Frage von WickingerRodmar, 50

Wenn Ihr für Eure Familie ein Haus baut, würdet Ihr auch Antike Baustile verwenden und welche?

Wie den Eingangs Bereich zb, Spitz oder Rundbogen.  Die Fenster Spitz Gotisch. Das ist nur ein Beispiel. Jeder Mensch hat da seine ganz Eigenen Vorstellungen. Mich würde es Freuen wenn Die Antike Architektur nie in Vergessenheit geraten würde. An Alle die das Lesen ganz egal ob Ihr jetzt ein Haus baut oder nicht Teilt eure Meinung mit den Anderen. Wenn Sich wer ein Gebäude  Nachbaut so wie eine Stab Kirche das ist einfach wunderschön. Oder eine Fenster Fassade mit leichten Barocken Zügen.

Ich bin Hobby Architekt, und Entwerfe solche Gebäude mit Microsoft Paint.

Es muss ja wirklich nicht das ganze Gebäude in dem Baustil sein den Mann sich aussucht, vielleicht  könnten es nur Verzierungen sein.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DietmarBakel, 12
Oder eine Kombination Verschiedener Baustil Arten

Deine Abstimmung eignet sich nicht so wirklich, in meinen Augen und wie Du siehst auch am bisherigen Ergebnis.

Architektur hat viele Aspekte. Neben dem Zweck, Gebrauchsfähigkeit, Lebenszyklus und der Wirtschaftlichkeit auch die Gestaltung.

Da sind auch das Umfeld und die Wünsche des Bauherren zu beachten.

In einer deutschen EFH-Siedlung eine Barockvilla zu bauen, könnte einfach nur lächerlich wirken.

Mischungen sind möglich, aber der Kontext in dem sie stehen sollte erkennbar und erklärlich sein (rein interlektuell).

Bauhaus mit Gotik kann ich mir pers. gut vorstellen, aber schwer umsetzbar, da muss schon ein Könner ans Werk.

Für ein Haus auf Mallorca würde ich eher Romanik und Postmoderne als Mischung favorisieren (dicke fette Ziegelmauern mit Glas/Stahlkonstruktionen in provokanter Formgebung).

Hoffe Du bekommst noch ein paar Antworten.

Gruß Dietmar Bakel

Kommentar von WickingerRodmar ,

Ja ich danke Dir für deine Offene und Ehrliche  Meinung, und muss Dir in diesen Punkten Recht geben. Ich bin ja Leider kein richtiger Architekt ich zeichne nur Hobby mäßig Antike Bauten, wie Mann auch auf meinem Profil sehen kann.

Kommentar von DietmarBakel ,

Danke für den Stern :-)

Antwort
von ascivit, 1
Oder eine Kombination Verschiedener Baustil Arten

Z. B römischerInnenhof & gotische Erker 

Antwort
von dietar, 15

Sowohl das Blockhaus, wie auch das Fachwerhaus übertreffen die Forderungen der (offensichtlich von industriehörigen "Experten" verabschiedeten EnEV) der EnEV.  Mit den Materialien kann man ein Zero-Energiehaus ganz leicht bauen.

Antwort
von dietar, 22

Als Bauexperte würde ich auf einen der beiden besten Baumaterialien zurückgreifen: Fachwerk oder Holz. Bei Holz würde ich Wert darauf legen, das kein vorbehandeltes Holz verbaut wird. Für Putz und Anstriche würde ich nur alte, von den meisten Handwerkern vergessene Farben und Putze verwenden. Ich würde unbehandelte Holzfenster nehmen. und selbst behandeln. Es gibt über 500 Jahre alte Fenster, die noch im Originalzustand ihre Dienste versehen. Um sich in einem Haus wohl zu fühlen, muss es über ein sehr gutes Raum- und Hausklima verfügen, ohne die stromfressenden Mätzchen mit der Dauerentlüftung. Man kann auch so bauen, dass man sich den Klimbim ersparen kann.
Mach dich schlau, bei Experten, die was vom Ökobau verstehen, nicht solchen, die die rege Industriepropaganda verinnerlicht haben.

Kommentar von WickingerRodmar ,

Ich gebe Dir Recht Fachwerk oder Holz ist immer eine sehr Gute Wahl.

Kommentar von pharao1961 ,

Tja, träumen darf man, wenn da nur nicht die EnEV wäre, die wir alle beachten müssen...

Kommentar von WickingerRodmar ,

Es Muss ja nicht das ganze Haus in so einem Baustil sein sondern einfach kleinere Details könnte Mann verwenden, wie Verzierungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community