Frage von laila57, 34

Wenn jemand an einer Psychose erkrankt ist,darf dann Cortison ,für eine Entzündung im Körper,genommen werden?

Mein Sohn(27) hat seid er 12 Jahre alt war Psychosen.Er ist gut(und viel) mit Medikamenten ,eingestellt.Nun ist er mit Kopfschmerzen und Doppelblick im Krankenhaus und die Ärzte wollen die Entzündung mit Cortison behandel.Ich habe da so meine Bedenken. Cortison und Psychosen? Kann dass gut gehen?

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 3

Cortison hat keine psychotrope Wirkung. Darum kann es bedenkenlos auch bei psychischen Störungen gegeben werden. Cortison hat eine Abschwellende Wirkung bei allen Entzündungen oder Tumore. Vermutlich "drückt" etwas auf die Augennerven (Doppelbilder), durch die Cortisongabe wird dann der Druck geringer und die Augenprobleme gehen zurück.

Antwort
von sonnymurmel, 19

Hey Laila,

du solltest deine Bedenken  mit den behandelnden Ärzten besprechen.

Das Krankheitsbild deines Sohnes ist  komplex und hier wirst du keine Antwort bekommen .(können)

Alles Gute für deinen Sohn und auch für dich.

Lg

Kommentar von bibi8888 ,

das ist eine sehr vernünftige Antwort! Wäre auch mein Rat gewesen.

Antwort
von Dianaartem, 24

Doch normal schon, aber trotzdem denke ich, das die kopfschmerzrn, von diesen ganzen Tabletten kommen.

Antwort
von joheipo, 20

Sogar bei Feld-Wald-Wiesen-Kopfwehtabletten heißt es "Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker".

Ist Dein Arzt hier auf gutfrage.net Mitglied?

Vielleicht spielt er ja Minekraft.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten