Frage von Ungarn05, 45

Wenn ich z.B.: in Wien arbeite, und jeden Tag von Ungarn pendle, kann ich dann eine Geldunterstützung von meinem Arbeitgeber auf die Fahrtkosten bekommen?

Wenn ja, wie viel Prozent? Bei uns in Ungarn 86%

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 15

Wenn du Glück hast,bekommst du einen Fahrtkostenzuschuss.

Ansonsten ist der Arbeitnehmer für die Kosten für die Fahrt zur Arbeit und zurück selbst verantwortlich.

Antwort
von unlocker, 23

es gibt eine Pendlerpauschale, betrifft aber die Lohnsteuer https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/193/Seite.800600.html sonst Arbeitgeber fragen

Antwort
von Ordnungshueter1, 27

Teilweise bekommt man einen "sprittkosten Zuschuss"(so heißt das glaub ich) also einen teil der kosten zurückerstattet.
Macht aber nicht jeder also frag deinen arbeitgeber mal

Antwort
von Eselspur, 14

Kamnst du. -Ist aber nicht üblich.

Antwort
von Kuestenflieger, 23

warum sollte der arbeitgeber das machen , dann nimmt er einheimische lieber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community