Frage von AmyYou2885, 44

Wenn jemand ein Glas irgendwohin stellt und dann jmd. darüberstolpert und sich verletzt, wer ist schuld?

Antwort
von Octuline, 36

Niemand. Der, der das Glas hingestellt hat, wusste nicht, dass jemand drüberstolpern würde, es sei denn, das GFlas wurde wirklich äußerst dämlich in den Weg gestellt, dass er selbst draufkommen könnte, dass das ein schlechter Platz zum Abstellen war. Aber in der Regel konnte der, der das Glas hingestellt hat, ja nicht wissen, was passiert. Er ist Anlass des Unfalls, aber er trägt keine schuld.

Und bei dem, der stolpert, kommt es auch darauf an, wie gut er das Glas denn sehen konnte. Wenn man dem gut ausweichen könnte und es einfach normal ist, drüber zu steigen, dann ist er ja selbst schuld.

Wenn ich ein Glas auf den Tisch zum Beispiel stelle, brauche ich nicht erwarten, dass sich jemand auf den Tisch stellt und dann drüber stolpert. Wenn ich das Glas aber im Dunkeln auf den Boden stelle, ist das meine Schuld. Man kann das also nicht absolut betrachten.

Antwort
von Novos, 38

Da das meist zu den allgemeinen Lebensrisiken zählt, ist der "Stolperer" für sein Tun selbst verantwortlich.

Antwort
von JuraErstie, 42

Das kommt darauf an, wo er es hinstellt.

Wenn durch das Abstellen des Glases ein rechtlich missbilligtes Risiko geschaffen wurde, dann kann man dies dem Täter objektiv zurechnen (es wäre auch kausal für die Verletzung) und der objektive Tatbestand wird erfüllt. (Voraussetzung ist noch das Erfüllen der Tatbestandsmerkmale)

Für den subjektiven Tatbestand müsste (für die fahrlässige KV nach §229 StGB) mindestens Fahrlässigkeit, für die §223 KV mindestens bedingter Vorsatz gegeben sein.

Rechtfertigungsgründe und Entschuldigungsgründe schließe ich mal
im Vorfeld aus.

Antwort
von tanzegern, 44

Ist der Stolperer über den Tisch gelaufen?

Kommentar von AmyYou2885 ,

Villeicht stand das glas auf dem Boden

Kommentar von tanzegern ,

Vielleicht hilft nicht.

Dann war das eine neue Sorte Glas? So eine Art auf-dem-Boden-abstell-Glas?

Kommentar von AmyYou2885 ,

Nein ein normales

Kommentar von tanzegern ,

Dann beantwortet sich die Frage doch von selber, oder?

Fahrlässig handelt, wer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt. Muss man nicht mit Gläsern auf dem Boden rechnen, braucht man keine Sorgfalt aufzuwenden, um sie zu umgehen.

Antwort
von AmyYou2885, 38

Wenn das Glas auf den Boden gestellt wurde bei Tag in den Gang gut sichtbar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community