre ihm in Ruhe weshalb du dich so fühlst.
Vielleicht wenn ihr ohne Streit miteinander spricht, dann sagt er dir, weshalb er wieder angefangen hat zu rauchen. Vielleicht gibt es einen Grund?
Aber deine Launen machen alles viel schlimmer.

Redet ! Klärt es! Schluss zu machen ist einfach ! Das kann jeder.
Aber die Beziehung aufrechtzuerhalten kann nicht jeder :)

Das mit den whatsapp Bildern und Statuse, das hatten wir mal auch.. Aber irgendwann haben wir gesagt, wir halten da alles neutral.
Wir wissen ja wie sehr wir uns lieben und sagen uns das jeden Tag :)

Liebevoll und verständnisvoll zu sein ist sehr wichtig. Untersätze deinen Partner und er wird dich auch mehr respektieren. Ihr müsst beide füreinander da sein und es ist in eurem Fall, nicht nur er schuldig..

Oft fällt das Verhalten eines Partners auf sich selbst zurück..
🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀 viel Glück

Antwort
von Questi1, 190

Wenn ich du wäre, würde ich es direkt ihm gegenüber ansprechen, dass du das Gefühl hast, dass er sich von dir distanziert. Ihm kleine Überraschungsgeschenke machen, z.B. einfach beim Einkaufen ihn etwas holen, wo du weißt, dass er das mag, würden vielleicht auch ein wenig helfen.
Mit dem Rauchen, das ist sicherlich blöd, dass er wieder angefangen hat, aber ich bin auch seit über einem Jahr in einer Beziehung und ich würde meinem Freund nie zu zwingen aufzuhören mit dem Rauchen. Ich finde in einer Beziehung sollte jeder gleichberechtigt sein und man muss die Eigenarten des anderen nunmal akzeptieren, deshalb würde ich das nie verlangen. Vielleicht stört ihn ja auch diese Tatsache.
Allerdings ist es auch traurig, dass er nicht für dich da ist, wo es dir so depressiv geht und dir das auch ganz offen sagt. Da sollte er eigentlich auch für dich da sein.
Und wie schon alle schreiben, nach einem halben bis einem Jahr fängt es oft an zu kriseln, wenn der Alltag vollends eingekehrt ist. Und da wäre es das Beste diese Veränderung gleich anzusprechen, da man sich ansonsten immer mehr vom Partner distanziert.

Antwort
von LISU00, 75

Ich kann dich so gut verstehen, ich erkennen in all' deinen Punkten meine Beziehung wieder. Ich weine auch sehr oft in letzter Zeit und wir streiten oft und sind mittlerweile über 1 1/2 Jahre zsm ... Ich glaube die anderen haben recht, es verändert sich einfach einiges nachdem man länger zusammen ist, ich rede mir selber jetzt immer ein dass ich versuchen möchte weniger "zickig" zu sein, mich zu kontrollieren dass ich keinen unnötigen Streit Anfange und ihn zwischen durch mit ein paar Sachen überraschen möchte und das wieder ein bisschen power in unsere bezugeubg kommt also mehr Unternemen oder mal was anderes versuchen dass er wieder einen reiz an dir findet ;) :)

Antwort
von Amura24, 149

Am Anfang sind die Schmetterlinge immer extrem da & man will am liebsten jede freie Sekunde mit dem anderen verbringen & zeigt natürlich extrem wie sehr man diese Person liebt.

Ich denke das dass normal ist das alles nach einer Zeit etwas verblasst natürlich nicht die Liebe zu dieser Person aber halt das Verhalten und die Interessen. Aber das finde ich normal.

Du darfst ihn auf keinen Fall einengen & zeigen das du auf irgend einer Art abhängig von ihm bist. Ich finde es persönlich schöner wenn ab und zu schöne Worte kommen oder Gesten das hat für mich mehr wert als wenn er es ständig macht oder sagt.

Bleib cool lass ihm Luft so kommt alles von Herzen allein!

Alles liebe

Antwort
von leonie180498, 168

Es muss nicht sein das er dich nicht mehr liebt. Als ich deinen Text gelesen hab hab ich sehr viele Situationen in meiner Beziehung wieder erkannt. Ich bin mit meinem Freund jetzt 2 1/2 Jahre zsm und ich kann dir aus Erfahrung sagen Schenk ihm nicht zu viel Aufmerksamkeit.
Von mir kenn ich: je weniger er schreibt desto mehr schreibe ich.. Das solltest du aber zB nicht tun! Antworte ihm auch mal nen Tag oder halben Tag nicht, zeig ihm das du andere Interessen hast und nicht nur davon abhängig bist das euere Beziehung gut läuft.
Glaub mir je weniger Aufmerksamkeit du ihm gibst, desto du mehr bekommst du von ihm.

Antwort
von Qeendi, 89

Vielleicht ist es ja nicht er der sich verändert hat..

Oder er hat sich verändert weil du es getan hast

Antwort
von HDKOPTER, 16

Bin sehr schockiert...
Ich habe jahrelang erfahrungen gemacht mit menschen, gefühlen etc... Ich habe immer aus deren perspektive gedacvt und kam immer zu einer lösung.
Versuch ihn doch auch mal zu verstehen... Geh doch mal zu ihm und zeige ihm deine liebe so gut es geht.
Wir jungs sind nicht so herzlos wie die mädchen das meinen,
Wir nehmen die trennung auch sehr schwer und heulen uns einwenig an unserem bro aus der vor 3 monsten dasselbe erlebt hatte.
Was ich damit sagen will ist er liebt dich auch wenn er es nicht mehr zeigt, er denkt bestimmt das es jetzt selbstverständlich ist.
Wünsche ihnen einen guten wiederaufbau.

Antwort
von bluber46, 114

Mein Freund und ich sind jetzt fast 8 Monate zusammen. Er kauft mir immer noch Rosen und ist sehr liebevoll. Er meldet sich auch jeden Tag und sagt mir wie sehr er mich liebt. Das Problem mit dem Rauchen hatten wir nicht, aber mit dem Alkohol. Er trinkt mir zu liebe nicht mehr und das seit 8 Monaten.

Ich verstehe deinen Freund nicht. Vielleicht kann er auf gewisse Sachen nicht verzichten? Das Rauchen aufzugeben ist nun mal sehr schwierig. Aber, dass nach so kurzer Zeit der Alltag einkehrt ist Schwachsinn, finde ich.  

Kommentar von BluBalu85 ,

Und auch hier sieht man dass die Frau will dass sich der Mann für sie verändert. Wieso sucht ihr ihn euch aus und wollt ihn ändern nur damit es euch gut geht mit ihm. Ist es nicht liebe ihn so zu nehmen wie er ist? Und ist es nicht schöner zu sehen dass er seine Sucht in Zigaretten oder Alkohol ablegt um sich selbst zu helfen und nicht aus zwang um eine Beziehung zu erhalten?

Kommentar von MonikaDodo ,

Schließe mich meinem Vorredner an!
Entweder man kann damit leben oder man muss sich trennen. Ändern geht nicht.

Antwort
von jenninski18, 21

Du sprichst mir aus der Seele! Zwar ist es bei uns nicht das Thema rauchen, aber wir sind jetzt auch fast ein Jahr lang zusammen und nach dem ersten halben Jahr hat sich plötzlich soo unglaublich viel verändert. Männer sind einfach oft so, sobald sie einer Frau zu 100% vertrauen. Sie vergessen dass es trotzdem weiterhin wichtig ist, etwas für die Beziehung zu tun. Und ja, es stimmt wirklich: Wenn du auf Abstand gehst, bekommst du Aufmerksamkeit. So schwer das auch ist, manchmal tut das echt gut! Mach dich interessant für ihn indem du ihm zeigst, dass du auch ein eigenes Leben hast. Viele Männer hassen es sich so zu fühlen, als wärest du von ihnen abhängig. Und dir selbst tut das auch nicht gut! Ich mache momentan eine sehr schwere Phase durch und er ist im Prüfungsstress... Ich werde ihm zwischendurch ab und an mit verschiedenen Dingen daran erinnern dass ich für ihn da bin und ihn liebe, aber es muss auch viel Luft dazwischen sein. Schreibe ihm z.B bevor ihr euch trefft: 'Ich freue mich auf dich :*' mehr nicht. Der Grad zwischen Neugierde wecken und vernachlässigen ist sehr schmal, deshalb ist es echt nicht schlecht sich da eine gewisse Strategie zu überlegen. Problematisch wird es erst wenn er sich von allein auch dann überhaupt gar nicht meldet.

Antwort
von BluBalu85, 55

Witzig....und ich hab mir 7 Jahre lang den Ars*** aufgerissen für Sie und ihr immer meine Liebe bewiesen. Scheinbar war ich zu lieb zu ihr. Frauen kann man es nicht recht machen...entweder tust du zu viel oder zu wenig. Hauptsache der Kerl entspricht ihren Vorstellungen statt sich selbst mal im Spiegel anzusehen und sich zu fragen: " Mache ich eigentlich meinen Freund wirklich glücklich?" Ist nur noch eine ICH Gesellschaft.

Kommentar von MonikaDodo ,

Richtig!! Das gilt für beide Seiten!

Antwort
von Psychodoc, 12

Vielleicht hat er sich nicht verändert und du hast die rosarote Brille verloren, er passt nicht mehr in dein Bild

Antwort
von liviiia, 67

Ich glaube es ist jetzt zeit euch zu trennen ich weiss das es hart ist aber vielleicht ist es auch besser so wenn er dich wirklich liebt wird er alles tun das ihr euch nicht trennt oder er wird zu dir zurück kommen! Und frag ihn einfach ob ihr gute Freunde sein könnt und auch Sachen zusammen machen könnt aber ich kann dich sehr gut verstehen

Kommentar von HDKOPTER ,

Friendzonen tut weeh aaaaarghh...

Antwort
von Kai007Kai007, 5

Spreche ihn doch mal drauf an ;)

Antwort
von Wonnepoppen, 125

Wie alt seid ihr?

Kommentar von linamuh ,

20 und 21

Kommentar von Wonnepoppen ,

Das ist ja nun nicht mehr so jung?

Leider kommt es in Beziehungen immer wieder vor, daß sich der Alltag einschleicht.

Wenn sie von Dauer sein soll, müssen beide etwas dafür tun, also auch "er", sonst geht sie wirklich den Bach runter. 

Setz euch hin u. redet zusammen wie es mit euch weiter gehen soll?

Kommentar von linamuh ,

Ja so langsam bezweifle ich dass er der Mann sein soll den ich mal heiraten will.. Aber nur blöd dass man diesen Menschen ins Herz geschlossen hat..

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ja  gegen Gefühle ist man nun mal machtlos!

Kommentar von mulan ,

Karren auf den Tisch und offen reden. Wer sich liebt, hört einander zu, sorgt sich um einander. Gefühle können mitunter auch trügerisch sein. Nichts übers Knie brechen. Findet gemeinsam heraus, wo der Schuh drückt. Nicht gleich an Trennung denken, sondern wie das Problem gelöst werden kann. Frag ihn, warum er wieder angefangen hat zu rauchen. Frag ihn aber nicht inquisitorisch. Frag ihn mit Behutsamkeit und Bereitschaft, selbst hierin Verständnis zu haben. Vergiss nicht, dass Raucher meistens rückfällig werden. Redet miteinander ohne Vorwürfe. Seid auch kompromissbereit. ... Falls du meinst depressiv zu sein, unternimm was, d.h. wenn der Zustand anhält oder sich verschlimmert. ...

Denn du und er sagen ja nach wie vor, dass ihr euch liebt. Sprecht miteinander. Hoffnung stirbt zuletzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten