Wenn ich meine Stimme auf Tonband höre, kommt sie mir so fremd vor. Gehts euch auch so und woran liegt das?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die eigene Stimme hört man beim Sprechen wegen des Knochenschalls tiefer als sie ist. Wenn man sie aufgenommen vorgespielt bekommt, ist sie so zu hören, wie andere sie kennen, weil man die Knochen nicht zum Schwingen bringt wenn man sie vorgespielt bekommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran das liegt weiß ich auch nicht. Aber wirklich jeder nimmt seine eigene Stimme anders wahr. Ich erschrecke mich da auch regelmäßig. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie die anderen schon sagte : man hört sich selbst immer anders. Und kommt noch auf das Tonband an. Wenn es nicht gerade ein professionelles ist dann verzerrt der auch nochmal einwenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich meine stimme hör find ich das fast schon peinlich , das hört sich immer so schrill an haha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung