Frage von Naschkatze91, 38

Wenn im Rezept Ober-Unterhitze ist, bei mir aber nur Umluft funktioniert, wie gehe ich vor?

Bei mir ist das leider deffekt und in den Rezepten steht immer 180° oder 175° Ober- Unterhitze. Wie viel Grad nehme ich denn bei Umluft? Oder verkürze ich dann einfach die Zeit?

Antwort
von AntonMuenchen, 34

160 Grad Umluft. Bei Umluft ist die tatsächliche Temperatur immer ca. 20 Grad größer. Bsp. 180 Grad Umluft entsprechen 200 Ober-/Unterhitze.

Kommentar von Naschkatze91 ,

Danke schön! Die Zeit kann die gleiche dann bleiben?

Kommentar von AntonMuenchen ,

Ich sage mal ja, wobei du schon gelegentlich schauen solltest, ob sich das Gericht in eine "unschöne" Richtung entwickelt. Dieser Fall ist aber eher unwahrscheinlich ;-)

Mit der Zeit bekommst du dann die nötige Routine.

Antwort
von putzfee1, 18

Dann stellst du die Temperatur etwa 20° niedriger ein und schaust öfter mal in den Ofen.

Wenn du einfach die angegebene Temperatur nimmst und nur die Garzeit verkürzt, kann es dir passieren, dass das Gargut außen fertig ist und innen noch nicht richtig durch.

Antwort
von nova1957, 6

Hallo,

Für Umluft, zieht man immer von der angegebenen Ober-, Unterhitze Temperatur 20 Grad ab. Die Garzeit bleibt aber gleich.              Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Antwort
von InternetJunge, 29

Meine Lösung bei diesem Problem (nicht unbedingt eine Musterlösung):

Ich nehme genau die gleiche Temperatur und ungefähr die gleiche Zeit. Bis jetzt hat das immer bestens geklappt. Würde trotzdem ab und zu nach gucken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten