Frage von WhoozzleBoo, 81

Wenn jemand davon spricht, sich umbringen zu wollen, hat er es dann wirklich vor?

Oder heißt es nicht, die die davon reden, machen es eh nicht?

Antwort
von SocialMods, 36

Das wiederholte davon sprechen hat schon Anzeichen darauf, dass er in einer psychisch sehr belastenden Situation steckt. Sprich man sollte es wirklich ernst nehmen (außer wenn es aus Spaß gemeint ist), mit dem betroffenen reden, seine Hilfe anbieten. Sagen, dass man für einen da ist, demjenigen Mut zusprechen und ihn dazu bringen über seine Probleme zu reden, das macht es für den betroffenen leichter damit umzugehen und sich damit auseinander zu setzten.

Man darf solche Themen nie auf die leichte Schulter nehmen, wenn man merkt, dass derjenige wirkliche Probleme hat. Du kannst ihn auch eine psychische oder sozialpädagogische Therapie anbieten (das hilft wirklich, spreche aus eigener Erfahrung).

Die Menschen die das immer wieder mit leid, von sich geben sind meistens noch nicht ganz bereit für den letzten stoß, deshalb ist besonders in der Situation Hilfe dringend nötig. Bevor derjenige wirklich bereit dazu ist.

Hoffe ich konnte dir helfen. MFG- SocialMods ;)

Kommentar von WhoozzleBoo ,

Vielen Dank. Ja, es geht um meine Großmutter. Innerhalb von 6 Monaten sind 2 ihrer Töchter -meine Tanten- an Krebs gestorben. Jetzt habe ich mitbekommen, wie sie gesagt hat, dass sie selbst Weihnachten auch nicht mehr da sein möchte.

Kommentar von SocialMods ,

Das ist ein großer tiefer Schmerz der sich in so kurzer Zeit, sehr schnell angesammelt hat. Das sind meistens die schlimmsten Momente. Der Schmerz der einen langsam trifft ist meist noch verkraftbar, mit Hilfe und Unterstützung. Aber schneller und großer Schmerz ist wie eine Kugel ins Herz. Das Gehirn weiß damit gar nicht so richtig umzugehen und nicht den einfachsten weg, nämlich dem ganzen aus den weg zu gehen...

Antwort
von Jule59, 15

Wie ernst es jemandem damit ist, sterben zu wollen, kann niemand von außen beurteilen. 

Im Fall deiner Oma kann es "nur" ein Ausdruck ihres übergroßen Schmerzes sein, sich ebenfalls tot zu wünschen. Ebensogut ist es aber möglich, dass sie tatsächlich nicht mehr leben will.

Für eine Mutter gehört es zu den schlimmsten Dingen im Leben, ihr Kind zu verlieren - und dabei spielt es keine Rolle, wie alt Mutter und "Kind" sind. In jedem Fall ist also der Tod von gleich zwei ihrer Kinder ein schier unglaublicher Schmerz, der sie trifft.

Ob es ihr gelingt, sich daraus soweit zu befreien, dass sie einen Sinn darin sieht, weiterzuleben, lässt sich nicht sagen. Vielleicht kann es ihr helfen, von ihrem verbliebenen Kind und den Enkelkindern geliebt und gebraucht zu werden.

Aber: Wenn sie gehen will, wird nichts und niemand sie daran hindern können. Natürlich könnt ihr versuchen, sie dazu zu bewegen, therapeutische Hilfe anzunehmen. Doch selbst wenn sie das tut: Ob es ihr Leben retten kann, ist damit noch lange nicht geklärt.

Wichtig ist, ihren Schmerz nicht "kleinzureden". Verständnis und Empathie sind weit wichtiger als das Bestreben, sie so schnell wie möglich aus ihrer Trauer zu holen. Das wird nicht gelingen. 

Antwort
von KatzenEngel, 24

Also leider bringen sich viele, die es ankündigen, auch um. Natürlich gibt es immer noch genug, die es "nur" sagen - aber in jedem Fall ist es ein Hilfeschrei!

Deine Oma sollte sich professionelle Hilfe suchen bzw. solltet Ihr sie dabei unterstützen.

Alles Gute :)

Antwort
von Lillelolle, 59

Man sollte alles ernst nehmen was in dir Richtung geht finde ich.
Man denkt zwar, weil dir Leute das einfach so sagen, wird es wohl nur Gerede sein.
Aber einige tun es dann halt doch und ich will mir nicht vorstellen was für Schuldgefühle man dann hat weil man ja nichts unternommen hat.

Antwort
von MrHilfestellung, 52

Es ist ein Irrglaube, dass Menschen, die darüber sprechen sich umzubringen es dann nicht tun.

Sicher will sich nicht jede*r wirklich umbringen, der*die das auch sagt, aber es wäre falsch so etwas zu ignorieren.

Antwort
von Dreams97, 12

Hallo!

Das ist unterschiedlich. Manche sagen so etwas nur, um Aufmerksamkeit zu bekommen oder um jemanden unter Druck zu setzen, aber es gibt auch welche, die ihre Drohungen ernst meinen. 

Grüße, Dreams97

Antwort
von Dahika, 29

Nein, das stimmt leider nicht. Also, dass die, die davon reden, es nicht machen werden.

Einige tun es nicht, andere aber sehr wohl.

Antwort
von Suboptimierer, 27

Manche meinen es ernst, manche nicht.

Antwort
von einfachichseinn, 5

Das ist ganz individuell.

Wobei ich glaube, dass ein Mensch, der sagt:" ich bringe mich jetzt um..." und das auch versucht mit dieser Äußerung noch einen letzten Hilfeschrei tätigt, der ihm vielleicht das Leben rettet.

Auf der anderen Seite gibt es leider auch diese Aufmerksamkeitskids. Aber das sollte jeder von uns in den Hintergrund stellen.

Suizid ist unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen die zweit häufigste Todesart!

Dadurch, dass viele Menschen junge Menschen direkt als Aufmerksamkeitsgeil abstempeln, fällt es diesen Menschen und so schwerer sich Hilfe zu holen!

Antwort
von domi158, 36

Ist unterschiedlich
Man sollte sowas aber grundsätzlich Ernst nehmen. Natürlich außer, es ist irgendwie nur zum Spaß gesagt worden, weil etwas nicht geklappt hat xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten