Wenn ich mir jetzt eine Aktie kaufen möchte, wo muss ich dann hin?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auch wenn ich der Ansicht bin, dass Du Dich vermutlich noch nicht genügend mit der Materie auseinandergesetzt hast:

1. Du benötigst ein Wertpapierdepot mit Online-Zugriff bei einer Bank Deiner Wahl

2. Du solltest ein separates Verrechnungskonto für Deine Transaktionen haben (eine Vermischung mit dem Girokonto ist nicht sinnvoll)

3. Du solltest prüfen, ob evtl. Freistellungausträge neu gewichtet werden müssen

4. Du füllst das Verrechnungskonto mit Cash

5. Der Wertpapierhandel kann beginnen.

6. Alle Käufe und Verkäufe, die Du in der Regel im Onlineportal Deiner Bank generierst, werden mit dem Verrechnungkonto finanziell gebucht.

7. Wer mit dem Wertpapierhandel beginnt, sollte von Anfang an auf eine gute Streuung des Risikos achten, indem nicht alles auf eine Karte gesetzt wird, bedeutet mit Fonds z. B. ETF beginnen.

8. Wenn dann ein gewisse Grundstock an Vermögen sich aufgebaut hat, kannst Du in mindestens 5 Aktieneinzelwerte umschichten.

9. Der Kauf einzelner Aktien macht keinen Sinn, da Handelsspesen zum Umsatz in einem ungüstigen Verhältnis stehen. Deshalb handle ich grundsätzlich Volumina > 5.000 EUR/Trade.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaStark
12.09.2016, 07:41

In jedem Punkt bestätige ich dies. Deshalb nicht nochmal meine Ausführung.

Ich bin auch der Meinung, dass Du (sgn18blk) Dich noch nicht genug damit "befasst" hast

1

Du musst volljährig sein und dann bei deiner Bank ein Depot eröffnen. Und derselben Bank erteilst du dann sogenannte "Order" zum Kauf oder Verkauf, wobei beides immer Gebühren mit sich bringen kann (IdR immer beim Kauf, Verkauf nicht immer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
12.09.2016, 11:02

Ich hab noch nirgendwo eine Position kostenlos verkaufen können.

0

Wenn du dich mit Aktien schon genügend befasst hast, warum stellst du dann diese Frage ? Wenn du Aktien kaufen willst, dann kannst du die Bank beauftragen die von dir gewünschte Aktie zu kaufen. Du hast ein Guthabenkonto bei der Bank und die zieht dann den Betrag, den die Aktie kostet, von deinem Konto ab. So einfach ist das. Hast du die Aktie eine zeitlang beobachtet und der Wert ist gestiegen, gibts dud er Bank die Order, dass sie die Aktie verkaufen soll. Der Betrag, nach Abzug der Gebühren, wird dann deinem Konto wieder gutgeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst ein Depot, am besten ein Onlinedepot (ist günstiger), z.B. bei Flatex, Cortal Consors, IngDiba.

Zu diesem Depot gehört ein Verrechnungskonto. Auf dieses Verrechnungskonto musst du Geld überweisen, vorher kannst du keine Aktien kaufen. 

Wenn du deine Aktien nicht mehr möchtest, verkaufst du sie online. Das Geld wird dir dann auf das Verrechnungskonto gutgeschrieben und du kannst andere Aktien kaufen oder das Geld auf dein Refernzkonto (Girokonto) überweisen.

Tipp: Eröffne dir erst einmal ein Musterdepot, das bieten die Broker auch an, und da kannst du üben, mit Aktien zu handeln, ohne dass du echtes Geld einsetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du tabbelst auf Deine Bank und sagst denen as Du gern hättest, die richten Dir ein Depot ein, nehmen dafür Gebühren und Du kaufst eben was Du glaubst zu brauchen.

Ob sich der Wert der Aktie verviefacht oder nur um 90% abstürzt, wirst Du unschwer erfahren, wenn Du die Aktie verkaufst und das Geld wieder auf Deinem Konto ankommt.

Meist wird die Bank Dir einen Fond aufschwatzen, der wälzt dann schon Deine Werte hin und her und erstellt einen Kontoauszug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Aktien habe ich mich schon genügend befasst und ich denke, ich kann es mal damit versuchen.

Nach deienr FRage zu urteilen, würde ich das verneinen. ;-)

Halte dich an die Hinweise von GuenterLeipzig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du rufst deine Bank an oder gehst dort hin. Die verkaufen dir dann die Aktien und legen ein Aktiendepot an. Bezahlt wird über dein Konto. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon des öfteren beschrieben gehst du am besten zu deiner Hausbank u d eröffnest hier ein Depot (Konto für Wertpapiere wie Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikate usw.). Da ich selbst sehr viel Erfahrung in diesem Bereich besitze habe ich eine Frage. Willst du zocken oder intelligent investieren? Und besitzt du genügend Reserven um die Schwankungen "auszusitzen". Nicht umsonst bietet dir deine Hausbank Ihre Beratung an. Vorausgesetzt du bist bei einer richtigen Bank mit richtigem Berater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sgn18blk
12.09.2016, 06:18

Wo Du schon fragst.. Ich möchte natürlich intelligent investieren.

0
Kommentar von Hardware02
12.09.2016, 07:24

Das Depot nur nicht bei der Hausbank eröffnen! Viel zu teuer.

0

Warte besser. Die aktuellen Kursverluste und die langsam anbahnende Leitzinserhöhung usw. KÖNNTEN Anzeichen für den Beginn der von vielen erwarteten nächsten Finanzkrise sein. Oder die Internetblase platzt gerade nach jahrelangem feiern von unnötigen Startups.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?