Frage von teddy1202, 55

Wenn ich verordnete Massagen nicht annehmen kann, wie wird das mit der Krankenkasse abgerechnet?

Ich hatte heute meine 1. Massage und bin nach 2 Minuten schon von der Bank gehüpft, weil ich so kitzlig bin.

5 wurden mir verschrieben, aber ich leg mich definitiv nicht mehr auf diese Bank.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von user8787, 19

Natürlich kannst du die Therapie jeder Zeit abbrechen. 

Abgerechnet kann nur das werden was du unterschrieben hast. 

Also 1 Massage = 1 Unterschrift = 1 Massage kann abgerechnet werden. 

Der Rest der Anwendungen verfällt. 

Praxen die generell im Voraus unterschreiben lassen handeln unseriös. 

Antwort
von ButlerJames, 22

Niemand kann dich zu einer Behandlung zwingen, du musst auch nicht dafür aufkommen, wenn du sie nicht wahrnimmst. Denke nur daran, evtl. bestehende Termine abzusagen,sonst gibts ne Rechnung vom Physiotherapeuten.

Antwort
von Joline007, 25

Haha sorry aber vllt solltest den Therapeuten wechseln ,denn eine richtige Massage ist alles andere als kitzelig . Abgerechnet werden kann nichts ,wenn keine Leistung in Anspruch genommen wurde 

Antwort
von somi1407, 31

Wenn du keine Leistung empfangen hast, dann kann auch nichts abgerechnet werden

Kommentar von teddy1202 ,

Bitte die Frage erst ganz lesen, dann antworten

Kommentar von somi1407 ,

Die frage stand da eben nicht vollständig...

Entweder Therapeuten (innerhalb der Praxis) wechseln, oder die Behandlung nicht in Anspruch nehmen. Der erste Termin wird wohl normal abgerechnet werden, wenn du die weiteren nicht in Anspruch nimmst, werden diese nicht abgerechnet.

Antwort
von malas89, 25

Was abgerechnet? 

Kommentar von teddy1202 ,

Bitte die Frage erst ganz lesen, dann antworten

Kommentar von malas89 ,

Kann mir nicht vorstellen dass die Krankenkasse dies übernimmt.

Kassen- oder Privatarzt? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten