Wenn in Deutschland Reenactment betrieben wird, werden dabei ja Salut-Waffen mit blockierten Läufen verwendet, wie entweicht das Gas?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein blockierter lauf,ist ein Lauf mit einer laufsperre.

Die laufsperre ist in den lauf,eingeschweisste stäbe,die aber den lauf Nicht gesammt ausfüllen.    Außerdem wird auch gas verbraucht,dur das zurück- schnellen des Verschlusses bzw. des Schlittens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bohrungen sind durchaus normalerweise dort, wo Visier bzb. Handschutz sitzen.

Man kann das aber so machen, das es auf den ersten Blick tatsächlich kaum zu sehen ist.

Es gibt sogar Salutwaffen, wo der Ausschuß direkt nach vor ist, allerdings natürlich nicht durch den Originallauf, sondern mit Gasrohren.

Hängt eben von der jehweiligen Waffe ab und vom Aufwand der getrieben werden soll ( und natürlich auch von den gesetzlichen Bestimmungen...).

Hier gibts sogar ein Video von sowas......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnGrammaticus
31.01.2016, 14:55

Muss man dann das Visier oder Handschutz zum Schießen abnehmen?

0