Frage von Nomen1, 12

Wenn ich meine Mails abrufen möchte, bekomme ich ständig die Information das die Seite (meines Providers) nicht über mein Netzwerk abrufbar ist. Warum?

Auf Nachfrage beim Anbieter bekam ich die Auskunft, ich solle meinen Cache leeren und den Stecker der Fritzbox ziehen, damit ich eine neue IP zugeteilt bekomme. Ja, das hat funktioniert, aber es nervt. Ich kann doch nicht jedes Mal den Stecker ziehen, bevor ich meine Mails abrufe, was ich oftmals stündlich mache.

Ein Mailprogramm möchte ich nicht mehr. So praktisch das auch war, habe ich es ständig mit Mail-Spoofing zu tun und das Konto wurde auch gehackt.

Hat jemand eine Ahnung, warum ich a) ständig eine neue IP brauche, um meine Mails auf meinem Provider-Konto abzufrufen und b) einen Tipp für ein Mail-Programm, mit dem ich mir keinen Schrott mit runter lade? Den Thunder-bird kann man da wohl vergessen und outlook ja eh.

Antwort
von Copyyy, 6

Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen... Das einzig mögliche wäre, dass der Server die Verbindung ablehnt, weil du zu viele Anfragen in zu kurzer Zeit schickst, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein.
Was du probieren könntest, wäre die IP-Adresse im Header zu ändern. Es gibt Browser plug ins, die das können, heißt x-Header (oder so). Glaube zwar nicht, dass es was bringt, aber man kanns versuchen.
Ansonsten probier einen proxy aus. Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass es an der IP-Adresse liegt...

Zum Spam und Mail-Spoofing: Weder mit Outlook noch mit Thunderbird lädst du dir irgendeinen Mist mit runter. Solange du jetzt noch keine Viren aufm PC hast, wirst du sie nach der Installation einer der beiden Programme haben (solange du die "echten" installierst).

Kommentar von Nomen1 ,

Doch, wenn Thunderbird die Nachrichten vom Provider "abholt" habe ich ständig Mist dabei, der, wenn ich in den Posteingang vom Anbieter sehe, dort nicht ist. Da setzt sich also etwas drauf.

Warum das mit der IP so ist, würde ich gerne verstehen, denn der Typ vom Support hat es ja selber angesprochen und es hat funktioniert. Auch ein zu voller Cage ist ja eigentlich kein Grund, warum man sich nicht beim Provider einloggen kann. Hat vielleicht etwas mit der Sicherheit zu tun.

Ich hatte einen Virus, den mir der Inhaber eines Forums untergejubelt hat. Habe nun eine neue Festplatte. Dürfte also nichts drauf sein. Du meinst sicher: Wenn vorher kein Virus drauf war, kann auch nach Installation eines Mail-Programms nichts drauf sein? 

Was heißt "echt"? Kann man aus Versehen ein falsches Programm installieren? 

Wie auch immer, danke für deine Antwort.


Kommentar von Copyyy ,

Thunderbird packt keine Spam-Mails mit in den Posteingang Oo hast du schon einmal online in den Spam- bzw. Junk-Mail-Ordner geguckt? Vielleicht sind da ja die Mails drin, die du bei Thunderbird siehst. Ausdenken tut sich das Programm nichts. Mit echt meine ich einfach, dass du dir das von der offiziellen Seite runterlädst und nicht irgendeinen Mist, wo vllt sogar noch ein Virus drin ist oder so :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten