Frage von lyebhaber, 118

Wenn ich mich verloben möchte muss ich dann sie fragen ob sie meine Frau werden will oder was muss ich machen?

Vielleicht lachen jetzt einige aber ernst gemeint
Ich bitte um eine ehrliche Antwort und wenn ich dann verlobt bin was das dann alles bedeutet danke
Gruß lY

Antwort
von marcussummer, 118

Nach deutschem Recht ist die Verlobung eine verbindliche Zusage (also ein Vertrag), sich zu heiraten (also eine rechtsverbindliche Ehe einzugehen). Also so eine Art Vorvertrag. Die Eingehung der Ehe kann dann allerdings trotz Verlobung nicht eingeklagt werden, im Gegensatz zu anderen Verträgen.

Die Verlobung kann formal sehr frei eingegangen werden, es reichen gegenseitige mündliche Erklärungen aus, sich gegenseitig heiraten zu wollen. Vereinfacht: 

Du fragst: Ich will dich heiraten. Willst du meine Frau werden? 

Sie sagt: Ja. 

Schon seid ihr verlobt. Kann man aber durchaus romantischer ausgestaltet werden. :-)

Rechtliche Folgen... knüpfen daran kaum an. Bei Gerichtsverfahren kann ein Aussageverweigerungsrecht zu Gunsten des Verlobten bestehen. Und bei Auflösung der Verlobung kann ein Schadensersatzanspruch für die Aufwendungen bestehen, die im Vertrauen auf die künftige Eingehung der Ehe getätigt werden.

Antwort
von Allexandra0809, 115

Wenn Du Dich verloben willst, solltest Du vorher fragen, ob sie Dich heiraten will, sonst macht es ja keinen Sinn. Eine Verlobung ist ein Eheversprechen.

Antwort
von jaliya22, 64

du möchtest dich nicht verloben, sondern du möchtest heiraten. die verlobung ist nur das versprechen mal zu heiraten.  wenn du einen antrag machst/bekommst und der angenommen wird, geltet ihr als verlobt. das gleiche gilt, wenn man beschließt zu heiraten.  oder spätestens ab dem zeitpunkt, wenn man das aufgebot bestellt. die verlobung ist also die zeit vor der hochzeit (und ab dem zeitpunkt, ab dem das heiraten konkret wird)

heutzutage bedeutet eine verlobung nicht mehr soviel, früher wurde da mehr bedeutung beigemessen.  paare mussten zB mindestens verlobt sein um zusammenzuziehen (sonst haben sie sowieso keine wohnung bekommen, und waren gesellschaftlich unten durch ;-))

Antwort
von LiselotteHerz, 72

Man verlobt sich im allgemeinen, weil man vorhat, die Betreffende später mal zu heiraten. Es werden zwar haufenweise Verlobungen wieder gelöst, weil man merkt, man passt doch nicht zusammen, aber im Grund ist eine Verlobung als Heiratsabsicht zu verstehen. In extremen Fällen bekam da Leute bei der Auflösung der Verlobung schon Schwierigkeiten, ein ehemaliger Schulkamerade von mir wurde tatsächlich von seiner ehemaligen Verlobten und ihrer Familie angezeigt, weil er das Heiratsversprechen nicht eingehalten hatte (ist allerdings hoffentlich selten der Fall). Allerdings sind mir da die näheren Umstände nicht bekannt, vielleicht wurde da schon ein Haus gebaut - keine Ahnung. Hier noch ein Link

http://www.finanztip.de/verlobung/

lg Lilo


Antwort
von Repwf, 54

Verlobung hat keinerlei rechtlich relevante Bedeutung!

Ein schlichtes "komm wir sind jetzt verlobt" von beiden wurde also reichen! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community