Frage von KimDragon2, 40

wenn jemand bei einem autounfall stirbt, was wird mit der leiche alles angestellt?

mal angenommen, es gibt einen schweren autounfall und dabei stirbt jemand, was wird mit der leiche alles gemacht, bis sie letzt endlich unter der erde landet? angemommen der tote sowie verwandte sind katholisch und wollen normal begraben und nicht einäschern oder so... kann mir das jemand so genau wie möglich, der reihe nach aufzählen, bitte?

Antwort
von ollikanns, 29

Die Feuerwehr ruft noch am Unfallort den örtlichen Bestatter. Der packt den Körper in einen Zinksarg und bringt ihn ggf. zur Gerichtsmedizin. Wenn es nichts zu obduzieren gibt (vielleicht hatte der Fahrer Alkohol getrunken oder was auch immer), dann wird der Leichnam zur Bestattung frei gegeben. Die Verwandten müssen sich dann wie bei jedem Toten um das Begräbnis kümmern.

Kommentar von KimDragon2 ,

danke danke... würde es auch noch ein klein wenig genauer gehen? also etwas besser auf die einzelnen abschnitte eingehen...

Kommentar von ollikanns ,

Das kommt drauf an, was die Verwandten sich wünschen. Wie eine kirchliche Beerdigung abläuft, kannst du bei wikipedia nachlesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kirchliche\_Bestattung

Um den Rest kümmert sich der Bestatter, je nach dem, was die Verwandten wollen. Das ist individuell.

Antwort
von Matermace, 16

Ein Arzt wird den Tod als unnatürlich feststellen, woraufhin ein Staatsanwalt über das weitere Verfahren entscheidet, üblicherweise wird der Tote obduziert. Wenn die Leiche anschließend zur Bestattung freigegeben wird müssen sich die bestattungspflichtign Angehörigen um die Bestattung kümmern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten