Frage von bahar1999, 35

wenn ich was esse und durch sport die kalorien verbrenne also so ungefähr nehm ich dann zu?

Antwort
von bakerloo200, 17

wenn du 500 Kalorien zu dir nimmst und 500 Kalorien verbrennst nimmst du nicht zu, da du die zugenommene Kalorie durch den Sport oder was auch immer wieder ausgeglichen hast. Aber es kommt nicht auf eine Mahlzeit oder wodrauf du dich beziehst an, sondern auf die Mikrowerte & das du nicht deinen Tagesbedarf überschreitest, weil dann alles dickmachen kann. Beispiel Grundumsatz 2000 + Laufen (200 kalorien) = 2200, wenn du jetzt die 2200 durch zu viel Essen überschreitest wird die Kalorien die du zuviel gegessen hast als Überschuss angerechnet was meistens in den Fettdepots landet, was aber widerrum nicht zwangsweise heißt, dass du sofort zunimmst, weil 7000 Kalorien 1 pures Kilo Fett sind.

Antwort
von FlyingCarpet, 17

Nicht viel. Kommt auf die Sportart an, wenn Du Krafttraining machen würdest, zeigt die Waage evtl. auf die Dauer gesehen mehr Gewicht an.

Antwort
von Mallewalle, 20

Ich versteh deine Frage nicht ganz. Also wenn du was isst und die Kcal aber nicht ganz verbrennst, also z.b nur die Hälfte, ob du dann zunimmst?

Kommentar von bahar1999 ,

zb ich essen ein brot und versuche es zu verbrennen durch sport nehm ichz uu trozdem

Kommentar von Mallewalle ,

Also ob du nun durch sport zunimmst? Oder ob du trotz sportes zunimmst? entweder liegts an mir oder formulierst komisch^^.

Zunächst einmal kommt es auf deinen Tagesbedarf an und in welchen Defizit du bist. Jeder hat einen Grundbedarf der Unterschiedlich ist. Das ist der Kcalbedarf der im Ruhezustand, also wenn du nichts tust, verbrennt wird. Diesen Kcalbedarf musst du decken. Er entspricht der Kcalmenge die dein Körper braucht um Organe und andere Funktionen aufrecht zu erhalten. Sagen wir mal deiner beträgt beispielweise 1400kcal. Hinzukommen noch tätigkeiten wie Schule 200kcal + sport 300kcal + freizeit 200kcal. Zusammengerechnet mit deinem Grundbedarf ergibt das 2100. Das ist dein Tagesbedarf. Das hat dein Körper jetzt über den Tag verteilt an kcal verbrannt. Nehmen wir mal an du isst für den Tag nur 1700kcal. Dann hast du eigentlich weniger gessen, als dein Körper verbrannt hat. 400kcal hat dein Körper mehr verbrannt, als du zu dir genommen hast. Das nennt man Defizit. Und der ist ausschlaggebend ob du ab oder zunimmst. Wie alle immer so schön sagen: Du musst mehr verbrauchen, als du zu dir nimmst. 

Einen Defizit kannst du auch im Ruhezustand haben. Aber trotzdem empfehle ich dir nicht unter deinen Grundbedarf zu gehen, weil das ungesund ist. Dein Grunbedarf sollte immer gedeckt sein.

Grob gesagt, braucht man fürs Abnehmen kein Sport, ist aber empfehlenswert, weil es schneller geht und dein körper fit macht und aus vielen weiteren guten Gründen.

Wenn du also zunimmst, obwohl du sport machst, dann befindest du dich nicht im Defizit sondern im überschuss. Also dein Tagesbedarf (mit sport zusammen) beträgt 2100kcal, aber du isst 2200 oder 2300kcal - du befindest dich im Überschuss. Deshalb nimmst du nicht ab, obwohl du sport machst.

Oder redest du von der Zahl auf der Waage? Dass sie trotz sportes hoch geht? Dann kann das wie gesagt entweder am Überschuss liegen, oder etwas Muskelmasse. Ich sage speziell "etwas", denn soviel Muskelmasse baut man nicht so schnell auf, dass man 5 kg nach paar Monaten mehr wiegt. Die Waage kann zwischen Muskel, Fett, Mageninhalt oder Wasserhaushalt nicht unterscheiden, deshalb kann die Zahl alles bedeuten. 

*die Kcalzahlen waren nur beispiele* hab ich deine frage beantwortet?^^ sonst formuliere sie mir nochmal genauer

Kommentar von bahar1999 ,

dankeschön dir ja hast du

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten