Frage von amyamy11, 59

Wenn in einem Mehrparteienhaus ein Wasserrohr im Heizungsraum über längere Zeit - Juni bis Oktober - tropft, wer ist da schuld?

Der Hausmeister oder die Hausverwaltung oder die Heizungsfirma.

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 26

Die Heizungsfirma, wenn sie beauftragt ist, in regelmäßigen Abständen, also z. B. monatlich, die Heizungsanlage und alle weiteren Leitungen im Heizungsraum im Haus auf Dichtheit zu überprüfen. Das wird aber wohl kaum der Fall sein.

Der Hausmeister, wenn er, wie oben beschrieben, dazu beauftragt ist. Das ist wohl eher bzw. sehr wahrscheinlich. Inwieweit man ihn jedoch persönlich in Haftung nehmen kann, ist eine arbeitsrechtliche Frage, wenn es sich um einen Angestellten handelt. Wenn es sich um einen Hausmeisterdienst handelt, wird er wohl in der Pflicht sein, die Installation regelmäßig auf sichtbare Undichtheiten zu überprüfen. (Ca. vierteljährlich wäre wohl angemessen und dann wäre ein Viermonatszeitram zu lang.)

Die Hausverwaltung ist verantwortlich, wenn kein Hausmeister und auch sonst niemand beauftragt ist, zu einer regelmäßigen Prüfung, wozu im übrigen keine Verpflichtung besteht. Die Hausverwaltung ist vom Eigentümer oder der Eigentümergemeinschaft jedoch beauftragt, in Form einer Vertreterrolle die Mietsache (bei Mietwohnungen) in Ordnung zu halten (MIetrecht BGB) und gegenüber den Eigentümern hat sie die gleiche Verpflichtung aufgrund des Verwaltervertrages.

Wenn es jedoch bekannt ist, wie lange die Leitung undicht war, frage ich mich allerdings, wer die Undichtheit im Juni als erstes bemerkt hat und ggf. nicht gemeldet hat. Angenommen, ein Eigentümer oder Mieter sieht das und meldet das nicht weiter, dann könnte ein Hausmeister oder -verwalter und erst recht nicht ein Heizungsbauer für die ganze Zeit verantwortlich gemacht werden.

Kommentar von amyamy11 ,

Das ist eben nicht der Fall, dass diese einen Wartungsauftrag hatte.

Kommentar von bwhoch2 ,

Davon gehe ich auch aus. Die Heizungsfirma wird jede Verantwortung von sich weisen, es sei denn es wurden Installationsarbeiten mangelhaft durchgeführt. Dann muss sie für die Folgen einstehen, kann sich aber auch dann darauf berufen, dass man nicht erst nach 4 Monaten kommen darf.

Kommentar von amyamy11 ,

Also, wenn es nicht die Heizungsbaufirma ist, wer ist dann schuld? Hausmeister od. Hausverwaltung?

Kommentar von bwhoch2 ,

Lies einfach die weiteren 3 Absätze meiner Antwort und zieh Deine Schlüsse für Euer Haus daraus.

Woher soll ich wissen, wer bei Euch für was zur Kontrolle, Überprüfung, Wartung etc. zuständig ist.

Antwort
von DarthMario72, 20

Ob jemand Schuld daran ist oder ob es z. B. durch Verschleiß entstanden ist, ist erst einmal irrelevant. Viel wichtiger ist die Frage, warum das so lange nicht behoben wurde.

Als Mieter hätte man es dem Vermieter schriftlich mitteilen müssen und ihn zur Beseitigung des Schadens innerhalb einer angemessenen Frist auffordern müssen.

Als Wohnungseigentümer hätte man die Hausverwaltung informieren müssen oder ggf. selbst eine Firma beauftragen müssen.

Kommentar von amyamy11 ,

Und als Hausmeister?

Kommentar von DarthMario72 ,

Je nach eigenen Fähigkeiten/Kenntnissen entweder selbst beheben oder die Hausverwaltung informieren.

Antwort
von kenibora, 19

Schuld ist garniemand, das ist meistens ein Schaden, kann auch altersmässiger Verschleiss sein. Warum es so viele Monate tropft...??? Der Hausmeister hätte es versuchen können zu beheben, wenn nicht möglich den Verwalter informieren und dieser dann eine Fachfirma mit der Behebung beauftragen müssen

Kommentar von amyamy11 ,

Es geht darum, wer Schuld hat, dass es nicht entdeckt wurde.

Antwort
von frischling15, 29

Wenn es ihr nachweisbar  zeitig genug gemeldet wurde , dann haftet die Hausverwaltung .

Antwort
von schelm1, 14

Soblad jemand die Undichtigkeit feststellt, sollte es dem Eigentümer oder dessen Verwalter mitgeteilt werden, damit der Schaden behoben wird.

Die Schwundmenge aufgrund von Tropfen ist marginal.


Antwort
von Grautvornix, 15

Kommt darauf an warum die Tropft. Schuld ist derjenige, der es bemerkt und nicht abgestellt hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten