Frage von MjeOsX, 38

Wenn ich von einem Signal eine Fouriertransformation mache, dann bekomme ich ja das sogenannte Spektrum. Doch für was ist das zweiseitige Spektrum gut?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bernte, 16

Das zweiseitige Spektrum ist für garnichts gut. Das Spiegelspektrum kommt automatisch, wenn man ein niederfrequentes Signal mit einem hochfrequenten Träger multipliziert. Man möchte es aber eigentlich gar nicht haben, weil es 1. genau die gleiche Information nochmal enthält, und 2. die benötigte Bandbreite verdoppelt. 

Eine Gegenmaßnahme ist es daher, nach dem Mischen diesen Anteil wieder rauszufiltern. Man hat jedoch nicht immer die technischen Möglichkeiten, ein Filter mit ausreichend steilen Flanken zu realisieren. Es hängt also vom Anwendungsfall ab, ob man das Spiegelspektrum in Kauf nimmt. 

Antwort
von weckmannu, 21

Wenn man das Spektrum des Signals kennt, kann man einfacher beurteilen, wie eine Verarbeitung des Signals in einem nachfolgenden Verstärker mit begrenzter Bandbreite das Signal verändert, oder auch wie benachbarte Kanäle gestört werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community