Wenn jemand etwas macht und man lacht - wann ist es auslachen, wie wird auslachen definiert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich würde es dann als auslachen bezeichnen, wenn es der anderen Person unangenehm ist, dass du über sie lachst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Auslachen" tut man immer dann, wenn man darüber lacht, dass jemandem ein Missgeschick passiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Lachen das Ziel hat den anderen zu erniedrigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst über jemanden Lachen, der witzig ist und etwas lustiges sagt, was nicht mals Ihn betreffen muss, aber wenn er etwas für sich (ob bewusst oder nicht) schamhaftes/dummes getan hat oder etwas an sich hat, was ihm auch unangenehm sein könnte, was du aber lustig findest und dich über dieses weg reißt, in dem Wissen, seinen Charakter zu verletzen, ist es auslachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich fängt auslachen an, wenn eine Stunde nach dem Missgeschick immer noch nur von anderen gelacht wird. Also nicht von dem Betroffenen selber...

Und am nächsten Tag... Eine Woche danach auch.

Wenn man etwas immer wieder hervorkramt, um jemanden herunterzumachen. Aber das nennt man dann wohl auch eher direkt verspotten

Schlimmstenfalls mobben.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung