Wenn in der Stellenanzeige zwar eine Ansprechpartnerin steht, aber dort auch steht, mann soll die Bewerbung an die Personalabteilung schicken, wie ist Anrede?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

also wenn schon ausdrücklich eine Ansprechpartnerin genannt wird, dann solltest du unbedingt diese in deinem Anschreiben auch "ansprechen", also bloß nicht: "Sehr geehrte Damen und Herren" schreiben.

Du schickst natürlich die Mail an die angegebene Email-Adresse.

Viel Erfolg!

Kommentar von DudelFlanders
10.03.2016, 21:49

Also die Mail an die Personalabteilung schicken aber in der Anrede die Frau erwähnen? Okay, danke!

0

Ansprechpartnerin heist ruf sie an dafür sind solche Personen doch da oder, ich denk schon und ich denk es mach noch ein guten Eindruck (das dus ernst meinst etc.)also  just call me on my cellphone

Kommentar von DudelFlanders
10.03.2016, 21:49

Ja, einerseits schon... andererseits, wenn in der Stellenanzeige steht, dass man die Bewerbung an die Personalabteilung schicken soll und als Empfängeradresse die e-Mail-Adresse der Personalabteilung steht, frage ich mich, ob sie dann denkt, dass ich nicht richtig lesen kann und mir so ein Anruf eher schadet als hilft.

0

Ich würde sehr geehrte Damen und Herren schreiben 

Man kann es allgemein mit sehr geehrte Damen und Herrn oder noch dazufügen: z.Hd. Fr. xy
Das heißt dann, dass es zwar allgemein ist aber doch einen bestimmten Adressaten hat

Kommentar von rotreginak02
10.03.2016, 21:50

nein, bloß nicht. Man nennt die Ansprechpartnerin b eim Namen

1

Was möchtest Du wissen?