Frage von Justaskingmanw, 93

Wenn ihr euch entscheiden dürftet, wer von beiden Personen existiert, wen würdet ihr nehmen?

Stellt euch vor, dass euch (von wem auch immer) die Möglichkeit gegeben wird, entweder den schlauesten Biologen ins Leben zu rufen, der so schlau ist, dass er gegen alle Krankheiten ein Mittel findet, also eine Lösung für Krebs,HIV und und und... oder den schlauesten Physiker, der sogar Einstein übertrifft und die Wissenschaft bis an ihre Grenzen treibt, sodass die Menschen alle Rätsel der Wissenschaft (nur in Physik) lösen könnten. Es wäre also möglich ferne Galaxien zu erkunden, hier auf der Erde könnten durch kleine Mengen an Masse eine unglaubliche Energie erstellt werden (Also auch keine Umweltverschmutzung mehr, zumindest nicht so stark) usw. Also : wen würdet ihr wählen ?

Antwort
von PeterP58, 22

Das Problem sehe ich darin, dass leider alles "kontrolliert" wird und es daher nur "Wunschdenken" ist, einen der Beiden zu wählen.

Wer sagt denn, dass es nicht eine Heilung für Krebs, Aids, HIV und soweiter schon gibt? Mirkobiologisch sollten da schon einge auf die Lösung gekommen sein. Aber die Lösung zurückzuhalten ist wirtschaftlich natürlich sinnvoller. Anstatt für ein paar Cent ein Bonbon auszugeben, dass Aids heilt, kann man sicherlich auch 50 überteuerte Medikamente auf dem Markt schmeißen und Milliarden verdienen und Leute sterben lassen.

Wissenschaftliche Dinge in dieser "angefragten" Ausführung zu begründen, verstehen und Nutzen zu können halte ich für das menschliche Gehirn schlicht unmöglich.

Merkwürdigerweise halte ich Zeitreisen (auch so, wie man diese aus Filmen kennt) für möglich und sehr wahrscheinlich. Ob sinnvoll ist dann eine andere Frage ...

Meine finale Antwort auf deine Frage is folglich - ich nehme einen Joker und rufe jemanden an! Vielleicht Gott oder Allah oder Buddah ...

Kommentar von Justaskingmanw ,

haha :D
Ja die Vermutung liegt nahe, auch wenn man natürlich hofft, dass Menschen, auch wenn es um Geld geht, irgendwann eine Ausnahme machen.
Zeitreisen sind, aus der Sicht eines Physikers, nur in die Zukunft möglich, aber nicht andersrum, aufgrund der Kausalität. :)

Kommentar von PeterP58 ,

Ne, bei Geld hört der Spass (leider) auf!

"Zeitreisen" ist natürlich ein Thema für sich! Im Prinzip würde es ja ausreichen, (d)ein Gehirn zu manipulieren!

Stichwort "Dejavue" - ein Gehirnfehler, der einen denken lässt, das schonmal erlebt zu haben.

Könnte ich ein Gehirn steuern, könnte ich Dich mit allem Drum und Herum auf die Titanic setzen und Du würdest mitreisen und untergehen. Das kalte Wasser würdest Du spüren und warhnehmen usw.

Beeinflussung der Zeit (Kausalität) ist dann wieder ein anderes Thema :-)

Und generell, ob es DICH wirklich gibt oder mein Gehirn mir nur sagt, dass es Dich gibt .... oh man, ey :-(

Antwort
von NosUnumSumus, 1

Ich wähle dich, Pikachu! :D

Nein im Ernst, Physiker sind meist so viel interessanter als Biologen, ich würde mich also für diesen entscheiden.
Wobei auch ein Mathematiker cool wäre...

Antwort
von schlonko, 29

Also, wenn ich die Einzelschicksale mal ignoriere, ist die Physik bei mir vorne - das Überleben der Menschheit wäre gesichert, oder es wäre klar, dass wir mit unserem Planeten draufgehen. Für einzelne Personen wäre die medizinische Lösung sicher hilfreich. Ob sich über eine "gesunde" Gesellschaft die Idee etablieren lässt, dass unsere Erde nur einmal existiert und wir sie schützen müssten? Spielt das denn eine Rolle? Sie wird untergehen. Das ist sicher. Aber was machen wir dann?

Antwort
von Ellen9, 37

Da ich unzähligen Dingen auf den Grund gegangen bin, kann ich mir keinen der Beiden vorstellen; mich demnach auch für niemanden entscheiden.¯\_(ツ)_/¯

Kommentar von Justaskingmanw ,

Was genau meinst du damit ?

Kommentar von Ellen9 ,

Mein Glas bleibt zwar immer halb voll, komme was wolle; doch zu realistisch, was mich von einer utopischen Vorstellung abhält.

Kommentar von Justaskingmanw ,

ah, verstehe :)

Antwort
von Realisti, 37

Ich würde den Physiker nehmen. Die Erde ist schon voll genug. Krankheiten und Krieg regeln nur schlecht die Population.

Antwort
von geri2603, 23

Für den Physiker :)

Ich denke einfach es würde der Menscheit auf dauer gesehen mehr bringen

Antwort
von LittleKitty4, 29

Den Physiker. Ich glaube nicht, dass es besser wäre wenn alle Krankheiten heilbar wären. Survival of the Fittest :p

Antwort
von Akecheta, 38

Für meine Frau, die stellt alle in den Schatten ;)

Kommentar von PeterP58 ,

ach, ist die in biologischer-physik aktiv? cool! bestell mal liebe grüße!

Antwort
von kristinaa123, 9

Biologen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community