Frage von CarmenLeyla, 189

Wenn ich nicht mache was er will ist er kalt zu mir?

Hallo liebe Leser Ich habe einen Mann und wir haben 'Islamisch' geheiratet also ohne Standesamt. Er ist immer kalt zu mir wenn ich nicht mache was er will. Wenn er zum Beispiel einkaufen will und ich möchte mitkommen sagt er Nein du bleibst hier. Ich frage dann immer wieso und bekomme keine Antwort. Wenn er zurück kommt ist er abwesend und kalt jedoch wünsche ich mir nur ein nettes hey wie gehts dir Schatz. Er hat natürlich auch liebe Seiten aber ich fühle mich gar nicht richtig geliebt wegen solchen Dingen. Kann mir jemand seine Meinung dazu sagen ich kann dieses Verhalten nicht richtig einschätzen.

Antwort
von vogerlsalat, 65

Er ist immer kalt zu mir wenn ich nicht mache was er will.

Der hat eine Sklavin gesucht und gefunden. 

aber ich fühle mich gar nicht richtig geliebt 

...ich fürchte damit fühlst du richtig

Antwort
von culischa, 35

Nein - ganz einfach - er hat sich "uns" angepasst! Mir auch ...aber vor mir uns. Und das finde ich sehr wichtig. Wir mussen uns anpassen dem Land wo wir leben! Ich werde mich nie unterdrücken lassen - egal von wem! Ich bin eine selbständige Frau mit eigenen Verstand, die weisst was sie möchte. Selbstverstendlich gehe ich nicht auf die Straße halb nack...aber kurzen Rock (da ich schlanke Beine habe) ziehe ich auch in meinen Alter gern an . Mein Mann mag es wenn ich angeschaut werde - ich bin seine Frau die ihm treu ist. Ich möchte damit nur sagen - Ausländer hier und her - wer hier  leben möchte muss sich unsere Gesellschaft anpassen ! Dann ist alles OK.

Antwort
von moonrox, 25

Ziehe die Notbremse! Lass dir von fachstellen helfen. Google sofort nach hilfestellen. Frauenhaus oder dergleichen. Tu es jetzt, tu es für DICH und glaube mir bitte, du lebst gefährlich! Bitte verlasse sofort diese Person!

Antwort
von vanillakusss, 75

Du kannst dieses Verhalten nicht einschätzen, ja?

Na dann. Sag deinem Freund (er ist nicht dein Mann), dass du jederzeit raus gehen kannst, wann immer du willst und egal wohin du willst. Du brauchst nicht seine Erlaubnis, du entscheidest für dich.

Wenn er es anders sieht, kannst du jederzeit ausziehen und ihn verlassen.

Kommentar von RicWalker ,

Gott willst du sie umbringen???

Kommentar von vanillakusss ,

Vanilla, nicht Gott.

Es gibt in Deutschland Anlaufstellen wenn es in muslimischen "Ehen" so läuft. Deren Hilfe kann man in Anspruch nehmen.

Noch günstiger wäre, erst gar nicht solche Männer zu "heiraten".

Kommentar von RicWalker ,

Weiß nur nicht jeder und solltest du in zukunt bei ähnlichem mit reinschreiben.

Okay, wir würden's eh nicht erfahren, aber wenn dann einfach eine so was macht und ihre sachen packt und geht, dann wird's lebensgefährlich und das will ich nicht auf meinem gewissen haben.

Kommentar von vanillakusss ,

Ich habe das geschrieben, was ich auch meine. Dass sie sich das nicht gefallen lassen muss, sie kann für sich entscheiden, auch ob sie den Mann verlässt oder nicht. Es ist ihre Entscheidung.

Wenn etwas passieren würde, hätte allein der Mann sie auf dem Gewissen, sonst keiner.

Kommentar von CarmenLeyla ,

Ich kann deine Wut verstehen. Danke für deine Tipps

Antwort
von Elilein, 65

Was hast du denn erwartet? Im Islam ist eine Frau weniger wert als ein Tier und auch wenn er dir das nicht so sagt hat er das im Hinterkopf wenn er mit dir umgeht. Du bist für ihn nichts als ein rechteloser Arbeitssklave der zu Hause sitzen soll um Kinder zu bekommen und das Haus zu hüten.

Tut mir leid dir das zu sagen, aber das wird noch viel viel schlimmer werden. Eine ehemalige Freundin von mir hat den gleichen Fehler gemacht wie du, irgendwann wurde dass so schlimm, dass er ihr gedroht hat sie von "Freunden" abschlachten zu lassen wenn sie weiterhin Kontakt zu ihren unislamischen Freunden hat.

Antwort
von khidr2015, 4

hi und salam eine frage warum habt ihr nur islamische geheirattet und habt ihr beide den gleischen kultur hintergrund ich würd mal schätzen das du kon.... bist??

Antwort
von Susii01, 22

Du kannst doch einfach mal mit ihm sprechen. Männer sind einfach anders wie wir frauen und merken solche Kleinigkeiten manchmal einfach nicht. Vielleicht kannst du auch den anfang machen und ihm ein lächeln schenken wenn er heim kommt.

Kommentar von HansH41 ,

Susi, die Carmen hat das Alles schon gemacht. Sie hat einfach ein schlechtes Los gezogen mit ihrem Boyfriend (islamischen Ehemann).

Hoffentlich bleibt dir das erspart.

Kommentar von Susii01 ,

das hab ich dann wohl überlesen...Vielleicht dann mal an die schwägerin oder Schwiegermutter wenden wenn sie eine gute beziehung haben.

Antwort
von Atemu1, 22

Sorry aber auch wenn ich jeder Religion Respektire, so musst du doch etwas von deiner Mutter über denn Muslimischen und Islamischen Glauben so wie die Rolle der Frau darin aufgeklärt worden sein.

  • Der strenge Islamische glaube, sieht keine Gleichberechtigung vor.
  • Ein Frau darf dem Mann nicht wiedersprechen.
  • One dem Mann darf sie das Haus nicht verlasssen.
  • Die Frau darf nicht arbeiten.

Es gibt noch welche, die nach diesem Glauben leben.

Ich persönlich, gehöre diesem Gluben nicht an.

Da du nach dem Recht des Islams verheiratet bist, kanst du nur nach dem Recht des Islams dich scheiden.

Kommentar von Libertinaer ,

Das "Recht des Islams" interessiert in Europa keine Sau!

In Deutschland gilt DEUTSCHES Recht. ünd wenn man hier nicht nach deutschem Recht verheiratet ist (also standesamtlich), dann ist man überhaupt nicht verheiratet.

Troll woanders!

Kommentar von Atemu1 ,

Deutschland schneidet sich in sein eigenes Fleisch.

Übrigens  laut unserem GG, hat uns das Recht anderer Läder solange zu interessieren, wie derren Bürger bei uns in Deutschland leben.

Anders augedrückt, der Glaube und die Religion so wie das Recht jedes Bürgers in Deutschland ist unantastbar sie zu achten und zu schützen sind wir verpflichtet.

Auserdem akzeptiert Deuschland jede Art von Hochzeit, ob z.B. in der Kirche oder in Hollywood.

Kommentar von Libertinaer ,

Deine Rechts- und auch Kulturkenntnisse sind immer noch so schräg (und falsch), wie deine Deutschkenntnisse.

Korrektur: Vergleichsweise ist dein Deutsch geradezu perfekt.

Kommentar von Atemu1 ,

Na und

Antwort
von EIfenstaub, 34

Das ist emotionale Erpressung und einfach armselig.  

Es zeugt von absolut null Respekt Dir gegenüber.

Antwort
von TheSandsack, 4

Haha... Islamisch geheiratet. Sehr gut! Jetzt weißt du welche Stellungen die Frauen im Islam einnehmen und das ist nicht böse gemeint sondern mittlerweile Allgemeinwissen.

Antwort
von FAxELINCHEN, 48

Hast Du ihn deshalb mal angesprochen,sage ihm das dich das Verhalten unglücklich macht und Du Dich ungeliebt fühlst.Ich könnte so nicht leben ,er ignoriert Dich,aber ich glaube das liegt auch an der Mentalität.

Kommentar von CarmenLeyla ,

Ich habe das bereits angesprochen. Aber er sagt dann soll ich doch einfach auf ihn hören dann passiert sowas nicht.

Kommentar von vanillakusss ,

Auf ihn hören? Bist du ein Kleinkind und er dein Vater? Paare sind gleichberechtigt, das sollte der Typ langsam mal kapieren.

Was sagen eigentlich deine Eltern dazu?

Antwort
von Jogi57L, 5

Er meint es sicher gut mit dir, und will, dass du ins Paradies kommst.

Was willst du auch außer Haus gehen, wenn kein zwingender Grund vorliegt ?

"Da wo die Frau ihrem Herrn am nahesten ist, ist die Mitte ihres Hauses"

_______________________________________________________________

Genaugenommen will er vielleicht gar nicht kalt und abweisend zu dir sein, sondern verhält sich nur deswegen so, damit du merkst.... 

dass das Einhalten der islamsichen Regeln für ihn sehr wichtig ist, und er sonst innerlich gar nicht anders kann, als "kalt" zu dir zu sein.....

wäre doch möglich, oder ?

Schließlich will er dich "am besten" behandeln...

UND ?

Was ist "die beste Behandlung" für eine Frau ?

--> wenn der Mann sie dazu bringt, sich an Allahs Regeln zu halten....

______________________________________________________________

btw.:

das ist nicht meine Ansicht, aber ich habe es in einem vergleichbaren Fall mal grob so  von einem wahabitischen Muslim erklärt bekommen...

lies doch mal den nachfolgenden link, den shirinbebi eingestellt hat, und mache deinem Mann klar, dass du dich künftig so, oder ähnlich verhalten wirst, und wenn es ihm nicht passt...er dann die Scheidung aussprechen soll....

http://www.vorwaerts.de/artikel/emanzipation-islam-gelingt

Antwort
von tachyonbaby, 67

Würde vorschlagen, Du läßt Dich "islamisch" scheiden und suchst Dir einen Mann, der Deiner Liebe und Zuneigung auch würdig ist. Ohne Standesamt auch kein Scheidungsgericht - daher: Einfach Sachen packen und gehen.

Kommentar von RicWalker ,

Einfach sachen packen und gehen ist nicht! Wenn er dem strengsten Glaubensregeln folgt, bringt sie das um. Daher ist (meines bescheidenen Wissens nach) der erste Gang für sie zum eigenen Vater. Nur der kann sie aus der Verbindung herauslösen. So lange ist sie, so krass es klingt, Eigentum des Bräutigams. Und wenn sie ohne dessen Einverständnis verschwindet, kann das je nach auslegung des Glaubens bis zur Steinigung und sonstigen Todesarten ausgelegt werden..

Kommentar von tachyonbaby ,

Lieber RickWalker, dessen bin ich mir durchaus bewußt. Ich habe mich 12 Jahre lang in muslimischen Kreisen bewegt und kenne die verschiedenen Ausprägungen recht gut.

Aber ich bin es echt leid, dieser mittelalterlichen Religion auch nur eine Handbreit nachzugeben . 

Wir sind hier in Deutschland. Hier haben deutsche Gesetze zu gelten. Hier sind Frauen nicht das Eigentum eines Mannes.

Kommentar von RicWalker ,

Das unterschreibe ich sofort! Es ändert nur nichts an der Tatsache dass strenggläubige Muslime unsere Gesetzte und Gerichte nicht anerkennen.

Kommentar von tachyonbaby ,

Da fällt mir nur eines zu ein: Wer nicht gewillt ist, die deutschen Gesetze anzuerkennen und sich entsprechend einzufügen: Kostenloses Rückflugticket in die Heimat!

Kommentar von abendleserin ,

RicWalker: mach der Frau nicht unnötig noch mehr Angst. Ich kenne genug arabische Frauen, die geschieden sind und noch leben. Und bekanntlich sind Araber sehr gläubig, nicht? Ansonsten ist der Vorschlag, sie soll Hilfe bei ihrem Vater (oder Bruder) suchen, richtig.

Kommentar von Shiraz3 ,

Leider denken auch genügend deutsche Männer noch dass die Ehefrau sein Eigentum ist. Wenn es auch keiner hier zugeben wird.😢 LG

Kommentar von HansH41 ,

Shiraz, aber auch deren Frauen würden sich das nicht gefallen lassen.

Kommentar von RicWalker ,

Das kann man auch über Frauen sagen. Es gibt in Deutschland bereits einige Frauen, wo zu Furien werden, wenn der Mann sich nicht so benimmt wie sie es will und ihn als Eigentum sieht. Auch häusliche Gewalt die von Frauen ausgeht, wird von beiden Geschlechtern verschwiegen, aber leider keine seltenheit mehr.

Antwort
von culischa, 26

Hmmm wie schrecklich....wir Europären oft vergessen wie uns hier gut geht!! Mein Mann ist Perser..(40 Jahren lang hier) ich bin seine "Göttin" zu der er betet. Wir sind beide selbständige Personen und unsere Endscheidungen treffen wir immer zusammen. Ich kann mir nicht vorstellen so behandelt zu werden.

Kommentar von abendleserin ,

Weil du ganz bestimmt die Grenzen, die nun mal bei der islamischen Einstellung, die durch die Erziehung eingetrichtert wird, gibt, nicht überschreitest. Also bitte! Nicht du lässt dich nicht so behandeln seit 40 Jahren, sondern weil du nicht darauf ankommen lässt!

Antwort
von abendleserin, 25

Carmen, richtig?

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du eine Deutsche und vom Christentum zum Islam konvertiert bist?

Das makabre an der Geschichte:

Wenn euer Vater euch was verbietet, duldet ihr das nicht, aber bei so einem herrischen Ehemann schon!

Sag mir nicht, dass vor der islamischen Ehe keine Anzeichen seiner Macht Überlegungen gab!

Wie dem auch sei, er wird sich niemals ändern. Wenn, dann musst du dich damit abfinden. Oder ausbrechen

Antwort
von Mirarmor, 47

Das ist schrecklich. o.O

Antwort
von RicWalker, 79

Bist du selbst Muslimin oder nicht? Das erleichtert mir das beantwrten deiner Frage ungemein.

Kommentar von CarmenLeyla ,

Ja bin ich

Kommentar von RicWalker ,

Dann solltest du doch von klein auf gelernt haben, dass die Ehefrau nichts mehr zu entscheiden hat, folgsam sein muss und nur noch ein objekt für die begierde des Mannes ist und sich um Haushalt und die kinder zu sorgen hat.

Kommentar von CarmenLeyla ,

In meiner Familie war die Frau immer gleich viel Wert. Es gab keinen Zwang und keine Verbote. 

Kommentar von RicWalker ,

Dann hattest du für muslimische Verhältnisse eine verdammt glückliche Kindheit.

Ich bin Gott sei dank nicht in dieser Religion aufgewachsen, sondern hatte das Glück frei von religiösen Zwängen und Regeln aufzuwachsen. So konnte ich mir auf der Suche nach der Wahrheit hinter den Religionen sehr tief über alle möglichen Religionen informieren. Daher kenne ich mich auch etwas in den extremeren Auslegungen des Korans aus und vermutlich bist du nun ein "Opfer" eines Mannes, der die Sache traditioneller und strenger sieht.

Kommentar von HansH41 ,

Leider hast du in eine Familie "eingeheiratet", die das nicht so sieht.

Ich rate dir: zieh die Reißleine.

Kommentar von DoriMori ,

Ric das ist falsch. Klar soll die Frau zu ihren Mann gut sein und eine gute Ehefrau sein. Die Frau ist im Islam kein Objekt. Und ganz im Gegenteil. Sie hat genau so das Recht ihre Meinung zu stehen. Und da steht deutlich geschrieben, dass du deine Frau gut behandeln sollst. Egal was du für deine Frau machst, sei es ihr den Haushalt abnehmen usw, dass du für all die Kleinigkeiten deine Belohnungen haben wirst. Aber viele Männer wird das falsch beigebracht. Denn selbst der Prophet hat seine Frau so gut behandelt, dass würde kein Mann mehr in diesem Leben schaffen wie er. Die Frau hat sehr wohl einen großen Wert im Islam. Carmen und da solltest du dich nicht beeinflussen lassen. Da liegst du schon richtig. Und das was du über deinen Mann erzählst, zeigt nur das er kein Respekt hat und dich nicht schätzt. Du hast das Recht als seine Ehefrau zu wissen was er macht und wo er hin geht usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten