Wenn ich zwei Jobs parallel nachgehe, bei denen ich jeweils 18h/Woche arbeite, bin ich dann gezwungen, den zweiten mit Steuerklasse VI zu versteuern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn zwei Jobs auf Lohnsteuerkarte abgerechnet werden muss der zweite zwingend auf Steuerklasse VI laufen.

Bei einem oder bei beiden Jobs als Freiberufler wird keine (Lohn-)Steuer einbehalten, aber die sich ergebende Steuer musst du dann spätestens mit dem Einkommensteuerbescheid nachzahlen.

Bis auf kleine Differenzen kommt aber im Einkommensteuerbescheid immer genau der gleiche "Endbetrag" raus, d.h., die zu zahlende Jahressteuer ist genau gleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als FB hast du keine Steuerklasse, sondern das FA teilt dir mit, wieviel du vorab zahlen sollst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flummy86
12.10.2016, 22:46

Entschuldigung, aber vorab? Das ist witzig. Mit anderen Worten, als Studentin ohne Ersparnisse DARF ich einer freiberuflichen Tätigkeit nicht nachgehen?

0

Freiberufler werden exakt nach der gleichen Tabelle versteuert wie Arbeitnehmer ...

es gibt nämlich nur eine Einkommensteuertabelle ....

egal welche Variante: es ist eine Einkommensteuer-Erklärung Pflicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung