Wenn immer mehr Menschen vegan leben, verschwinden dann nicht auch immer mehr Naturflächen?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wenn immer mehr Menschen vegan leben, verschwinden dann nicht auch immer mehr Naturflächen?

Na sicher. Vegane Ernährung ist landwirtschaftlich betrachtet absoluter Raubbau an der Natur, da der Nährstoffkreislauf nicht geschlossen ist. Außerdem ist es pure Futtermittelverschwendung von Produkten, die der Mensch eh nicht isst, aber in der Viehwirtschaft veredelt werden!

Und wenn das so ist, was soll ich denn dann jetzt machen?

Normal leben mit Mischkost,...die einzige Möglichkeit sich angemessen ökologisch und regional zu ernähren.

Gar nichts mehr essen?

Wäre gesundheitlich ja noch schlimmer als vegan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
13.01.2016, 20:18

Unsinn und Sinnlosigkeit die... 200ste?

2
Kommentar von impaxt
13.01.2016, 20:54

Bei solchen Antworten wie deiner kann ich nur den Kopf schütteln ! Ich würde dir empfehlen "Cowspiracy" auf YouTube anzugucken bevor du die Mischkost so lobst. Viel Spaß beim Planeten zerstören.

1
Kommentar von kiniro
13.01.2016, 21:48

Und der X. Beweis, dass du nullkommanull Ahnung von der veganen Ernährung hast.

Andererseits wäre das auch unpassend in Bezug auf deinen Usernamen.

2
Kommentar von Omnivore08
14.01.2016, 20:08

Danke für den Stern! :-)

1

Auch die Tiere die für eine omnivore Ernährung draufgehen brauchten Nahrung und auch die muss irgendwo angebaut werden und da wo das geschieht kann auch Nahrung für Menschen angebaut werden.

Ausserdem wird nicht alles an aufgenommener Energie in Biomasse umgewandelt sonder auch immer in Bewegung und Wärmeenergie, weshalb es wenn wir Futter erst an Tiere "verfüttern" auch einen energie"Verlust" gibt.

Es kommt natürlich immer darauf an wo dein essen angebaut wird, möglichst regional (Deutschland oder zumindest Europa) ist da Danziger besser als wenn der Regenwald dafür nieder gemacht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
14.01.2016, 02:02

und da wo das geschieht kann auch Nahrung für Menschen angebaut werden.

Falsch...die meisten böden eignen sich eben NICHT dazu! Und Grünland ist NUR für Tierfutter geeignet!

weshalb es wenn wir Futter erst an Tiere "verfüttern" auch einen energie"Verlust" gibt.

Schon mal was von Kot gehört? Auscheidungen? Das ist der gleiche Rest der als Dünger verwandt wird wie der Rest nach der Getreideernte....da ist nämlich auch 90% für den Menschen ungeeignet. Eignet sich aber noch als Raufutter und Einstreu und Dünger.

1

Ich fürchte, du wirst diese Ausbreitung der Landwirtschaft nicht aufhalten können. Auch nicht vegetarische Menschen essen schließlich Erzeugnisse der Landwirtschaft ;)

Wahrscheinlich ist eine Ursache, dass viel Regenwaldfläche in Acker umgewandelt wird aber nur 3 Jahre wirklich ertragreich (wenn überhaupt) ist und danach still gelegt wird und weitere Regenwaldfläche benötigt wird. Das führt zu einem Teufelskreis, der im Ende dazu führt, dass immer mehr Regenwald verschwindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überlege mal, wie viel Naturfläche benötigt wird, um Nutztiere satt zu bekommen.

Die wildlebenden Tiere bekommen vielmehr ihren Lebensraum durch die Fleisch- und Milchliebhaber abgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die lieben Menschen weniger wegwerfen würden, nicht den Anspruch erheben würden das Obst und Gemüse formen und Normen erfüllen müssten, was auch wieder aussortieren on mass heißt, dann könnten wir in Deutschland mindestens 30% der landwirtschaftlich genutzten flächen einstampfen und zu Wälder machen.

Aber nein jede Gurke muss so und so lang und groß sein, und alle die es nicht sind bleiben gleich auf dem Feld liegen. Das heißt bevor die Sachen überhaupt in den laden kommen, hat man schon ganz viel weggeworfen....und das war nur EIN Beispiel......:(((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal: Die Naturflächen schwinden mit der wachsenden Weltbevölkerung sowieso, da neue Wohnflächen geschaffen werden müssen. Ob das jetzt wirklich an dem veganen Lebensstil einiger Menschen liegt ist schon sehr fragwürdig. Ist ja nicht so als würde die ganze Weltbevölkerung auf einmal Gras futtern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich wirklich umweltfreundlich ernähren willst, dann kaufe regional und sessional ein. Dann kannst du auch wieder tierische Lebensmittel essen, denn nur besonders fruchtbare Böden können Obst und Gemüse abwerfen, Gras hingegen können wir nicht verwerten, die Nutztiere schon. Such dir einen Bauer in deiner Nähe bei dem die Tiere noch auf der Weide stehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieviele Menschen kennst du, die tatsächlich Fleisch aus Weidehaltung essen? Wahrscheinlich nicht viele, denn das ist ganz schön teuer. Das billige Fleisch, was die meisten täglich konsumieren, wurde mit extra dafür angebautem Soja "hergestellt". Für 1kg Fleisch werden nun 12kg Soja benötigt. Man kann sich also ausrechnen, dass mehr Menschen hätten satt werden können, wenn man das Soja gleich in Form von Tofu gegessen hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...wow... ganz ehrlich, dieses verschwinden der Naturflächen liegt garantiert nicht an euch Veganern,sonder an solch Leuten wie diejenigen die den Regenwald abholzen, oder Elefanten wegen Elfenbein töten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö. Abbau von bodenschätzen, pflanzenanbau für Biosprit und die holzindustrie sind die größten bodenfresser. Das bisschen Land für den lebensmittelanbau fällt da kaum ins Gewicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
13.01.2016, 20:46

Ich bin erstaunt, dass ich dir da mal zustimmen kann!

1

Wenn die Menschen vegan leben würden, könnte man direkt Getreide/Gemüse usw. für Menschen anbauen anstatt Futter für Tiere anzubauen die dann geschlachtet werden. Es wäre für die Tiere am Ende also mehr Platz übrig als jetzt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
13.01.2016, 20:08

Als wenn du Futtergetreide essen würdest.

Wie schmeckt dir eigentlich Gras und Silage? lecker?

1
Kommentar von AppleTea
13.01.2016, 20:17

So.. und jetzt scrollst du hoch und liest nochmal nach was ich geschrieben hab. Wenn du das Wort "Futtergetreide", "Gras" oder "Silage" findest, bekommst du einen Keks. :)

2
Kommentar von AppleTea
13.01.2016, 20:40

Gut, dass ich sowas nie behauptet hab. Keine Ahnung was du schon wieder zu beweisen versuchst..

2
Kommentar von AppleTea
13.01.2016, 22:35

Schon alleine weil der lieben Banane unser Klima nicht passt vielleicht?? Wir reden auch nicht von Bananen sondern von Getreide, Mais, Gemüse und natürlich Obst

2

Oh nein der Lebensraum der Tiere! :(
SIE STERBEN!
SIE STERBEN ALLE AUS!
WEIL DIE VEGANER IMMER MEHR BROT HABEN WOLLEN HOLZEN ALLE DEN REGENWALD AB UM WEIZEN ANZUBAUEN!
SIE STERBEN
STERBEN
STERNEN
STERBEN
STERBEN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im gegenteil.

Tiere müssen gefüttert werden. Der größte Teil der Landwirtschaftsflächen wird für Futtermittel genutzt.

Wenn es weniger Tierhaltung gibt, müssen weniger Gefüttert werden, also insgesamt weniger Landwirtschaftsfläche genutzt.

Die Fläche, die man braucht, so viele Tiere zu füttern, dass von denen ein Mensch satt wird ist größer, als die Fläche, die man braucht um den Menschen über dort angebaute Pflanzen zu ernähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
13.01.2016, 20:07

Der größte Teil der Landwirtschaftsflächen wird für Futtermittel genutzt.

Ja warum denn? Weil der Großteil der landwirtschaftlichen Nutzfläche eben NUR für Tierfutter geeignet ist!

Wenn es weniger Tierhaltung gibt, müssen weniger Gefüttert werden, also insgesamt weniger Landwirtschaftsfläche genutzt.

Das ist eine Milchmädchenrechnung. Weniger Viehzucht und du musst die Futtergerste trotzdem entsorgen. Weniger Viehzucht-->sinnlose Futtermittelverschwendung von Grünland. Weniger Viehzucht-->mehr Getreide, welches nicht zum Brot backen geeignet ist. Weniger Viehzucht, vieeeeel weniger Erträge durch Nährstoffraubbau! Weniger Viehzucht-->weniger energiereiche Nahrung.

Deine Überlegung ist nur von 12 bis Mittag gedacht....typisch

Die Fläche, die man braucht, so viele Tiere zu füttern, dass von denen ein Mensch satt wird ist größer, als die Fläche, die man braucht um den Menschen über dort angebaute Pflanzen zu ernähren.

Das ist Unfug, denn das würde implizieren, dass jede Nahrung überall auf der Welt gleichgut heranwächst. Und das ist einfach nur Käse!

1
Kommentar von AppleTea
13.01.2016, 20:20

Das versteht omni nur leider nicht

2

JA das führt dazu

Mischköstler essen schonender als Vegetarier

Für jede tierische Kalorie im Fleisch müssen bis zu 14 pflanzliche Kalorien verfüttert werden. Trotzdem gehen Mischköstler bei moderatem Verzehr von tierischen Lebensmitteln noch effizienter mit dem Ackerland
um als Vegetarier. Der Grund dafür liegt in der Qualität der benötigten Fläche. Getreide, Kartoffeln und Gemüse können nur auf besonders hochwertigen Böden angebaut werden, deren Fläche begrenzt ist.

Wiederkäuer, wie Rinder, Kühe und Schafe, lassen sich dagegen auch auf Weiden halten, die nicht als Ackerland nutzbar sind. So benötigen Mischköstler zwar absolut gesehen mehr Fläche, aber ihr Bedarf an hochwertigem Ackerland ist geringer als bei Vegetariern.

http://www.umweltjournal.de/AfA\_naturkost/13315.php

Man benötigt mehr Ackerland also muss Grünland umgebrochen werden und das klaut den Tieren den Lebensraum.

Eine gut geplante Mischkost mit ökologisch nachhaltig angebauten Lebensmitteln die hauptsächlich Regional und saisonal angebaut wurden ist nun mal die BESTE Ernährung für Mensch/Tier und die Umwelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
13.01.2016, 20:49

hatte BaWü nicht sogar das Umbruchverbot? Ich hoffe andere Länder ziehen dem nach!

Bei mir vor der Tür wurde auch ein Stück Grünland vor kurzem umgebrochen und zu Ackerland gemacht. Wenn das so weiter geht können wir unsere MuhKuhs nicht mehr füttern :(

2

Hi SupendedCathal,
Das sind durchaus plausible Gedanken
Viele Grüße von der Goose

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wolltest meine Antwort melden und hast auf "Danke sagen" geklickt :^)
Finde ich lustig ^^
Zu deiner Frage: nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SupendedCathal
06.02.2016, 23:59

Nope. Ich habe dir ein Kompliment für deinen Humor gemacht. Den brauchst du ja als Harti.

0
Kommentar von Rhenukia
06.02.2016, 23:59

Ja wir Hartis lieben Humor ^^

0

Was möchtest Du wissen?