Frage von sophiehelen, 68

Wenn ich meinen Stundenlohn mal die gesamten Arbeitsstunden des jeweiligen Monats multipliziere, ist das Ergebnis dann das Brutto- oder Nettogehalt?

Frage steht oben. Ich weiß nicht, ob das auch noch nötig ist aber hier nich ein paar Nebeninfos. Ich arbeite als Aushilfe in Gleitzonen (Mindestlohn: 8,50€), was heißt das ich monatlich von 450€ bis 850€ verdienen darf. Ich habe eigentlich jeden Monat 79 Arbeitsstunden.

Antwort
von muschmuschiii, 33

Gehaltsangaben sind IMMER brutto, da die Abgaben (u.a. Steuern) von der individuellen Steuerklasse abhängig sind.

Antwort
von berlina76, 38

Brutto.

Aber bei unter 1000 € und Steuerklasse 1 Zahlst du noch keine Lohnsteuer.

Es gehen also nur die Sozialleistungen(Arbeitslosenversicherung, Krankenkasse etc) ab. ca 20 %

Antwort
von JenMat, 31

Brutto .. was du Netto rausbekommst kannste dir hier ausrechnen 

http://www.brutto-netto-rechner.info/

Antwort
von alexmac, 31

Das muss doch in deinem Arbeitsvertrag stehen ob es Brutto oder Netto ist. Aber der Mindestlohn ist 8,50€ BRUTTO. Vielleicht hab ich dir geholfen, konnte dein Anliegen nicht ganz verstehen.

Antwort
von tomtrumm, 22

macht also 671,50 Brutto

Antwort
von Grautvornix, 28

Ist Brutto.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community