Frage von bullyk, 165

Wenn jemand meinen Hund ungefragt streicht . Ohne meine Erlaubnis ist das dann Sachbeschädigung?

Guten Tag, Ich habe mal eine Frage , und ich hoffe sehr das mir hier weiter helfen kann? Wenn ich als Hundebesitzer mit meinen Hund spazieren gehe? Und fremd Menschen auf ihn zu kommen und ihn mit ausgestreckter Hand streichen wollten . Auch wenn ich sage nicht streicheln . Und sie es tun ist das dann . Eine Sachbeschädigung oder Körperverletzung  ? Ich hoffe ihr könnt mir da helfen. Mfg k

Antwort
von dasadi, 62

Das sagt das Gesetz:

Bürgerliches Gesetzbuch

Neu eingefügt wurde § 90a
BGB, der besagt, dass Tiere keine Sachen sind und durch besondere
Gesetze geschützt werden. Allerdings sind auf Tiere weiterhin dieselben
Vorschriften anzuwenden, die auch für Sachen gelten, soweit im Gesetz
nicht etwas anderes bestimmt ist. Der Tierbegriff ist nicht auf höhere
Tierarten begrenzt, stattdessen ist vom biologischen Tierbegriff
auszugehen, unter den zum Beispiel auch Schädlinge fallen; keine Tiere im Sinne der Norm sind hingegen Eier, Embryos oder Kadaver.[10]

Durch den in § 251 Abs. 2 BGB angefügten Satz 2 wurde der Schadensersatzanspruch
von Eigentümern verletzter Tiere erweitert. Nun können von einem
Schädiger grundsätzlich auch dann die Heilbehandlungskosten verlangt
werden, wenn diese den Wert des Tieres übersteigen.

§ 903
BGB, der die Befugnisse des Eigentümers einer Sache regelt, weist in
dem angefügten Satz 2 darauf hin, dass die besonderen Vorschriften zum
Schutz der Tiere zu beachten sind.

Tiere sind nach dem Gesetz also keine Sache, werden aber mit denselben Vorschriften behandelt. In diesem Fall ist das Tier nicht verletzt worden, es entstanden also keine Heilbehandlungskosten und eine "Sachbeschädigung" lag nicht vor. Allerdings handelt der Streichler auf eigenes Risiko, wenn er der Aufforderung des Hundebestitzers zur Unterlassung nicht Folge leistet. Wenn er auch nicht fragt, ob er darf, ist es seine eigene Schuld, wenn er gebissen wird. Man muss aber auch dazu sagen, dass agressive Hunde  oder solche, die als gefährlilch eingestuft werden könnten (auch aufgrund von Größe etc.) der Maulkorbpflicht unterliegen. Wenn der Besitzer dieser Verpflichtung nicht nach kommt...............da würde wahrscheinlich wieder einmal jedes Gericht anders eintscheiden.

Antwort
von brandon, 54

Sachbeschädigung?

Wieso? Wird Dein Hund beschädigt wenn ihn jemand streichelt?

Oder wird sein Körper verletzt wenn er gestreichelt wird?😮

Antwort
von Katzenfan03, 58

Da der Hund keinen Schaden davon trägt, ist es definitiv keine Sachbeschädigung.

Eine Sachbeschädigung wäre es z.B. wenn er von einem Auto angefahren/ überfahren werden würde.

Ich denke in diesem Fall ist es eher eine Art "Berührung fremden Eigentums". ;)

Antwort
von icebear375, 61

Nö leider ist das keine Sachbeschädigung.....  Aber extrem unhöflich besonders wen du sie darum bittest das sie deinen Hund nicht streicheln sollen....  ist mir am anfang mit meiner kleine auch öfters so gegangen.....  Ich bin dan dazu übergegangen zu solchen zugehen und die Dan in den Arm zu nehmen und denen ueber den Kopf zu streicheln fg....  Wen die Dan irgendwas gesagt haben hab ich denen dan erklärt das die doch bei meinem Hund ebenebengenau das selbe gemacht  haben und das sie sich doch mal nicht so anstellen sollen....  Also du kannst davon ausgehen das das wirklich sehrgut hilft und die dan nachdenken....  Optional kannst denen ja auch sagen das dein hund beist oder was auch gegen sowas hilft ist wen du sagst die sollen den Hund besser nicht anfassen weil er im Moment flöhe hat oder irgend eine für den Menschen ansteckende unangenehme Krankheit hat... 

Antwort
von Sanguis, 97

Nichts von beiden, denn es wird ja beim streicheln auch nichts beschädigt. Ansonsten: Haustiere gelten per Gesetz als Sache, es wäre also Sachbeschädigung.

Kommentar von bullyk ,

Das Tier wird ja nicht Beschädigung. Aber kann man da nichts machen . Habe vorhin das Problem gehabt . Das ich in der Schlange stand und erst ein Typ an käm mit der Hand . Und wollte gleich streicheln . Ich darauf hin Stopp nicht streicheln. Darauf hin käm ein 6 jährigem Kind und eine Frau und fassen das Tier an.

Und das kann ja nicht sein . Gibt es da keine rechtlichen Weg . Mein Eigentum zuschützen?

Nicht falsch verstehen aber ich fasse ja auch nicht in einen fremden Kinderwagen um das Kind zustreicheln. Da das Tier auch einen 5 stelligen Wert hat .

Meine ich das auch nicht das er von jeden Hinz und Kunz an gefasst wird .

Ich danke schon mal für die schnell Antwort :)  

Mit freundlichen Grüßen.k

Kommentar von Sanguis ,

Ich kann mir gut vorstellen, dass so etwas nervt. Ich an deiner Stelle würde die Leute die den Hund streicheln wollen informieren, dass du das nicht willst und der Hund bissig ist (auch wenn er es nicht ist, es schreckt zumindest ab). Von rechtlicher Seite aus wirst nicht viel erreichen können und es wäre m.E. nach auch etwas übertrieben.

Kommentar von brandon ,

Gibt es da keine rechtlichen Weg . Mein Eigentum zuschützen?

Vor was denn? Vor böswilligen Streichlern?  Das ist doch lächerlich.

Kommentar von AalFred2 ,

Nicht falsch verstehen aber ich fasse ja auch nicht in einen fremden Kinderwagen um das Kind zustreicheln. Da das Tier auch einen 5 stelligen Wert hat .

Ernsthaft. Du vergleichst deinen Hund mit einem Kind? Anosnten entsteht ja beim Streicheln kein Schaden. Passiert es gegen deinen Willen, dürfte es sich um eine Besitzstörung handeln, gegen die du eine Unterlassungserklärung erwirken kannst. Viel Spass.

Kommentar von brandon ,

Tja das liegt wohl daran das ein Baby keinen fünfstelligen Wert hat.

Das erinnert mich an eine ehemalige Nachbarin die meinte:“Bitte sei vorsichtig mit dem Hund, der war sehr teuer.“

Ich hätte nicht gedacht das das noch jemand toppen kann.

Für manche Menschen ist nur eins wichtig, nämlich:💰💰💰

Antwort
von Dahika, 36

Weder noch, oder haben die Leute Rasierklingen an den Händen?. Es ist eine Unverschämtheit, aber keine Sachbeschädigung. Denn durch Streicheln wird kein Hund verletzt. Höchstens der Mensch, der dann gebissen wird.

Antwort
von peterobm, 73

weder das Eine noch das Andere. Sollte der Hund beissen, hast du die .... 

Antwort
von Kirschkerze, 56

Es ist weder das eine noch das andere.

Antwort
von Stig007, 56

Nein, dort wird doch keiner verletzt ;)

Antwort
von Eresbibi, 89

Wer wird denn beim Streicheln beschädigt?

Kommentar von dasadi ,

Na, womöglich der, der gebissen wird ?

Kommentar von brandon ,

Na, womöglich der, der gebissen wird ?

Darum geht es dem Fragesteller aber nicht. Es geht ihm darum das andere sein Eigentum nicht berühren sollen.

Kommentar von dasadi ,

Es war aber der Kommentar zu Deiner Antwort, denn es ist eine mögliche Konsequenz des Streichelns. Wenn der Hund dann zubeißt, weil er gestreichelt wurde, obwohl der Besitzer das weder erlaubt noch geduldet hat, wird der Streichler geschädigt. Die Konsequenzen, die daraus folgen, sind in der Regel zum deutlichen Nachteil des Hundes oder dessen Besitzers.

Kommentar von brandon ,

Es war aber der Kommentar zu Deiner Antwort, 

Kann es sein das Du etwas verwechselst. Schau noch mal genauer hin.

Antwort
von brandon, 35

Ich lese hier nur “Eigentum und fünfstelliger Wert“.

Mehr braucht man nicht zu wissen um zu begreifen was Du in Deinem Hund siehst. 

Nämlich ein wertvoller Besitz um den Dich jeder beneiden soll aber niemand anfassen darf.

Was ist daran so schlimm wenn Dein Hund gestreichelt wird ?

Kommentar von Hannybunny95 ,

Hunde werden laut Gesetz leider als "Sache" angesehen und somit hat der Fragesteller sich schon richtig ausgedrückt.
Ich möchte auch nicht, dass jemand einfach so meinen Hund antatscht. Warum? Meist sind es unwissende Leute, die einen fremden Hund einfach so anfassen und da kann man einiges falsch machen. Mein Hund ist ein echt lieber Kerl und lässt einiges mit sich machen, aber sollte er doch mal einen schlechten Tag haben und genervt reagieren (passiert nicht oft, aber dann zeigt er bei fremden mit Knurren, dass er keine Lust hat), dann habe ich keine Lust, dass mein Hund als aggressiv abgestempelt wird, nur weil es so rücksichtslose Menschen gibt. Ein fremder kann das Gemüt und die Laune eines Hundes nicht so erkennen wie der Halter.

Außerdem kostet fragen überhaupt nichts!

Kommentar von brandon ,

Ich verstehe Dein Argument und natürlich muss man aufpassen das der Hund niemanden beisst und ich würde einen Hund auch nicht anfassen ohne zu fragen.

Aber darum geht es dem FS ja gar nicht. 

Du musst doch nur das hier lesen:

Gibt es da keine rechtlichen Weg . Mein Eigentum zuschützen?Nicht falsch verstehen aber ich fasse ja auch nicht in einen fremden Kinderwagen um das Kind zustreicheln. Da das Tier auch einen 5 stelligen Wert hat .Meine ich das auch nicht das er von jeden Hinz und Kunz an gefasst wird

Kommentar von brandon ,

Es geht hier nur um ein teures wertvolles Eigentum das jeder bewundern aber nicht berühren darf.

Es geht nicht darum um Rücksicht auf den Hund zu nehmen oder um die Gefahr das der Hund jemand beisst.

Schon allein der Gedanke es könnte Sachbeschädigung oder Körperverletzung gehen wenn jemand den Hund streichelt sagt doch schon alles.

Es geht hier nur um ein Ding mit einem fünfstelligen Wert.

Antwort
von Sanja2, 58

wenn jemand mein Auto anfässt ist es doch auch keine Sachbeschädigung.

Kommentar von dasadi ,

Ein Auto ist kein lebendes Wesen und daher kein Mitgeschöpf.

Kommentar von Sanja2 ,

stimmt, aber vor dem Gesetz ist ein Auto genau wie ein Hund eine Sache und beides nimmt keinen Schaden nur weil es angefasst wird.

Kommentar von AalFred2 ,

Nein, Tiere sind vor dem Gesetz keine Sachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community