Frage von lateinchiller, 59

Wenn ich schreib pH = -log{c(H+)} = -log{10^-3 mol/l} = -3; ist das dann mathematisch gesehen nicht eigentlich falsch, da das mol/l "einfach so verschwindet"?

Expertenantwort
von indiachinacook, Community-Experte für Chemie, 28

Ja, das ist richtig beobachtet. Dasselbe gilt bei vielen weiteren Gleichun­gen in der Thermo­dynamik, etwa der Nernst­schen Gleichung.

Das System ist konsistent, solange man bei Standard­bedin­gun­gen und Stan­dard­einheiten bleibt, aber sonst wird es ziem­lich kom­pli­ziert und ver­wickelt.

Im Fall des pH-Wertes ist Dir ja sicher schon aufgefallen, daß das eine „End­größe“ ist, weil sie immer am Ende der Rechnung erhalten wird und kaum jemals damit weiter­­gerechnet wird.

Und wenn ein pH-Wert  doch mal in eine Gleichung eingesetzt wird, dann stellst Du fest, daß dann irgendeine andere „komische“ Größe drinsteckt, z.B. ein empiri­­scher Zahlen­­wert oder irgendein Potential mit einem per Konvention festgelegten Null­punkt. Die sind dann immer so gewählt, daß sich die Un­sauber­keiten genau aufheben.

Der Grund für alle diese Ferkeleien ist: Wenn man es richtig machen wollte, wird es un­säg­lich bitter. Man müßte dazu „Aktivi­täten“ ver­wen­den, die man direkt aus dem chemi­schen Poten­tial be­rech­nen kann — das wirft jedoch eine Menge mehr Pro­bleme auf und ist prak­tisch nicht durch­zuzie­hen.

Antwort
von Mabur, 40

Genau richtig schau dir mal die Definition auf Wikipedia an https://de.wikipedia.org/wiki/PH-Wert, da kommt noch ein * l/mol rein.

Kommentar von lateinchiller ,

Ach und dann kürzt es sich weg😎💪. Danke. Aber in der "Schulchemie" wird es reichen, wenn man einfach nur mit pH = -log{c(H+)} rechnet, oder ?

Kommentar von Mabur ,

Also als erstes mal ist es gut, dass du überhaupt so aufmerksam bist und es bemerkt hast, wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, frag einfach nochmal den Lehrer. Ansonsten denke ich wird dir vermutlich keiner ein Bein ausreißen - so wie ich die "Schulchemie" kenne :)

Kommentar von lateinchiller ,

Hab das nämlich noch nirgendwo vorher so gesehen.

Kommentar von lateinchiller ,

Sohar bei chemie.de steht es so da (http://www.chemie.de/lexikon/PH-Wert.html)

Kommentar von Orsovai ,

Also wir haben damals sehr auf die Einheiten geachtet, wie ihr das handhabt weißt Du sicher am Besten ;)

Antwort
von willi55, 6

Fehler 1:

pH = 3 und nicht  -3 (Vorzeichen vergessen)

Fehler 2

pH-Werte haben keinen besonderen Sinn, sondern sind lediglich ein mathematisches Mittel, um kleine Werte besser handhabbar zu machen. Frühere Generationen kannten noch keine Taschenrechner ...

Es sit also nur Mathe ...

Antwort
von Jo3591, 13

Ist da nicht ein Vorzeichenfehler beim Ergebnis? -3 statt +3?

Kommentar von lateinchiller ,

Oh, ja. Stimmt. Danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community