Frage von Sirias, 41

Wenn jemand die Bankdaten hat (z.B. ein Hacker), dann kann er doch nicht einfach per Einzugsermächtigung etwas abbuchen oder?

Antwort
von hankey, 21

Mit Bankdaten allein kann man natürlich noch nicht so viel anfangen. Wenn derjenige natürlich schafft, sich in Dein e-banking einzuloggen kann er natürlich tun und überweisen was er will.

Kommentar von Sirias ,

Wie funktionmiert das denn mit der Einzugsermächtigng. Telekom etc. buichen ja so ab. Ich habe aber nicht der Bank mitgeteilt, dass dies so ok wäre oder habe ich dies etwa doch getan?

Kommentar von hankey ,

Niemand kann eigenmächtig eine Einzugsermächtigung von einem fremden Konto aus erteilen. Wenn die Telekom von Beginn an Dein Geld eingezogen hat, dann deswegen, da dies so im Vertrag steht, den Du unterschrieben und in diesem Fall nicht richtig durchgelesen hast. Abgesehen davon musst Du der Telekom ja irgendwann Deine Bankdaten durchgegeben haben, die können ja sonst nicht rausfinden, von welchem Konto sie Geld abziehen müssen.

Antwort
von AndreMuckel, 19

In der Theorie könnte er es tun! Praktisch hätte er nicht viel davon, da Lastschriften zurück gebucht werden können! Eine Einzugsermächtigung kann zu jeder Zeit widerrufen werden!

Antwort
von AntwortMarkus, 15

Es würde keinen Sinn machen, da du es  innerhalb 6 Wochen zurückbuchen  könntest.  Der Hacker müßte  sogar eine Rücklast Gebühr  zahlen. 

Ein Hacker macht das anders.  Er überweist  in deinem Namen Geld auf ein Konto, welches er unter falschen Namen führt. Das kannst du nicht zurückbuchen lassen. 

Kommentar von Sirias ,

Ah, so läuft das, danke. Dann reichen also doch meine Bankdaten aus? Am Automaten bräuchte er meine PIN. Am Schalter meinen Ausweis oder?

Kommentar von AntwortMarkus ,

Ja. Er kann aber auch einen Überweisungsträger  ausfüllen in deinem Namen  und deine Unterschrift  fälschen und den dann bei der Bank  einwerfen.  Wenn du das dann bemerkst,  wird eine Schriftvergleich gemacht und die Bank muss dir den Schaden erstatten. 

Kommentar von Sirias ,

Puh, ok. Wenn meine Unterschrift auch auf dem PC gespeichert war, dann hätte ich schlechte Karten oder nicht?

Kommentar von AntwortMarkus ,

Ein Sxhriftexperte  kann eine gefälschte  Unterschrift  erkennen. 

Kommentar von Sirias ,

Würde dieser konsultiert werden?

Kommentar von hankey ,

Man liest ja immer wieder davon, dass Leuten ihre Bankkarte geklaut wurde, und später erhebliche Mengen Geld vom Konto abgehoben wurde, obwohl die Kartendiebe unmöglich die PIN kennen können.

Die haben Deine PIN in dem Fall noch nicht mal ausspioniert, solche Leute haben tatsächlich die Technologie (Kartenleser) und die Kenntnisse, PINs aus Bankkarten auslesen zu können.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Die Bank muss den Schaden ersetzen, wenn du den Verlust der Karte umgehend gemeldet hast  oder wenn die Karte per Kartenleser  kopiert wurde. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten