Wenn ich schwedische Aktien in Euro kaufe und der Eurocrash kommt, dann sind die Aktien nur noch soviel wert , wie der neue Umtauschkurs der neuen Währung oder?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du eine schwedische Aktie kaufst, besizt du damit ein Stück schwedische Unternehmung, schwedische Firmenfahrzeuge, schwedische Maschinen, schwedisches Grundstück, schwedisches Gebäude, schwedische Gelder minus schwedischen Schulden. Eine Geldentwertung fände bei einem Eurocrash also nicht statt. Egal, mit welcher Währung du die Aktien kaufst.

Wenn du dir deutsche Aktien holst, hast du deutsche Maschinen, Grundstücke, Fahrzeuge, Grundstücke und so weiter.... die sind auch vor einem Eurocrash sicher. Bei einem Euroverfall hätte das deutsche Unternehmen sogar bessere Chancen, weil es besser exportieren kann, während das schwedische Unternehmen nun viel zu teuer für den Handel mit dem Euro-Raum wäre. ;o)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von napoloni
12.01.2016, 08:40

Einfach noch einmal als Ergänzung/Zusammenfassung:

Hinter Aktien stecken im Wesentlichen Sachwerte und damit eine gute Anlageform, wenn man einer Geldentwertung oder einem Währungsverfall entgegensteuern möchte. Anders als manch andere Sachwerte "arbeiten"  Aktien auch, weil die Unternehmungen dahinter aktiv  sind und Gewinne anstreben. Der Sachwert Gold hingegen arbeitet nicht. Der liegt nur doof herum, man muss ihn lagern. Und wenn er geklaut wird, ist er weg^^

0

Du kaufst Anteile einer schwedischen Firma. Mit einem Euro crash hätten sie nicht direkt mit zutuen. Der Aktien wert der Firma in schweden wurde von schwedischen Kronen auf Euro umgerechnet damit er besser gehandelt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caibit
10.01.2016, 18:08

Wäre das also ein gutes , sicheres Investment vor einem Crash? Vorausgesetzt natürlich , daß die Firma solide ist.?

0

Ob Du die Aktien in Euro oder in SKR kaufst, ist unerheblich. Der Wert wird Durch den Wert des Unternehmens ausgemacht, an dem Du dann einen Anteil hast. Der Wert des Unternehmens in Schweden ist entscheidend, denn ab dein Geld steckt dann in einem schwedischen Unternehmen. Wenn der Euro sich halbieren würde, dann wird sich dadurch ja nicht Dein Anteil am Unternehmen halbieren. Daher hätte ein Euro-Crash erstmal keine Auswirkungen auf Dein Vermögen.

Ob ein Euro-Crash das Unternehmen in Schweden wiederum "beschädigen" könnte, steht allerdings auf einem anderen Blatt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast immer ein Wechselkurs-Risiko wenn du Aktien kaufst, die in anderen Währungen notiert sind.

Du spekulierst aber schon auf den Euro-Crash.

Was ist denn deine Investmentstrategie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caibit
10.01.2016, 18:04

Meine Investmentstrategie ist Vermögenssicherung. Ja , ich bin sicher, daß der Euro crashen wird.

0

Hallo,

wenn Du schwedische Aktien kaufst, dann kaufst Du ein Unternehmen und dessen Vermögenswerte (bzw. deinen Anteil daran). Entsprechend ist es absolut irrelevant in welcher Währung du diese kaufst.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eurocrash 

OMG da fällt ma nichts mehr ein wo kommen den solche Storys wieder her

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Eurocrash wird aber anders aussehen als du denkst. Wer Bargeld hat, der kann dann einkaufen (wie neulich in Griechenland), nur die, die das Geld auf dem Konto haben, werden es verlieren, bekommen es nie wieder.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caibit
10.01.2016, 18:05

Wenn ich aber über Aktien an einer Firma beteiligt bin, dann gehört mir ein kleiner Teil der Gewinne bzw. des Vermögens, ich bin ja Mitinhaber. Wieso sollte ich dann mein Geld nie wieder bekommen?

0

Was möchtest Du wissen?