Frage von ClowdyStorm, 95

Wenn ihr von heute auf morgen Millionäre werden würdet, würdet ihr weiterhin eure Schule, Arbeit und Ausbildung weiter machen?

Würdet ihr trotzdem weiter arbeiten, zur Schule oder uni gehen und eure Ausbildung weiter machen bzw. abschließen?

Was würde es sich für euch ändern?

Antwort
von leNeibs, 36

Meine Arbeit bzw. meine weitere Ausbildung würde ich nicht beenden, nein. Mir macht meine Arbeit Spaß und ich würde mich nutzlos fühlen, wenn ich dieser nicht mehr nachgehen kann...

Aber ich würde mir definitiv mehr Luxus gönnen, das gebe ich zu. Tolles Auto, schönes Heim, teure Reisen,... je nachdem, von welchem Geldbetrag wir sprechen. Einen grossen Teil vom Geld würde ich auch anlegen und erst sehr viel später "angreifen".

Antwort
von pingu72, 38

Klar würde ich weiter arbeiten weil der Job mir Spaß macht und ich nicht nur rumgammeln will. Ich würde meiner Familie etwas abgeben und mir eine süße 3-Zimmer- Wohnung kaufen, ansonsten würde sich nichts ändern.

Antwort
von Andrastor, 39

Ich würde mir Immobilien kaufen und sie vermieten um ein festes Einkommen zu haben und den Rest des Geldes für eine schöne Reise, eine Immobilie für mich selber und ein paar Sachen ausgeben, die ich schon immer haben wollte.

Je nachdem wie viele Millionen ich bekäme, würde ich es wagen mir einige meiner gewagteren Träume zu erfüllen.

Ich würde auf jeden Fall dafür sorgen ein schönes Grundeinkommen zu haben um nicht mehr arbeiten zu müssen, damit ich meine Zeit mit Tätigkeiten verbringen kann, die mir wirklich Spaß machen.

Antwort
von Seanna, 22

Erst mal weiter arbeiten, da ich meinen Job liebe.

Dann teilzeit Arbeiten organisieren und einige Fächer studieren, die mich sehr interessieren, was ich mir aber zeitlich und finanziell nicht neben meinem 100% Job leisten kann und auch nicht möchte, solang ich finanziell auf diesen angewiesen bin.

So macht eine Doppelbelastung keinen Sinn, weil mein Beruf mit diesen Dächern sowohl vom Studium als auch in der Praxis kaum vereinbar sind und der Aufwand ungerechtfertigt.

Antwort
von kami1a, 4

Hallo! Ich würde weiter arbeiten zumal ich da große Privilegien habe.

Aber ich würde viel Geld einsetzen gegen Dinge die mich stören. Wie die Zerstörungen durch Pestizide. Und das Leid das ich in der Tierzucht gesehen habe.

Alles Gute.

Antwort
von MatthiasHerz, 30

Ich denke, ich ginge wenigstens noch Teilzeit arbeiten, weil mir mein Job Spaß macht.

Das Geld legte ich an für ein regelmäßiges Grundeinkommen und führe dann öfter auf Reisen, um Freunde und entfernte Verwandte zu besuchen und die Welt für mich zu entdecken.

Antwort
von xMirage95, 42

Ich würde weiter arbeiten, weil mir mein Job tatsächlich Spaß macht. :D Und nur weil ich jetzt Millionärin wäre, heißt das ja nicht, dass ich das in 10 Jahren auch noch bin, von daher... Anlegen, sparen und Job weitermachen xD

Antwort
von SimonG30, 29

Ich würde meine Arbeitszeit den neuen finanziellen Möglichkeiten anpassen & von einer 100% - Stelle auf eine 75% - Stelle wechseln.

Ganz aufhören mit Arbeiten würde mir auf Dauer nicht gut tun, auch wenn ich jetzt nicht unbedingt ans Geld denken müsste...

Antwort
von Hardware02, 18

Ich würde weiter etwas arbeiten. Was ich aber nicht mehr machen würde: Selber Tapeten von den Wänden kratzen oder was streichen oder die Angebote von verschiedenen Baumärkten vergleichen, um Geld zu sparen. 

Antwort
von Schwoaze, 25

1 Million? ... könnte knapp werden wenn man 20 ist, 30 ist, 40 ist. Weil ja die Ansprüche steigen, sobald man es sich leisten kann.

Heute würde ich sofort aufhören und mein Leben in vollen Zügen genießen.

Antwort
von wfwbinder, 5

Weiterarbeiten natürlich, denn ich mache gerne was ich mache.

Antwort
von TimeosciIlator, 15

Was für eine Art Millionär meinst Du denn ? Punktemillionär ? Fragenmillionär ? Oder etwa nur Millionär von schnödem Mammon?!? Letzteres geht mir sowas von am Ar... vorbei. Möchte mich da gar nicht erst reindenken.

Denn gerade das blöde Geld ist nicht nur völlig überbewertet sondern sorgt auch ständig auf unserer Kugel für Unbill. Klar werden jetzt einige wieder sagen, dass es dann an diesen Menschen liegen würde, die damit nicht umgehen können.

Aber Neider wird es immer geben. Und damit auch immer Leute, die sich wertvolle Dinge unrechtmäßig zu eigen machen wollen. Es wäre doch zumindest eine Überlegung wert, ob man nicht langfristig auf Geld, Wertgegenstände und -papiere verzichten könnte. Menschen werden doch so gut wie immer nur über das Geld definiert: "Haste was - biste was !" :-(

GRAND FUNK RAILROAD - "All You've Got Is Money"

Antwort
von Rabenfederchen, 35

Ich würde weiter arbeiten gehen und alles.

Grund 1: Geld ist schneller verbraten, als was man gucken kann

Grund 2: Beschäftigung 

Was würde ich machen:

Spenden, Schulden Eltern bezahlen, ihnen Traumurlaub bezahlen, Weltreise für mich und Freund, Umzug mit meinem Freund, GamingReich <3

Antwort
von janfred1401, 17

Mir geht es jetzt schon nicht schlecht. Aber ich würde meine Schulden begleichen und Obst und Gemüse anbauen. Vielleicht auch ein paar Hühner. Ich hätte mehr Zeit, meine alten Motorräder zu restaurieren. Aber das schönste wäre dann, dass ich mehr Zeit für meine Familie hätte. Besonders für meine Kinder.

Faulenzen käme definitiv nicht in Frage. Ich sollte doch meinen Kindern (1 und 9 J.) ein gutes Vorbild sein

Zu viel Geld kann nämlich einen Charakter auch ganz schön versauen

Antwort
von kiniro, 19

Ich würde mit meiner Tochter nach Kanada auswandern.

Und zwar nach West-Kanada, bevorzugt in die Stadt Vancouver.

Antwort
von Sahaki, 32

Für mich nichts - weiterarbeiten und im nächsten Urlaub ein etwas anderes Ziel ansteuern

Antwort
von christl10, 26

Für einen jugendlichen von heute reicht eine Million Euro nicht. Kaum hat er sie, gibt er das Geld sinnlos aus, da er mit Geld nicht umgehen kann und es auch nie gelernt hat. Kauft sich ein Porsche für 100.000€, dann lebt er über seine Verhältnisse und läßt sich dubiose Wertpapiere von einem Vermögensberater aufschwatzen, die möglicherweise auch noch pleite gehen. Nach 4 bis 5 Jahren ist das Geld weg. Es wäre schön gewesen in der Zeit eine Ausbildung zu machen, sich mit einem Golf zu begnügen und das Geld zur Verwaltung jemanden Vernünftiges zu haben. Dann wäre alles in Ordnung. Aber wer auf einmal reich ist wird umso schneller wieder arm. 

Kommentar von MatthiasHerz ,

Du kennst nicht viele Jugendliche, oder?

Kommentar von leNeibs ,

"Für einen Jugendlichen von heute"
Als könnte man alle Jugendlichen in einen Topf werfen. Klar - wird viele geben, die das Geld zum Fenster rauswerfen würden. Mindestens genau so viele würden es aber sinnvoll anlegen und damit verantwortungsvoll umgehen...

Antwort
von nowka20, 3

nein, ich würde alles einsetzen, um anderen menschen in ihren unglücken zu helfen

Antwort
von JoachimWalter, 9

Wahrscheinlich würde ich aufhören mit arbeiten, ob ich das kann weiß ich nicht. Aber ich hab eh nur noch zwei Jahre zu malochen.

Und das Geld mit den Kindern teilen.

Antwort
von fail94, 15

Ich würde sofort aufhören zu arbeiten

Antwort
von IchbineineWand, 18

Würde Arbeit weiter machen, so eine Menge Geld geht fix leer.

Antwort
von KBB0815, 30

ich würde segeln gehen für lange

Antwort
von NadimFalastin, 16

Ich denke mal das erste halbe Jahr würde ich nur Party machen :) Dann würde ich mir was suchen, worauf ich ernsthaft Bock habe, ganz egal was es is. Muss nicht irgein Studium sein... kann auch nurn ein Projekt sein wofür ich nie geld hatte oder so...

Auf Dauer nur rumchillen macht glaub ich nich glücklich. eine Aufgabe braucht jeder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community