Frage von zahler1, 80

wenn ich mit meinem teleobjektiv in der halle mit automatik fotografiere wird die hälfte der fotos verschwommen.... was muss ich da wie einstellen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hideaway, 44

Dann ist die Belichtungszeit zu lang. Geht es um Sportaufnahmen?

Kommentar von zahler1 ,

Ja, das weis ich. Und wie stelle ich das dann ein..... also manuell ?

Kommentar von Hideaway ,

Ich kenn ja deine Kamera nicht. Aber eigentlich müsstest du die Belichtungszeit manuell vorwählen können und dann wird die Blende automatisch angepasst. Oder du verwendest einen Belichtungsmesser und stellst die Blende nach dessen Vorgabe passend für die Belichtungszeit manuell ein.

Antwort
von nextreme, 16

Zoom nicht zu weit, dann erhöht sich bei den billigen Objektiven die Lichtstärke, sprich die Blende kann weiter geöfnet werden. Dann stell die ISO mal fest auf 1600. Und die Belichtungszeit eintsprechend deiner Brennweite ein, also bei 100mm mindest 1/100. Bei sich bewegenden Objekten allerdings noch viel kürzer. Es wackelt ja nicht nur die Kamera sondern auch das was Du fotografierst bewegt sich.

Helfen kann auch ein Stativ und die Serienbildaufnahme. Da fokusierst fest auf einen Bereich und nutzt die Geschwindigkeit der Kamera Bilder in schneller folge zu schießen.


Antwort
von sahov, 51

Geh vom Automatikmodus weg. Nimm lieber die Blendenautomatik.

Dort kannst du die Verschlusszeit fest vorgeben, die dazupassende Blende und der ISO Wert wird von der Kamera berechnet. Nimm als Verschlusszeit einen Wert den du als Brennweite eingestellt hast. zB. 300mm - 1/300 sec. Noch besser wäre es wenn du einen noch schnelleren Wert nimmst wie 1/500 sec. - das wird aber schwer werden da du wahrscheinlich kein sonderlich lichtstarkes Teleobjektiv hast.

Antwort
von Airbus380, 39

Du stellst die Kamera auf manuell oder TV (Blendenautomatik) oder ISO-Automatik. Auf jeden Fall sollte die Belichtungszeit kurz sein. 1/250sec ist bei Sport schon recht lang, besser waere 1/500 oder gar 1/1000sec. Das musst du ausprobieren. Wenn du die Sportler an einem "Totpunkt" erwischst, kann es auch bei 1/250 sec schon mal hinreichend scharf werden. 

Antwort
von Hayns, 41

Mögliche Fehlerquellen

  • Es ist nicht genügend Licht in der Halle
  • Du verwackelst die Aufnahme durch unruhiges Halten
  • Du verwackelst die Aufnahme durch ruckartigem Auslösen
  • Die Objekte sind zu schnell

Versuche mal ohne Automatik

Zeitvorwahl >200 - ISO-Einstellung höher (~800) oder Automatisch

Antwort
von BurkeUndCo, 7

Wahrscheinlich ist es in der Halle einfach zu dunkel. Die Belichtungsautomatik stellt eine Belichtungszeit ein, die für das Teleobjektiv zu lange ist und dann verwackelst du das Bild.

Antwort
von Matte0007, 32

Wahrscheinlich ist in der Halle nicht genügend Licht für eine kurze Belichtungszeit, daher verwackelst du wahrscheinlich viele Bilder.

Versuche mal deine Kamera in der Blendenautomatik zu nutzen. Das ist auf dem Wahlrad der Modus "TV". Mit der ISO Einstellung bekommst du auch noch einiges an Helligkeit heraus geholt. Weiss nicht welche Nikon du hast, aber einen Wert bis ISO 1600 schaffen viele Kameras mit wenig Rauschen.

Dann gibts da noch die Faustformel: Die Belichtungszeit sollte nicht länger sein, als deine Brennweite in mm. Also wenn du mit deinem Tele auf 250mm ranzoomst, sollte deine Belichtungszeit maximal 1/250sec sein. Hast du eine Cropkamera, das heisst keine Vollformat, musst du diesen wert noch mal den Cropfactor 1,5 nehmen. Also dann 250x1,5=375--> sprich maximale Belichtungszeit 1/375sec.

Überschreitet man diese Belichtungszeit, wird die Verwacklungsgefahr einfach riesig.

Wie gross ist denn die Halle, das du da mit einem Tele fotografierst? Stadion? ^^


Für APS-C Canon beträgt der Cropfaktor in der Formel übrigens 1,6.... bevor jetzt wieder neunmalkluge angekrochen kommen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community