Wenn ihr jungen Syrern (Flüchtlingen) Fragen stellen könntet, welche wären das?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie war bis jetzt eure kindheit?
Was wollt ihr machen wenn ihr erwachsen seid?
Was sind eure ziele?
Was findet ihr hier besonderst gut?
Was War das schlimmste was ihr erlebt habt?
Könnt ihr euch nochmal ein leben in eurer Heimat vorstellen?
Wie findet ihr die Krise die grade herum geht wegen den Asylanten?
Viele denken schlecht über euch, was sagt ihr dazu?
soll eure Zukunft hier in Deutschland statt finden?

LG love:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neysted
01.04.2016, 23:12

Danke :)

0

Was hast du durchgemacht um bis hier her zu schaffen ?

Wie kannst du nachts schlafen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das was ich jeden Fragen würde wenn ich ihn kennen lernen möchte: Was sind deine Hobbys? Was ist dein Lieblingsfilm? Welche Musik hörst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulklaus
02.04.2016, 14:45

AHA !! Andere Sorgen haben die Flüchtlinge wohl nicht, als solche unsensiblen (!!) Fragen zu beantworten !

pk

0
Kommentar von ReverserK
02.04.2016, 14:47

klar Haben die andere Sorgen. gerade deshalb fragt man auch die normalen Sachen um vom Hektischen Leben kurz abzulenken

2
Kommentar von ReverserK
02.04.2016, 15:41

was würdest du die denn Fragen? Wenn ich fliehen würde, würde ich auch erst mal versuchen nicht an die Schlimme Reise zu denken!

1

Da habe ich tatsächlich einen Sack voll Fragen:

  • Wie kommst Du jetzt darauf, dass Du in Deutschland ein besseres Leben haben wirst?
  • Hat Dich irgendjemand mal darüber aufgeklärt, dass wir hier in Deutschland eine ganz andere Gesetzgebung, Staatsführung und Kultur haben?
  • Ist es Dir bekannt, dass Du Deine islamische Kultur hier nicht leben kannst?
  • Warum kämpfst Du nicht für Dein Land?
  • Warum lässt Du in Deiner Heimat alles im Stich?
  • Woher hattest Du das Geld zur Flucht?
  • Wann willst Du wieder zurück in Deine Heimat?

Das sind jetzt nur mal ein paar Fragen, ich habe da noch viel mehr.

Der Punkt bei der Fragestellung ist aber der, wenn Du solche Fragen stellst, dann stelle diese Fragen mit einer neutralen und wissbegierigen Haltung, und nicht etwa in aggressiver Stimmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pudelcolada
02.04.2016, 12:37

Ich verstehe ja, wie du deine Antwort meinst und finde gut, dass du extra 'neutral und wissbegierig' erwähnst, aber:
Deine Fragen lassen sich trotzdem als ablehnend bzw. vorab wertend verstehen.

Außerdem lassen sich die meisten beantworten, ohne mit einem Flüchtling zu sprechen, ich versuch's mal...

- Weil alles besser ist als ein Vegetieren voller Angst und ohne jede Versorgung, umzingelt von Fanatikern und schießwütigen Irren. Ich wäre ja auch woanders hingegangen, Hauptsache überleben, aber jetzt hat es mich eben hierher verschlagen. Außerdem: die anderen europäischen Staaten machen ja ihre Grenzen dicht, Jordanien ist voll mit Flüchtlingen, die türkischen Lager liegen zu dicht an der syrischen Grenze und dort wird ebenfalls geschossen, die USA sind zu weit weg, Schweden genauso.

- Ja, das ist mir klar. In Syrien leben wir nicht auf Bäumen. Es ist aber ein Unterschied, darüber zu lesen oder sich vor Ort zu befinden. Ich bin verwirrt.

- Aber in Deutschland habt ihr Religionsfreiheit, also darf ich beten. Und überhaupt: was meinst du denn mit islamischer Kultur? Wir sind doch keine Wilden!

- Kämpfen bedeutet ja nicht zwangsläufig, eine Waffe in die Hand zu nehmen. Ich bin gegen Gewalt.

- Welche Heimat denn? Meinst du jetzt wirklich diesen zerbombten Trümmerhaufen voller Minen und Sprengfallen?

- Meine Familie hat zusammengelegt. Damit ich flüchten kann, sind andere Verwandte dort geblieben.

- Das weiß ich doch jetzt noch nicht, lass mich doch bitte erst mal hier ankommen.

5

Ich würde sie fragen:
Was hast du auf deiner Flucht alles erlebt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReverserK
02.04.2016, 00:09

würde ich nicht fragen. Für manche ist das keine Schöne Erfahrung gewesen

1
Kommentar von michellebo
02.04.2016, 00:11

Das ist mir klar. sie müssten es ja auch nicht erzählen. Das is hald einfach das was mich "interessiert" (wenn man das so nennen darf) weil ich es sehr heftig finde was sie durchmachen.

1
Kommentar von Habubi199
02.04.2016, 05:56

Habe mal aus Neugier gefragt und Ergebnis war das kleine Mädchen ihre Familie und ich sind in Tränen ausgebrochen. Und bis heute kann ich mir nicht vorstellen wie sie sich dabei gefühlt hat. Ich würde es dir nicht raten, denn das macht irgendwo einen selbst fertig...

1
Kommentar von michellebo
02.04.2016, 06:31

Kann ich mir vorstellen.. Naja hab im Prinzip bloß beantwortet, so persönlich diese Frage zu stellen würde ich mir auch 3 mal überlegen aus Angst vor der Reaktion..

2

Warum sie ohne Frau hier sind.

Ob sie später wieder abreisen würden.

LG Lina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stelle ihnen (23 syrische kids in einer so genannten Asylanten-Klasse) keine Fragen, sondern höre ihnen mittels Übersetzer zu !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sie nicht für ihr Land kämpfen.

Was für einen Stundenlohn sie erwarten.

Wie ihre Einstellung zu Frauen ist.

Ob sie sich vorstellen können, dass ihre Frau arbeitet und sie als Mann versorgen Haushalt und Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was brauchst du, um eine Nacht in Ruhe und ohne Angst durchzuschlafen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pudelcolada
03.04.2016, 21:13

Seltsam, 2x runter gewertet...
Ein Problem habe ich damit ja nicht, mich interessiert nur, warum?

Meine Antwort zeigt lediglich Verständnis für Grundbedürfnisse und zeugt von einem Mindestmaß an zwischenmenschlichem Interesse.
Wie und warum lehnt das jemand ab?

Wäre schön, wenn sich wenigstens einer der beiden kurz erklären könnte, bin verwirrt...

1

Was möchtest Du wissen?